Blaulicht vom 27. März

Junger Mann schläft am Steuer ein

von (sb/pz)

Furtwangen-Neukirch: Weil er kurz einschlief, ist ein 21-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Samstag in Neukirch (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt.

Der junge Mann war von Neukirch Richtung Furtwangen unterwegs. Wenige Meter vor dem Dienstgebäude der Straßenmeisterei kam er in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Eigenen Angaben zufolge wurde er wegen seiner Müdigkeit vom Schlaf übermannt und flog deswegen von der Straße, teilt die Polizei mit. Er hatte noch Glück und zog sich nur leichte Verletzungen zu. Alkohol war nicht im Spiel.

Der nicht mehr fahrbereite Audi blieb zunächst am Unfallort stehen. Er wurde tags darauf abgeschleppt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro.

VS-Villingen: Nach Einbruch zwei Männer in Haft

VS-Villingen: Nach einem Wohnungseinbruch in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) hat die Polizei zwei Tatverdächtige verhaftet.

Bereits vor zwei Wochen waren zwei Einbrecher in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Berliner Platz eingedrungen und flüchteten mit einer Beute von mehreren tausend Euro. Eine Vorahnung und gute Ermittlungsarbeit der für den Fall zuständigen Kripobeamten der Sondereinheit Wohnungseinbruch führte zur Festnahme und mittlerweile Haft der beiden für den Einbruch dringend Tatverdächtigen.

Die Ahnung der Beamten der Kriminalpolizeidirektion Rottweil erstreckte sich auf umliegende Übernachtungsmöglichkeiten. Tatsächlich konnten an einem Übernachtungsbetrieb ein Mietfahrzeug und schließlich - nach längerer Observation - zwei Tatverdächtige festgestellt werden. Diese wurden dann am Vormittag des Folgetages vorläufig festgenommen und durchsucht. Dabei fanden die Beamten entsprechendes Diebesgut und den größten Teil des aus der Wohnung gestohlenen Bargeldes.

Wie sich bei den weiteren Ermittlungen herausstellte, kommen die beiden Verdächtigen, eine 24-jährige Frau und ein 20 Jahre junger Mann aus Kroatien, als Mitglieder beziehungsweise als Angehörige von international agierenden Banden auch für andere Einbrüche in Frage.

Gegen die Festgenommenen wurden mittlerweile vom zuständigen Amtsgericht Haftbefehle erlassen.

Horb: Motorradfahrer rammt bremsendes Auto

Horb: Bei einem Unfall zwischen Neckarhausen und Dettingen (Kreis Freudenstadt) ist am Sonntagmittag ein 35-jähriger Motorradfahrer verletzt worden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Eine 19-jährige Autofahrerin war gegen 14 Uhr auf der L 410 in Richtung Dettingen unterwegs und musste wegen einem vorausfahrenden Fahrrad und Gegenverkehrs die Geschwindigkeit deutlich verringern. Der nachfolgende Kawasaki-Fahrer erkannte dies zu spät, fuhr gegen das Heck des Opel und stürzte.

Der 35-Jährige wurde verletzt und per Rettungswagen ins Krankenhaus Nagold gebracht. Das Motorrad wurde von einem Abschleppdienst geborgen.

Horb: Auf der A 81 nahe der Weitinger Brücke bei Horb (Kreis Freudenstadt) ist am Freitagabend eine 20-jährige Frau verletzt worden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

Ein 34-jähriger Mercedes-Fahrer war kurz nach 19 Uhr in Richtung Singen unterwegs und fuhr auf der Überholspur einem vor ihm fahrenden VW Polo aus Unachtsamkeit ins Heck. Hinter dem Mercedes folgte ein Ford Fiesta, dessen Fahrer nach rechts auswich, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei prallte er gegen einen neben ihm auf der rechten Spur fahrenden BMW.

Die 20-jährige Polo-Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde vor Ort durch Notarzt und ein Rettungsteam versorgt. Sie kam anschließend ins Krankenhaus nach Nagold.

Der Mercedes des Unfallverursachers und der VW Polo waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Baiersbronn: Motorradfahrer stürzt in Kurve

Baiersbronn: Am Samstagnachmittag ist auf der Strecke zwischen Baiersbronn (Kreis Freudenstadt) und dem Ruhestein ein Motorradfahrer gestürzt und gegen ein Auto geprallt. Dabei verletzte sich seine Mitfahrerin.

Der 50-jährige Motorradfahrer fuhr gegen 16.40 Uhr auf der L 401 in Richtung Ruhestein. In einer Rechtskurve stürzte er. Das über die Fahrbahn rutschende Motorrad kollidierte mit einem entgegenkomenden Ford, der bereits ausgewichen war und fast stand.

Die 47-jährige Mitfahrerin auf dem Motorrad verletzte sich und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Freudenstadt gebracht. Insgesamt entstand an beiden Fahrezeugen ein Schaden von rund 8000 Euro.

Alpirsbach: Wer hat Klassenzimmer zerstört?

Alpirsbach: Ein unbekannter Autofahrer ist am Samstagabend gegen einen Container beim Schulzentrum in Alpirsbach (Kreis Freudenstadt) gefahren und hat hohen Sachschaden angerichtet.

