Blaulicht vom 8. März

21-Jähriger schießt im Wald herum

von sb/pz

Schramberg: Ein 21-Jähriger hat am Montagabend mit einer Schreckschusswaffe auf einem Waldweg in Schramberg (Kreis Rottweil) rumgeschossen.

Eine Fußgängerin hatte die Schüsse im Wald wahrgenommen und die Polizei verständigt. Als eine Polizeistreife den Schützen kontrollierte, führte dieser eine Schreckschusswaffe samt Munition mit sich.

Er gab zu, mehrere Schüsse abgegeben zu haben. Der 21-Jährige ist jedoch nicht im Besitz eines kleinen Waffenscheins.

Die Ordnungshüter behielten die Waffe und werden gegen den 21-Jährigen eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz an die Staatsanwaltschaft vorlegen.

Oberndorf: Verletzter bei Auffahrunfall

Oberndorf: Bei einem Auffahrunfall am Montagnachmittag an einem Fußgängerüberweg der Talstraße in Oberndorf (Kreis Rottweil) ist eine Person leicht verletzt worden.

Eine 18-jährige Autofahrerin bemerkte zu spät, dass eine Autofahrerin an einem Fußgängerüberweg angehalten hatte, um einer Fußgängerin das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen.

Die Fahranfängerin fuhr auf. Durch den Aufprall wurde der Beifahrer der 18-Jährigen verletzt.

Freudenstadt: Rentner mit 1,3 Promille erwischt

Freudenstadt: Die Polizei hat einen betrunkenen Autofahrer in Freudenstadt erwischt, der mit 1,3 Promille am Steuer unterwegs war.

Der Rentner musste im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein und seine Autoschlüssel wurden einbehalten.

Freudenstadt: Auto überschlägt sich auf L 405

Freudenstadt: Eine 57-jährige Autofahrerin ist am Dienstagmorgen aufgrund der glatten Fahrbahn auf der L 405 bei Freudenstadt nach links von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinab gerutscht.

Dabei überschlug sich der Wagen. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden.

Kurz danach ereignete sich ein Folgeunfall, bei dem Blechschaden entstanden ist. Ein in Richtung der Unfallstelle fahrendes Auto hatte ein Fahrzeug gestreift, das von einem Ersthelfer auf der Fahrbahn abgestellt worden war.

Dornstetten: Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Dornstetten: Bei einem Unfall am Montagvormittag auf der L 409 bei Dornstetten (Kreis Freudenstadt) ist ein Motorradfahrer leicht verletzt worden. Es entstand Sachschaden von etwa 8000 Euro.

Ein 54-jähriger Autofahrer fuhr gegen 11.50 Uhr mit einem VW Passat auf der K 4776 in Richtung Glatten und fuhr auf die L 409. Beim Einfahren auf die Landesstraße übersah er einen in Richtung Aach fahrenden, vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer.

In der Folge prallte der Motorradfahrer mit seiner Suzuki in die linke Fahrzeugseite des Passats und stürzte auf die Fahrbahn. Der 19-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Eutingen: Taxifahrer gefährdet Verkehrsteilnehmer

Eutingen: Ein Taxifahrer hat am Montagnachmittag auf der B 14 bei Eutingen (Kreis Freudenstadt) durch seine Fahrweise mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Der 35-Jährige fuhr mit seinem Taxi auf der B 14 von Ergenzingen kommend in Richtung Eutingen und überholte in Höhe des Postfrachtzentrums einen vorausfahrenden weißen Mercedes.

Wegen eines entgegenkommenden Fahrzeugs zog der Taxifahrer seinen Dacia nach rechts, so dass die Fahrerin des Mercedes nach rechts auf den Seitenstreifen ausweichen musste.

Der Taxifahrer scherte zwischen dem weißen Mercedes und einem dahinter fahrenden schwarzen Mercedes wieder ein.

Im weiteren Verlauf überholte der Taxifahrer vor der Bahnunterführung, in einer unübersichtlichen Linkskurve, den weißen Mercedes und scherte unmittelbar danach vor dem Mercedes ein, so dass die Fahrerin stark abbremsen musste.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07451 96-0 entgegen.

Rottenburg: Streit zwischen Flüchtlingen endet in Zelle

Rottenburg: In der Nacht auf Dienstag ist es in einer Flüchtlingsunterkunft in Rottenburg (Kreis Tübingen) zu einem Streit zwischen zwei jungen Männern gekommen.

Die beiden Männer waren betrunken. Ein zunächst verbaler Streit ging in Handgreiflichkeiten über.   

Die Polizei kam in die Tübinger Straße und schlichtete. Als der Streit gegen ein Uhr erneut begann, nahmen die Polizisten beide Männer für die restliche Nacht in Polizeigewahrsam.

Hechingen: Zündelei löst Feuerwehreinsatz aus

Hechingen: Zündelei löst Feuerwehreinsatz aus

Hechingen: Zu einem Brandalarm in Hechingen (Zollernalbkreis) ist die Freiwillige Feuerwehr am Montag kurz vor 19 Uhr in die Runkellenstraße ausgerückt.

Im Hausflur eines Wohnhauses hatten Unbekannte Papier angezündet und hierdurch die Brandmeldeanlage ausgelöst. Ein Eingreifen der verständigten Wehrleute war nicht erforderlich. Die Verursacher konnten bislang noch nicht ermittelt werden.