Blaulicht vom 28. März

Überhol-Streit: Fahrer prügeln sich

von (sb/pz/dpa/lsw)

Lahr - Zwei Fahrer sind am Mittwoch in Lahr (Ortenaukreis) in Streit geraten und haben sich geschlagen.

Die Männer - beide 52 Jahre alt - waren mit ihren Autos auf der Flugplatzstraße unterwegs. Der Fahrer eines VWs versuchte wohl mehrfach, den Opel vor ihm zu überholen. Der Opel-Fahrer verhinderte dies - mutmaßlich absichtlich - jedoch. 

Als das Überholmanöver letztlich gelungen war, bremste der VW-Fahrer seinen Wagen bis zum Stillstand ab. Auch der Opel blieb stehen. Beide Männer stiegen aus. Dann kam es zu einem Schlagabtausch, bei dem beide Fahrer leicht verletzt wurden. 

Die hinzugerufenen Polizeibeamten ermitteln nun wegen wechselseitiger Körperverletzung und Nötigung im Straßenverkehr.

Hausach: Gelbe Säcke stehen in Flammen

Hausach: Mehrere gelbe Säcke haben am Donnerstag in Hausach (Ortenaukreis) gebrannt.

Die alarmierten Wehrleute aus Hausach löschten das Feuer neben einem Gebäude in der Hauptstraße gegen 2.20 Uhr schnell ab. Der am Gebäude entstandene Sachschaden kann aktuell noch nicht geschätzt werden. 

Die Beamten des Polizeireviers Haslach versuchen nun, der Ursache auf den Grund zu gehen.

Hornberg: Frau fährt unter Drogeneinfluss 

Hornberg: Eine 23-Jährige ist am Mittwoch in Hornberg (Ortenaukreis) bei einer Polizeikontrolle beim Fahren unter Drogeneinfluss ertappt worden.

Die Ermittler stellten im Rahmen einer genaueren Überprüfung in der Hauptstraße fest, dass die junge Autofahrerin wohl unter dem Einfluss von Drogen am Steuer saß. 

Sie musste eine Blutentnahme abgeben und der Wagen musste stehen bleiben.

Balingen: Mehrere Auffahrunfälle auf der B 27

Balingen: Zu mehreren Auffahrunfällen ist es am Mittwochmittag bei Balingen (Zollernalbkreis) auf der B 27 gekommen.

Ein 35-Jähriger war mit einem Kia von Hechingen in Fahrtrichtung Rottweil unterwegs. Im Baustellenbereich der B 27 herrschte dichter Kolonnenverkehr, der zeitweise zum Stillstand kam. Der 35-Jährige fuhr aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Golf einer 29-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kia noch auf einen Audi aufgeschoben. Ein 26-Jähriger mit einem anderen Audi erkannte die Situation zu spät und stieß mit den verunfallten Autos zusammen. 

Zwei Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand rund 22.000 Euro Sachschaden. Der Unfall ereignete sich gegen 12.30 Uhr.

Balingen: Unimog nimmt Mercedes Vorfahrt

Balingen: Ein Unimog-Fahrer hat am Mittwoch bei Balingen (Zollernalbkreis) die Vorfahrt eines Mercedes missachtet. Die Fahrzeuge stießen zusammen.

Der 29-jährige Unimog-Fahrer wollte gegen 10.15 Uhr beim Asphaltwerk auf die Bundesstraße 463 einfahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 47-jährigen Mannes, der mit einem Mercedes von Ostdorf in Richtung B 27 unterwegs war.

Beide Fahrer wurden beim Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand rund 8.000 Euro Sachschaden.

Balingen: 70-Jähriger fährt mit Auto Fußgängerin an

Balingen: Ein 70-Jähriger hat am Mittwoch bei Balingen (Zollernalbkreis) beim Abbiegen eine Fußgängerin angefahren. Die 64-jährige Fußgängerin stürzte und wurde leicht verletzt.

Der 70-Jährige war gegen 10.50 Uhr auf der "Langen Straße" unterwegs und musste an der Einmündung zur Querspange an der roten Ampel anhalten. Nachdem die Ampel grün zeigte, bog der 70-Jährige nach rechts ab und missachtete dabei die Fußgängerin, die ihr Fahrrad bei grüner Fußgängerampel über die Straße schob. 

