Blaulicht vom 8. Mai

Dreijähriger allein mit dem Zug unterwegs

von sb/pz

Emmendingen/Offenburg: Ein dreijähriger Knirps hat es am Donnerstagnachmittag nicht mehr geschafft, aus einem Zug nach Emmendingen auszusteigen.

Weil der Kleine vermutlich zu langsam war, verriegelten sich die Zugtüren und ließen sich nicht mehr öffnen. Der Vater, der auch einen Kinderwagen bei sich hatte, und seine beiden anderen Kinder konnten noch rechtzeitig aussteigen, der Dreijährige schaffte es nicht mehr, wie die Polizei mitteilte.

Im Zug kümmerte sich eine Reisende um den Dreijährigen und übergab ihn dem Lokführer. Dieser ließ das Kind bis nach Offenburg im Führerstand mitfahren. Dort nahmen Polizisten den Jungen in Empfang und brachten Vater und Sohn wieder zusammen.

Niedereschach: Klassenzimmer mit Eis und Eiern beschmutzt

Niedereschach: Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstagnachmittag die Klassenräume der Gemeinschaftsschule in Niedereschach (Schwarzwald-Baar-Kreis) verschmutzt.

Die Täter öfneten das Fenster eines Klassenraumes, warfen dort Eier auf den Boden, beschmierten die Tafel mit Eis, stopften Papiertücher in den Abfluss des Waschbeckens und drehten den Wasserhahn auf.

Glücklicherweise entdeckte der Hausmeister die Tat rechtzeitig, sodass kein Wasserschaden entstand. Bereits vergangene Woche wurde der gleiche Klassenraum in ähnlicher Weise verunreinigt. Über mögliche Motive der unbekannten Täter liegen der Polizei keine Erkenntnisse vor.

Hechingen: Motorhaube kracht in Windschutzscheibe

Hechingen: Eine vermutlich nicht korrekt montierte Motorhaube ist am Donnerstagabend auf der B 27 bei Hechingen (Zollernalbkreis) in die Windschutzscheibe eines Autos gekracht.

Die Motorhaube hatte sich bei der Fahrt von selbst geöffnet. Die 31-jährige Autofahrerin blieb unverletzt, der Wagen musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 1000 Euro.

Balingen: Dieb versenkt Roller im Fluss

Balingen-Frommern: Ein unbekannter Täter hat am Freitag vergangene Woche in der Buhrenstraße in Balingen-Frommern (Zollernalbkreis) einen Roller geklaut und diesen danach in der Eyach versenkt.

Der Dieb hatte das Lenkradschloss des abgestellten, blau-weißen lackierten Rollers aufgebrochen und dann versucht, ihn kurzzuschließen. Als das misslang, weil in Zweirad keine Batterie montiert war, schob er ihn von der Buhrenstraße weg und versenkte ihn in der etwa 700 Meter entfernten Eyach. Zeugen-Hinweise an die Telefonnummer 07433/9985010.

Schramberg: Polizei klärt Auto-Einbrüche auf

Schramberg: Ein 21-jähriger Mann ist der mutmaßliche Täter von mehreren Autoeinbrüchen im Raum Schramberg (Kreis Rottweil), das hat die Polizei ermittelt.

Der Mann hatte zwischen Anfang März und Mitte Oktober im vergangenen Jahr mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und lose Gegenstände mitgehen lassen.

Der damals 20-Jährige durchsuchte stets die Innenräume und nahm nahezu alles mit, was nicht niet- und nagelfest war. Vor allem DVDs, Navigationsgeräte und Sonnenbrillen waren vor ihm nicht sicher. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere tausend Euro.

Rottweil: 59-jähriger Mann bei Unfall schwer verletzt

Rottweil: Ein 59-jähriger Autofahrer ist am Mittwochmittag auf der Kreisstraße 5543 zwischen Neufra und Frittlingen (Kreis Rottweil) bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Autofahrer auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer 44-jährigen Autofahrerin. Durch den starken Aufprall rutschte die Frau mit ihrem Auto gegen einen Baum und wurde leicht verletzt.

Freudenstadt: Unbekannte randalieren auf Golfplatz

Freudenstadt: Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf dem Golfclubgelände Freudenstadt im Ziegelwäldle randaliert.

Die Täter rissen unter anderem eine an Holzpfosten fixierte Absperrkette am Verbindungsweg zum Erlenweg ab. Auf dem "Green" wurde an mehreren Stellen die Rasenoberfläche herausgeschlagen und vermutlich sechs metallene Abschlagmarkierungen entwendet.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf einige hundert Euro. Zeugenhinweise an die Polizei Freudenstadt unter Telefonnummer 07441/5360.

Hechingen: Einbrecher klaut 50 Schokoriegel

Hechingen: Ein unbekannter Täter ist im Zeitraum zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen in die Cafeteria der kaufmännischen Schule in der Schloßackerstraße in Hechingen (Zollernalbkreis) eingestiegen. Er klaute Süßigkeiten und etwa 50 Euro Bargeld.

Der Unbekannte hebelte zunächst ein Fenster zum Lagerraum der Cafeteria auf und durchwühlte dann Schubladen und Behälter. Neben Wechselgeld nahm der Einbrecher etwa 50 Schokoriegel und zehn Tafeln Schokolade aus den Verkaufsregalen mit. Die Polizei ermittelt.

Pforzheim: - Hochschwangere Frau bei Unfall verletzt

Pforzheim: Eine hochschwangere Frau ist am Donnerstagabend bei einem Unfall auf der Karlsruher Straße in Pforzheim leicht verletzt worden.

Ein Lastwagen-Fahrer, der von der Aral-Tankstelle auf die Karlsruher Straße fahren wollte, übersah einen von links kommenden BMW. Beim Zusammenstoß wurde sowohl der BMW-Fahrer als auch seine 25-jährige und hochschwangere Beifahrerin leicht verletzt. Während der Mann nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnte, wurde die schwangere Frau vorsorglich zur Beobachtung über Nacht aufgenommen.

Wie die Polizei mitteilt, hat das ungeborene Kind den Unfall unbeschadet überstanden. Die Beamten schätzen den Sachschaden auf rund 2500 Euro.

Donaueschingen: Lastwagen kracht in Leitplanken

Donaueschingen: Ein 60-jähriger Lastwagen-Fahrer ist am Donnerstagmittag auf der B 27 zwischen Donaueschingen-Mitte und Donaueschingen-Nord
(Schwarzwald-Baar-Kreis) mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen und in mehrere Leitplanken gekracht.

Verletzt wurde niemand. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Lastwagen auf rund 6000 Euro, den der Leitplanken auf etwa 2500 Euro.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro.