Blaulicht vom 7. März

Auto geht nach Unfall in Flammen auf

von sb/pz

Freudenstadt: Nach einem Unfall auf der B 462 bei Freudenstadt ist ein Auto am frühen Sonntagmorgen in Flammen aufgegangen.

Zwischen der sogenannten "Boschenlochkurve" und der "Christofstal Höhe" war eine Autofahrerin, die mit ihrem Renault von Freudenstadt in Richtung Baiersbronn unterwegs war, auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen gekommen und gegen die Leitplanken geprallt.

Unmittelbar nach dem Aufprall fing das Fahrzeug, vom Motorraum ausgehend, zu brennen an. Die Feuerwehr Freudenstadt musste ausrücken und den Renault Clio löschen. Verletzt wurde niemand.
Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Freudenstadt: Hoher Schaden bei Unfall auf B 294

Freudenstadt: Bei einem Unfall am Montagmorgen auf der B 294 bei Freudenstadt ist ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro entstanden.

Eine Autofahrerin ist auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und auf die Gegenfahrspur gekommen. Ein entgegenkommender 62-jähriger Lkw-Fahrer hatte beim Erkennen der Situation bereits vor dem folgenschweren Zusammenstoß seinen Lastwagen bis zum Stillstand abgebremst.

Nach dem Zusammenstoß kippte kippte das Auto auf die Fahrerseite um. Niemand wurde verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Dornstetten: Unbekannter fährt gegen Zaun

Dornstetten-Hallwangen: Ein unbekannter Autofahrer ist in der Nacht auf Sonntag auf der K 4738 Hallwangen (Kreis Freudenstadt) von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Zaun gefahren.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort und beging Unfallflucht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07451 96-0 entgegen.  

Nagold: Unbekannter reißt Bäume aus

Nagold: Ein bislang Unbekannter hat in der Nacht auf Samstag in Nagold (Kreis Calw) Pflanzen aus einem Garten gerissen und auf die Straße geworfen.

Der Täter riss zwischen 19 und 8.30 Uhr mehrere Thujabäume aus einem Garten in der Stettiner Straße und warf diese auf die Fahrbahn. Anschließend schlug er noch den Briefkasten von der Hauswand und beschädigte diesen. Der Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Nagold unter der Telefonnummer 07452/93050 zu melden.

Aichhalden: Betrunkener Fahrer rammt Auto

Aichhalden: Ein stark alkoholisierter 20-jähriger Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen in Aichhalden (Kreis Rottweil) ein geparktes Fahrzeug gerammt.

Der 20-Jährige war gegen 3.30 Uhr in der Hölderlinstraße auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen geraten. Beim Atemalkoholtest blies der Beschuldigte über 1,7 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem nahmen die Beamten den Führerschein des 20-Jährigen an Ort und Stelle in Verwahrung.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4500 Euro.

Schramberg: Nachbarn retten ältere Dame

Schramberg: Einer älteren Dame sind am Sonntagmittag Angehörige von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in ihrer Wohnung in der Geißhaldenstraße in Schramberg (Kreis Rottweil) zu Hilfe geeilt. Ein Nachbar hatte die 76-Jährige regungslos vor ihrem Bett sitzend vorgefunden.

Erst nachdem die Feuerwehr die Wohnungstür geöffnet hatte, konnte die Seniorin medizinisch versorgt werden. Es war ihr nach einem Sturz am Samstagabend nichts Schlimmeres zugestoßen, so dass sie zuhause bleiben und den versäumten Schlaf der vergangenen Nacht nachholen konnte.

Schramberg: Auto prallt gegen Felswand

Schramberg: Ein 44-jähriger Autofahrer ist am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße 175, zwischen Tennenbronn und Langenschiltach (Kreis Rottweil), von der Straße abgekommen und mit seinem Ford Fiesta gegen eine Felswand geprallt.

Obwohl sich der Wagen überschlagen hat, blieb der Fahrer unverletzt. Der Sachschaden beträgt zirka 4000 Euro.

Schramberg: Hund verscheucht Einbrecher

Schramberg-Sulgen: Am vergangenen Mittwochabend, gegen 22.15 Uhr, hat ein Einbrecher versucht, in ein Wohnhaus im Gerhart-Hauptmann-Weg in Schramberg-Sulgen (Kreis Rottweil) gewaltsam einzudringen.

Vermutlich hat der Hund des Hauses durch lautes Bellen den Täter verscheucht.

