Blaulicht vom 6. November

Exhibitionist onaniert im Hausflur

von (sb/pz)

Tübingen-Lustnau: Ein unbekannter Mann hat am Montagmorgen in Lustnau (Kreis Tübingen) in aller Öffentlichkeit onaniert.

Der Mann stand in der Dorfackerstraße in unmittelbarer Nähe eines Supermarkts in einem Hausflur und spielte an seinem Geschlechtsteil herum. Dabei schaute er durch die verglaste Tür in Richtung einer 34-jährigen Frau. Nach einem kurzen Blickkontakt mit dieser zog der Unbekannte seine Hose nach oben und ging davon.

Beschrieben wird der Täter als dunkelhäutig, etwa 1,70 Meter groß und ungefähr 30 Jahre alt. Er war mit einem Kapuzenoberteil bekleidet und trug einen schwarz-weißen Schal.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Tübingen unter der Telefonnummer 07071/972-8660 entgegen.

Horb: 10.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall

Horb-Bildechingen: Bei einem Unfall in Bildechingen (Kreis Freudenstadt) ist am Montagmorgen Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstanden.

Der spätere Unfallverursacher fuhr kurz nach 9 Uhr mit seinem BMW in Richtung Horb. Vor ihm musste ein weiterer BMW verkehrsbedingt abbremsen. Der 50-Jährige sah den Bremsvorgang zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren. Er fuhr seinem Vordermann deswegen ins Heck.

An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von jeweils etwa 5000 Euro. Der BMW des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Pfalzgrafenweiler: Zwei Verletzte bei Unfall

Pfalzgrafenweiler: Bei einem Unfallin Pfalzgrafenweiler (Kreis Freudenstadt) sind am Montagmittag zwei Menschen verletzt worden.

Gegen 12.40 Uhr bog ein Audi-Fahrer von der Kreisstraße nach links in Richtung Pfalzgrafenweiler ab. Von dort kam ein Hyundai, der in Richtung Egenhausen fuhr.

Der Audi-Fahrer nahm dem Hyundai die Vorfahrt. Eine Kollision war nicht mehr zu vermeiden. Der Audi fuhr dem Hyundai in die Seite. Der Aufprall war so stark, dass der Hyundai erst in einer angrenzenden Wiese zum Stehen kam.

Beide Fahrer, 20 und 47 Jahre alt, verletzten sich leicht. Rettungskräfte des DRK brachten beide in umliegende Krankenhäuser. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 13.000 Euro.
Wegen der erheblichen Beschädigungen musste für beide Autos ein Abschleppdienst gerufen werden.

Albstadt: 21-Jährige bei Auffahrunfall verletzt

Albstadt-Ebingen: Bei einem Auffahrunfall auf der B 463 in Ebingen (Zollernalbkreis) ist am Montagnachmittag eine 21-jährige Autofahrerin verletzt worden.

Eine 40- jährige Autofahrerin war gegen 14 Uhr auf der Meßstetter Straße in Richtung der Auffahrt der B 463 unterwegs. Beim Auffahren auf die Bundesstraße übersah sie eine vor ihr fahrende und abbremsende VW- Fahrerin und fuhr dieser ins Heck.

Die 21- jährige Fahrerin wurde mit dem Rettungswagen leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Schramberg: Frau wirft Flasche gegen vorbeifahrendes Auto

Schramberg: Eine 53-jährige Frau hat am Montagmittag in Schramberg (Kreis Rottweil) eine Flasche gegen ein Auto geworfen. Die Polizei sucht Zeugen.

Nachdem die Frau in einem Bistro randaliert hatte, rief der Wirt gegen 12.30 Uhr die Polizei. Hierbei stellte sich heraus, dass die 53-Jährige zudem noch eine Bierflasche gegen ein auf der Berneckstraße vorbeifahrendes Auto geworfen hatte.

Das Polizeirevier Schramberg hat die Ermtittlungen aufgenommen und bittet den Autofahrer und Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07422/2701-0 zu melden.

Vöhringen: Beim Abbiegen Auto übersehen

Vöhringen: Bei einem Unfall in Vöhringen (Kreis Rottweil) ist am Montagmittag Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro entstanden.

Ein 37-jähriger Mazda-Fahrer fuhr gegen 12.30 Uhr über den abgesenkten Bordstein des Hauffwegs in die Fichtenwaldstraße ein. Dabei übersah er einen von rechts kommenden Ford-Fahrer, der zuvor auf der Fichtenwaldstraße einen Traktor überholt hatte.

Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 18.000 Euro.

Rottweil: Überholer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer

Rottweil-Neufra: Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der am Montagabend auf der B 14 bei Neufra (Kreis Rottweil) durch riskantes Überholen einen 24-jährigen Mann gefährdet hat.

Der 24-jährige Autofahrer gab an, dass er gegen 19 Uhr auf der Bundesstraße von Rottweil in Richtung Spaichingen unterwegs war. Auf Höhe von Neufra überholte ein bislang nicht bekannter Autofahrer ein anderes Fahrzeug, obwohl der 24-Jährige entgegenkam.

Der 24-Jährige musste eine Vollbremsung machen und nach rechts ausweichen. Dabei streifte sein Wagen die dortige Leitplanke, wodurch ein Sachschaden in Höhe von zirka 3000 Euro entsand.

Der andere Autofahrer setzte seinen Weg in Richtung Rottweil einfach fort. Es soll sich um ein dunkles Fahrzeug gehandelt haben.

Die Polizei Spaichingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Rufnummer 07424/9318-0 zu melden.

VS-Schwenningen: 25.000 Euro Schaden bei Unfall

VS-Schwenningen: Rund 25.000 Euro Sachschaden ist bei einem Unfall am Montagmorgen auf der Zollernstraße in Schwennigen (Schwarzwald-Baar-Kreis) entstanden.

Eine 52-jährige Fahrer eines VW Multivan war gegen 8.15 Uhr auf der Wilhelmstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Wilhelmstraße missachtete die 52-Jährige einen vorfahrtsberechtigten BMW eines 75-jährigen Mannes.

Die Autos kollidierten im Kreuzungsbereich. Verletzte gab es nicht.

Bräunlingen: Unfall im Dögginger Tunnel

Bräunlingen: Bei einem Unfall am Montag ist im Dögginger Tunnel in Bräunlingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ein 56-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden.

Ein 52-jähriger Opel-Fahrer war gegen 14.15 Uhr auf der B 31 in Richtung Hüfingen unterwegs. Im Dögginger Tunnel erkannte er die vorausfahrenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf den VW Passat des 56-Jährigen auf.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Passat noch auf einen Ford aufgeschoben. Es entstand ein Sachschaden von rund 9000 Euro.

Nagold: Zeugen nach Einbruch gesucht

Nagold: Bislang unbekannte Täter sind am Montag in ein Einfamilienhaus im Ländlesweg in Nagold (Kreis Calw) eingebrochen und haben Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen.

Zwischen 14 und 17 Uhr öffnete ein Einbrecher gewaltsam ein Kellerfenster und verschaffte sich somit Zutritt zum Haus. In der Folge durchsuchte er sowohl im Erdgeschoss, als auch im Obergschoss die Räumlichkeiten und floh unerkannt mit seiner Beute.

Hinweise zu Auffälligkeiten im betroffenen Wohngebiet nimmt das Kriminalkommissariat Calw unter der Telefonnummer 07051/161-0 entgegen.