Der Auto- oder Busfahrer rammte laut Polizei zwischen 20 Uhr und 23.45 Uhr den Container. An dem Ersatzklassenzimmer entstand ein Schaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.

Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich beim Polizeiposten Alpirsbach, Telefon 07444/956139-0, zu melden.

Nagold: Lkw-Fahrer hat mehr als zwei Promille

Nagold-Iselshausen: Die Polizei hat am Samstagabend in Iselshausen (Kreis Calw) einen betrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

Ein kleiner Iveco-Lkw kam einer Streifenwagenbesatzung kurz vor Mitternacht in einer Fahrzeugkolonne aus Richtung Haiterbach entgegen. Der Fahrer hielt aus unerklärlichen Gründen plötzlich in der Schwandorfer Straße im Stadtteil Iselshausen an.

Das seltsame Verhalten veranlasste die Streife zu einer Verkehrskontrolle. Doch der Fahrer gab unvermittelt wieder Gas und wollte wegfahren. Er konnte kurze Zeit später gestellt und überprüft werden. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der 29-jährige Lkw-Fahrer mit über zwei Promille Alkohol am Steuer saß. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Seinen Führerschein ist der Mann für längere Zeit los.

Nagold: Polizei warnt vor aggressiven Bettlern

Nagold: Wie erst jetzt bekannt wurde, haben am vergangenen Dienstag zwei Bettlerinnen versucht, eine 92-jährige Frau in Nagold (Kreis Calw) zu berauben.
Zunächst erschien eine etwa 40-jährige, rund 1,60 Meter große, blonde Frau mit kurzem Haar an der Wohnungstüre der Seniorin und bettelte in gebrochenem Deutsch um Geld. Als die ältere Dame ihren Geldbeutel holte, verlangte die Bittstellerin plötzlich zusätzlich ein Glas Wasser.

Zu diesem Zeitpunkt erschien dann eine zweite, ebenfalls etwa 40-Jährige auf der Bildfläche und bat neben Bargeld auch um ein Glas Wasser. Beide Frauen drängten daraufhin in die Wohnung.

Als die die 92-Jährige die Frauen bat zu gehen, versuchten die beiden Tatverdächtigen, ihr den Ehering vom Finger zu reißen. Dies misslang aufgrund der energischen Gegenwehr des Opfers. Schließlich entkamen die Frauen unerkannt.

Mit verschiedenen Tricks versuchen Betrügerinnen und Betrüger immer wieder, in die Wohnung ihrer Opfer zu gelangen, um dort Bargeld oder Wertsachen zu entwenden. Deshalb rät die Polizei dringend:

Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Benutzen Sie die Sprechanlage oder schauen durch den Spion, bevor Sie öffnen. Ziehen Sie Nachbarn hinzu. Wehren Sie sich energisch, wenn Fremde zudringlich werden.

Bisingen: Totalschaden nach Auffahrunfall

Bisingen-Bisingen: Bei einem Auffahrunfall auf der Kreisstraße zwischen Steinhofen und Engstlatt (Zollernalbkreis) sind am Sonntagnachmittag fünf Menschen verletzt worden.

Gegen 14.30 Uhr hielt ein Autofahrer auf Höhe des Sportgeländes Steinhofen an, um vor dem Linksabbiegen den Gegenverkehr durchfahren zu lassen. Eine nachfolgende Opel-Fahrerin erkannte zu spät, dass ihr Vordermann stand und krachte dem VW Golf trotz eingeleiteter Vollbremsung wuchtig ins Heck.

Alle vier Insassen im Fahrzeug der Unfallverursacherin und der VW-Fahrer wurden leicht verletzt und kamen zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser. An dem Opel entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Der Schaden an dem VW Golf ist ungefähr doppelt so hoch. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Um die auslaufenden Betriebsstoffe kümmerte sich die Feuerwehr aus Bisingen.

Dotternhausen: Fünf Verletzte bei Unfall auf B 27

Dotternhausen: Bei einem Unfall auf der B 27 bei Dotternhausen (Zollernalbkreis) sind am Sonntag fünf Menschen verletzt worden. Vier Autos wurden beschädigt.

Kurz nach 13 Uhr fuhr eine junge Frau mit ihrem Mercedes aus der Dormettinger Straße in die Bundesstraße ein. Sie übersah einen auf der B 27 von links aus Richtung Balingen kommenden VW Golf und stieß mit ihm zusammen.

Die Aufprallwucht war so heftig, dass es den VW Golf auf einen Citroën schob, der ihm aus Richtung Schömberg entgegenkam. In der Folge kam es zu einer weiteren, leichten Kollision zwischen dem Citroën und einem ihm nachfolgenden Auto.

Zwei Insassen im Mercedes und drei im VW Golf verletzten sich leicht und wurden per Rettungswagen ins Klinikum Balingen gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 25.000 Euro, wobei der Schaden an dem Mercedes mit geschätzten 10.000 Euro am höchsten ist. Drei der beteiligten PKWs mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war eine örtliche Umleitung notwendig.