Aufgefallen war der Einbruchsversuch erst jetzt, weil sich die Haustür nicht mehr richtig schließen ließ und ein Schlosser am Samstag eingedrückte Stellen am Aluminiumrahmen als mögliche Spuren eines Einbruchs feststellte.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Schramberg (Telefon 07422 2701-0) entgegen.

Schiltach: SUV überschlägt sich

Schiltach: Ein Audi hat sich am Sonntagnachmittag zwischen Heubach und Schiltach (Kreis Rottweil) überschlagen.

Es entstand Sachschaden von rund 25.000 Euro. Fahrer und Beifahrerin blieben unverletzt.

Der 43-jährige Fahrer verlor in einer Kurve die Kontrolle über seinen Audi. Der SUV rutschte mehrere Meter eine Böschung hinab, überschlug sich dabei einmal und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Der total beschädigte Audi musste abgechleppt werden.

Hechingen: Sprayer verunstalten Wände

Hechingen: Im Zeitraum von Samstag 11 Uhr bis Sonntag 11 Uhr haben bisher unbekannte Täter in Hechingen (Zollernalbkreis) in der Max-Planck-Straße mit Graffities eine Sichtschutz- und eine Garagenwand verunstaltet.

Die Farbschmierereien sind circa 1,50 Meter breit und 80 Zentimeter hoch. Auf die Garagenwand schrieben die Täter in schwarzer und roter Farbe "5 RFP", ein grünes "S", eine rote Raute und ein schwarzes "V". Auf der Sichtschutzwand ist die Botschaft "SSZ" mit Pfeil auf dem mittleren S in roter Farbe zu sehen.

Das Entfernen der Farbe wird mindestens 800 Euro kosten. Täterhinweise gibt es bisher noch nicht. Das Polizeirevier Hechingen ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Bad Dürrheim: 23-Jähriger ohne Führerschein unterwegs

Bad Dürrheim: Die Polizei hat am Sonntagabend einen 23-jährigen Autofahrer in Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis) kontrolliert, der nicht im Besitz eines Führerscheins war.

Der junge Mann fiel durch eine unsichere Fahrweise auf und wurde kontrolliert. Der 23-Jährige räumte gegenüber den Beamten ein, dass er derzeit zwar eine Fahrschule besucht, jedoch nicht im Besitz eines Führerscheins sei.

Nun muss sich der junge Mann in einem Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Bad Dürrheim: Betrunkener fährt an Polizeikontrolle vorbei

Bad Dürrheim: Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntagabend eine Polizeikontrolle in Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis) missachtet.

Der 65-Jährige war in der Schulstraße unterwegs und sollte dort von einer Polizeistreife einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Ohne auf die Haltesignale zu achten, fuhr der Mann einfach weiter. Er konnte dann aber kurz darauf in der Salzstraße kontrolliert werden.

Neben einer erheblichen alkoholischen Beeinflussung stellten die Beamten fest, dass der 65-Jährige keinen Führerschein besitzt. Nach einer erfolgten Blutentnahme muss sich der Mann nun in einem Strafverfahren für die Fahrt ohne Führerschein und unter Alkoholeinwirkung verantworten.

Bad Dürrheim: Betrunkene Frau fährt gegen Stein

Bad Dürrheim: Eine betrunkene 38-jährige Frau ist am Sonntagnachmittag auf dem Parkplatz eines Hallenbads in Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis) gegen einen Zierstein gefahren.

Durch den Aufprall gegen den Stein war ihr Auto nicht mehr fahrbereit. Die eintreffenden Beamten stellten bei der Frau alkoholische Beeinflussung fest.

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab über zwei Promille. Nach der Abgabe ihres Führerscheines und einer Blutentnahme im Schwarzwald-Baar-Klinikum muss sich die Frau nun noch in einem Strafverfahren verantworten.

Ihr nicht mehr fahrbereites Auto wurde abgeschleppt.

Königsfeld: Frau überschlägt sich mit Auto

Königsfeld-Mönchweiler: Eine 23-jährige Autofahrerin ist am Samstagmorgen in Mönchweiler (Schwarzwald-Baar-Kreis) von der L 181 abgekommen und hat sich dann mit ihrem Wagen überschlagen.

Die junge Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An dem nach dem Fahrzeugüberschlag auf dem Dach liegen gebliebenen Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Das Auto musste abgeschleppt werden.