Blaulicht vom 26. Oktober

"Bolizei" ist auf der Schwäbischen Alb im Einsatz

von (sb/pz)

Hayingen (dpa/lsw) - Ein ungewöhnliches Einsatzfahrzeug rattert seit diesem Sommer über die Schwäbische Alb. "Bolizei" prangt in großen Lettern auf dem blau-weißen Gefährt. Oben auf: ein Blaulicht. Am Steuer der dreirädrigen Ape sitzt aber kein Polizist, sondern Laienschauspieler Charly Knorr aus Hayingen (Kreis Reutlingen).

Ursprünglich hatte er seinen Kleintransporter für ein Theaterstück umlackiert. Er spielte darin einen Polizisten, der ein Gauner-Duo über die Bühne jagte. "Ich habe danach so viele Anfragen bekommen, dass ich beschlossen habe, den Wagen so zu lassen." Knorr kreuzte schon auf Hochzeiten damit auf, und selbst die Polizei scheint Gefallen am "Bolizei"-Mobil zu haben. "Ich bin damit zu einem Grillabend mit rund 50 Beamten bestellt worden", erzählt er. Alle seien begeistert gewesen.

Ärger zu bekommen, fürchtet er nicht. "Mit einem richtigen Polizeiauto kann man das nicht verwechseln."

Bad Dürrheim: Täter schmettert Stein durch Glastür

Bad Dürrheim: Ein bislang unbekannter Täter hat einen fast faustgroßen Stein durch die Glastür im ersten Obergeschoss eines Hauses in der Scheffelstraße in Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis) geworfen. Die auf der Straßenseite gelegene Tür ging dabei zu Bruch. Die Tat ereignete sich zwischen Dienstagmittag und Donnerstagmittag.

Der Täter sowie die Hintergründe sind bislang nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 07726/939480 zu melden.

Donaueschingen: Sonne blendet Autofahrerin

Donaueschingen: Bei einem Unfall am Donnerstag sind in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) 7000 Euro Sachschaden entstanden.

Eine 81-Jährige war mit ihrem Auto von Pfohren in Richtung Donaueschingen unterwegs. Beim Einfahren in den Kreisverkehr mit Abfahrt in Richtung Aasen wurde sie von der tiefstehenden Abendsonne geblendet. Dadurch nahm sie einem anderen Auto die Vorfahrt. Die Autos kollidierten.

Verletzt wurde niemand.

Horb: Lkw verliert Ladung

Horb: Auf der B 28 bei Horb (Kreis Freudenstadt) hat am Donnerstagmorgen ein Lkw Holzpaletten verloren.

Die Ladung war nicht ordentlich gesichert und flog während der Fahrt vom Lkw. Dabei demolierten die Paletten Windschutzscheiben und Scheinwerfer von zwei Autos. Verletzt wurde niemand.

Weilen: Autofahrerin bei Unfall verletzt

Weilen unter den Rinnen: Bei einem Unfall auf der K 7134 bei Weilen unter den Rinnen (Zollernalbkreis) ist am Donnerstag eine Autofahrerin verletzt worden.

Gegen 15.40 Uhr wollte ein 19-Jähriger mit seinem Auto von der L 435 nach links auf die K 7134 abbiegen. Hierbei nahm er einer 31-jährigen Autofahrerin die Vorfahrt. Die Fahrzeuge kollidierten. Die 31-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Hechingen: Einbrecher durchwühlt Kiosk

Hechingen: In der Nacht auf Freitag ist ein Einbrecher in einen Lottoladen in Hechingen (Zollernalbkreis) eingestiegen.

Der Täter schlug zwischen 20 Uhr am Donnerstag und 4 Uhr am Freitag die Scheibe des Kiosks in der Straße "Im Eierle" ein. Er durchwühlte den Kiosk und flüchtete. Ob der Täter etwas gestohlen hat, steht noch nicht fest.

Hinweise an das Polizeirevier Hechingen, Telefon 07471/98800.

Deißlingen: Laster auf Autobahn geparkt

Deißlingen: Am Donnerstagabend haben mehrere Autofahrer einen auf der A 81 zwischen Villingen-Schwenningen und Rottweil geparkten Lastwagen gemeldet.

Die Polizei überprüfte den unbeleuchtet auf dem Seitenstreifen abgestellten Laster. Der Fahrer des Fahrzeugs konnte nicht gefunden werden. Warum der Laster auf der Autobahn abgestellt wurde, ist unklar. Die Polizei ermittelt wegen widerrechtlichem Parken auf der Autobahn.

Vöhringen: Autos krachen auf Kreuzung ineinander

Vöhringen: Bei einem Unfall in Vöhringen (Kreis Rottweil) sind am Donnerstagnachmittag zwei Menschen verletzt worden.

Gegen 14.20 Uhr war eine 53-Jährige mit ihrem Transporter auf der Eythstraße unterwegs. An der Kreuzung mit der Maybachstraße übersah sie einen von rechts kommenden Audi. Die Autos prallten ineinander. Der 47-jährige Audi-Fahrer und sein 19-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Es entstand Sachschaden von rund 30.000 Euro. Der Audi musste abgeschleppt werden.

Oberndorf: Unfallverursacher macht sich aus Staub

Oberndorf: Ein unbekannter Autofahrer hat in Oberndorf (Kreis Rottweil) einen Opel beschädigt und sich aus dem Staub gemacht.

Der Unfall ereignete sich zwischen Mittwoch, 18.30 Uhr, und Donnerstag, 7.30 Uhr. An dem in der Schulstraße in Oberndorf geparkten Opel entstand Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

Hinweise an die Polizei in Oberndorf, 07423/8101-0.