Es entstand rund 500 Euro Sachschaden.

Waldachtal: Reihe an Einbrüchen in Büros

Waldachtal: In zwei Firmen und in Räume der Feuerwehr Lützenhardt in Waldachtal (Kreis Freudenstadt) wurde Dienstagnacht eingebrochen.

So stiegen Täter in eine Firma in der Heiligenbronner Straße ein. Vermutlich die selben Einbrecher drangen zwischen 21.30 Uhr und 22.30 Uhr bei der Feuerwehr Lützenhardt in ein Büro ein. Nach dem Aufbrechen des Bürofensters durchstöberten die Eindringlinge sämtliche Schubladen und Schränke. Nach bisherigen Ermittlungen wurde nichts gestohlen. 

In Oberwaldach stemmten die Ganoven ebenfalls ein Bürofenster einer Firma in der Bergstraße auf. Auch bei diesem Einbruch wurde nach bisherigen Feststellungen nichts entwendet. 

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 07445/8 54 20 entgegen.

Blumberg: 91-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

Blumberg-Fützen: Ein 91-Jähriger ist bei einem Unfall am Mittwochabend in der Singener Straß in Fützen (Schwarzwald-Baar-Kreis) leicht verletzt worden.

Der Senior war mit seinem Kia in Richtung Epfenhofen unterwegs. Der ortsunkundige Autofahrer stellte seinen Wagen mit laufendem Motor und eingeschaltetem Fernlicht am Straßenrand ab, um nach dem Weg zu fragen. Nachdem der 91-Jährige aus seinem Fahrzeug ausgestiegen war, näherte sich aus Richtung Blumberg ein 46-Jähriger mit einem Opel. Weil der 46-Jährige durch das Fernlicht geblendet war, erkannte er den Senior zu spät und tochierte ihn am Arm. 

Am Opel entstand ein Sachschaden von rund 250 Euro.

Oberndorf: 79-Jährige überholt und baut Unfall

Oberndorf: Eine 79-Jährige hat am Mittwoch in Oberndorf (Kreis Rottweil) einen Unfall gebaut, da sie trotz Gegenverkehrs mit ihrem Auto überholte.

Die Frau war gegen 12 Uhr mit einem Fiat auf der Landstraße von Oberndorf-Lindenhof in Richtung Oberndorf- Beffendorf unterwegs. In einer Rechtskurve setzte die Frau zum Überholen eines Lastwagen-Gespanns an. Im selben Moment näherte sich auf der Gegenfahrbahn ein anderer Lastwagen. Dessen 49-jähriger Fahrer erkannte die Situation, machte eine Vollbremsung und wich auf den rechten Seitenstreifen aus. Als sich alle drei Fahrzeuge nebeneinander befanden, streifte der Punto die beiden Lastwagen. 

Die 79-Jährige fuhr daraufhin mit dem schwer beschädigten Fiat in Richtung Beffendorf weiter. Der nun hinter dem Punto fahrende, 55-jährige Fahrer des Lastwagens forderte die Autofahrerin jedoch mittels Lichthupe zum Anhalten auf. 

Die Frau wurde bei dem Verkehrsunfall durch herumfliegende Glassplitter leicht verletzt. Die Polizei nahm den Führerschein der 79-Jährigen in Verwahrung und leitete ein Ermittlungsverfahren ein. 

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden über mehrere tausend Euro.

Frittlingen: Lastwagen von der Straße gedrängt

Frittlingen: Ein Lastwagen ist am Mittwoch bei Frittlingen (Kreis Tuttlingen) nach einem gefährlichen Überholmanöver eines Autos von der Straße abgekommen und umgekippt.

Ein 60-Jähriger war gegen 9.30 Uhr mit einem Lastwagen auf der Landstraße von Wellendingen in Fahrtrichtung Frittlingen unterwegs. In einer scharfen Linkskurve wurde der Lastwagen von einem schwarzen Kombi gefährlich überholt. 

Der 60-Jährige lenkte den Lkw nach rechts, weshalb der Lastwagen von der Straße abkam und auf die Seite kippte. Der 60-Jährige blieb unverletzt. Ohne sich zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher einfach in Richtung Frittlingen weiter. 

An dem Lastwagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Er musste mit einem Spezialfahrzeug geborgen und abgeschleppt werden. 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 07424/9 31 80 zu melden.