Blaulicht vom 5. Mai

Schäferhund greift Jugendlichen an

von sb/pz

Nehren: Ein 17-jähriger Rollerfahrer ist am Montagabend in der Franz-Fecht-Straße in Nehren (Kreis Tübingen) von einem freilaufenden Schäferhund angefallen worden. Der Jugendliche war gegen 19.15 Uhr vom Schwanenkeller zum Feuerwehrgerätehaus unterwegs, als ihm plötzlich ein Schäferhund hinterher rannte.

Als der Hund immer näher kam und ihn eingeholt hatte, hielt der Fahrer an und stieg ab. Dabei wurde er vom Hund in den Oberschenkel gebissen. Beim Versuch sich loszureißen, packte ihn das Tier noch am Arm und biss dort mehrfach zu. Zwischenzeitlich war der 29-jährige Hundehalter auf den Vorfall aufmerksam geworden. Er hatte große Mühe seinen etwa eineinhalbjährigen belgischen Schäferhund zu bändigen.

Der 17-Jährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und in eine Klinik gebracht. Der Hundehalter ist erst seit Samstag im Besitz des Hundes. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Starzach: Junge von Auto erfasst

Starzach: Mit einem Schecken davon gekommen ist ein zweieinhalb Jahre alter Junge, der am Montagnachmittag in der Bieringer Straße in Wachendorf (Kreis Tübingen) urplötzlich vor ein Auto gelaufen ist.

Gegen 16.15 Uhr war der Junge in Begleitung eines Geschwisterkindes und seiner Mutter auf dem Gehweg in Richtung Ortsmitte unterwegs, als er plötzlich quer über die Straße rannte.

Ein 34-jähriger BMW-Fahrer reagierte zum Glück schnell und machte eine Vollbremsung. Trotzdem wurde das Kind vom Auto leicht erfasst und zu Boden geworfen. Durch den Sturz erlitt der Junge eine leichte Platzwunde am Kopf und wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Rottenburg: Lastwagen transportiert ungesichert Gift

Rottenburg-Weiler: Einen Gefahrentransport mit mehreren Großbehältern voll ätzender und umweltgefährdender Flüssigkeit haben Beamte der Verkehrspolizei am Montag auf der L 389 bei Rottenburg-Weiler (Kreis Tübingen) sichergestellt. 

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die tausend Liter weder gekennzeichnet noch vorschriftsmäßig auf der Ladefläche gesichert waren. Auch die Schutzausrüstung fehlte. Der 39-jährige Fahrer der Spetition besaß darüber hinaus keine Erlaubnis zum Transport dieser Güter. Der Fahrer und die Spedition müssen jetzt mit Bußgeldern rechnen.

Donaueschingen: Handwerker erleiden Rauchgasvergiftung

Donaueschingen: Drei Handwerker haben bei Arbeiten in einer Tiefgarage in der Vacer Straße in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) am Montagnachmittag eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten.

Die Männer hatten mit einem Gerät mit Verbrennungsmotor in der Tiefgarage gearbeitet und dabei nicht beachtet, dass die Abgase nicht abziehen können. In der Tiefgarage kam es dadurch zu einer hohen Kohlenmonoxid-Konzentration. Die drei Männer wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehr rückte aus, um die Garage zu belüften.

St. Georgen: Kleinlaster erfasst Kind auf Zebrastreifen

St. Georgen: Ein zwölfjähriges Mädchen ist am Montagnachmittag auf einem Fußgängerüberweg in St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) von einem Kleinlaster angefahren und verletzt worden.

Der Kleinlaster des 31-jährigen Fahrers erwischte das Kind mit dem linken Außenspiegel am Hinterkopf. Mit Kopfverletzungen wurde das Mädchen mit einem Rettungswagen ins Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert.

Freudenstadt. Wrack eines gestohlenen Rollers im Wald gefunden.

Eutingen: Ein bislang unbekannter Autofahrer hat zwischen Montag- und Dienstagmittag in Eutingen (Kreis Freudenstadt) beim Friedhof in der Krummen Steige die Friedhofsmauer zum Einsturz gebracht und ist danach geflüchtet.

Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 6000 Euro. Das Verkehrskommissariat Pforzheim bittet unter der Telefonnummer 07231/1864100 um Hinweise.

Eutingen: Unbekannter bringt Friedhofsmauer zum Einsturz

Freudenstadt: Ein ausgeschlachteter Roller der Marke Popkorn ist am Montag unterhalb der Waldackerhütte in Freudenstadt gefunden worden. Der Roller war mit Büschen abgedeckt und wurde im April durch bislang unbekannte Täter in Loßburg gestohlen.

Möglicherweise wurden die Diebe dabei beobachtet, wie sie das Wrack in den Wald transportierten und dort versteckten. Hinweise an die Polizei Alpirsbach unter Telefon 07444/9561390.

Trossingen: 20-Jährige stürzt aus fahrendem Feuerwehrauto

Trossingen: Eine 20-jährige Feuerwehrfrau ist bei einem Einsatz am Dienstagmorgen in Trossingen (Landkreis Tuttlingen) schwer verletzt worden.

Die Frau war mit einem Löschfahrzueg der Feuerwehr Trossingen gemeinsam mit fünf Kollegen auf dem Weg zu einem Brand, als sie einem Kameraden beim Anlegen der Atemschutzausrüstung half.

Dabei verfing sich ihr Gürtel an dem Türhebel, so dass sich die Tür öffnete und sie bei einer Kurve aus dem fahrenden Fahrzeug stürzte. Dabei verletzte sie sich schwer. Die 20-Jährige wurde in das Schwarzwald-Baar-Klinikum nach Villingen-Schwenningen gebracht.

Balingen: Autofahrer versteckt Marihuana in der Hose

Balingen: Ein 32-jähriger Autofahrer ist in der Nacht von Montag auf Dienstag an der Einfahrt zum Drive-In eines Schnellimbisses in Balingen (Zollernalbkreis) von einer Streife ohne Führerschein und mit Marihuana in der Hosentasche erwischt worden.

Da der Mann einen Drogenvortest ablehnte, wurde ihm auf richterliche Anordnung Blut entnommen und ihm die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten in seiner Hosentasche 1,3 Gramm Marihuana. Außerdem stellte sich heraus, dass der 32-Jährige ohne Führerschein unterwegs war. Ihn erwartet nun eine Anzeige.