Blaulicht vom 26. November

Suche nach Lkw-Planenschlitzern geht weiter

von (sb/pz/dpa/lsw)

Sinsheim: Im Fall der aufgeschlitzten Planen an mehr als 100 Lastwagen auf einem Rastplatz an der A 6 bei Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) sucht die Polizei weiter nach den Tätern.

Zeugenaussagen hätten keine konkreten Hinweise geliefert, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Unbekannte hatten am Wochenende an mehr als 100 Lastwagen die Planen aufgeschlitzt und unter anderem hochwertige Kettensägen und Wickelspulen gestohlen.

Der gesamte Umfang des Diebesguts und die Höhe des verursachten Schadens müssen laut Polizei noch ermittelt werden. Das könne allerdings noch einige Wochen dauern: "Viele Fahrer wissen selbst nicht, was sie geladen haben", sagte der Polizeisprecher.

Winterlingen: VW-Fahrer rammt anderes Auto

Winterlingen: Aus Unachtsamkeit ist am Sonntagmorgen ein 29-jähriger VW-Scirocco-Fahrer in Winterlingen (Zollernalbkreis) gegen einen geparkten VW Polo geprallt.

Der Unfall passierte gegen 6 Uhr auf der Ebinger Straße. Der Sachschaden wird auf rund 13.000 Euro geschätzt. Der 29-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt.

Balingen: 10.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Balingen: Bei einem Unfall auf der B 27 sind am Montagmorgen rund 10.000 Euro Sachschaden entstanden.

Eine 20-Jährige prallte mit ihrem Seat Leon auf Höhe der Abfahrt Albstadt auf den Mazda einer 34-Jährigen. Verletzt wurde niemand.

Freudenstadt: Einbruch in Waldorfschule

Freudenstadt: Ein Einbrecher ist am Wochenende in die Freudenstädter Waldorfschule eingestiegen.

Der Unbekannte hebelte das Fenster eines Klassenzimmers auf, zog allerdings ohne Beute wieder ab. Es entstand Sachschaden von etwa 100 Euro.

Hinweise an die Polizei, Telefon 07441/536-0.

Freudenstadt: Taxi steht in Flammen

Freudenstadt: In Freudenstadt ist am Sonntagabend ein Taxi in Flammen aufgegangen.

Das Auto fing gegen 20 Uhr auf der Kreuzung B 28/Bahnhofstraße Feuer. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Fahrer alleine im Taxi, er wurde von anderen Autofahrern auf die Flammern aufmerksam gemacht. Verletzt wurde niemand.

Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro.

Freudenstadt: Autos krachen in Kreisverkehr zusammen

Freudenstadt: Ein Verkehrsunfall hat sich am Sonntag gegen 17.15 Uhr auf der Straßburger Straße/Promenadeplatz in Freudenstadt ereignet.

Ein 19-Jähriger wollte mit seinem Mercedes in den Kreisverkehr einfahren und stieß dabei mit einem herannahenden Porsche-Oldtimer zusammen. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8.500

Alpirsbach: Dieb bricht in Bäckerei ein

Alpirsbach: In der Nacht auf Montag ist ein Einbrecher in eine Bäckerei in Alpirsbach (Kreis Freudenstadt) eingestiegen.

Der Täter verschaffte sich Zugang zum Geschäft, indem er die Glasscheibe an der Hintertür einschlug. Dann, so die Polizei, sei der Dieb vermutlich gestört worden. Er machte sich ohne beute aus dem Staub.

Hinweise an die Polizei, Telefon 07441/536-0.

Vöhrenbach: Auto landet nach Unfall auf Dach

Vöhrenbach-Urachtal: Am Sonntagnachmittag ist eine 45-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der Urachtalstraße in Urachtal (Schwarzwald-Baar-Kreis) verletzt worden. 

Die Frau war gegen 14.40 Uhr mit einem Skoda auf der L180 im Urachtal unterwegs und hatte ihre Geschwindigkeit nicht an die glatte Straße angepasst. Der Wagen kam von der Straße ab, überschlug sich und blieb neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Die bei dem Unfall leicht verletzte Frau musste mit einem Rettungswagen zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik nach Neustadt gebracht werden.

Der mit rund 5000 Euro beschädigte Skoda wurde von einem Abschleppdienst geborgen und abtransportiert.

Tuningen: Fünf Verletzte bei Unfall

Tuningen: Fünf verletzte Personen und rund 13.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Sonntagnachmittag bei Tuningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ereignet hat.

Ein 57-jähriger Fahrer eines Golfs war auf der L429 von Tuningen in Richtung Schura unterwegs und wollte an der Abzweigung nach links auf die K5701 Richtung Weigheim abbiegen. Dabei achtete der Mann nicht auf einen auf der L429 entgegenkommenden Skoda eines 59-Jährigen und stieß mit diesem zusammen.

Bei dem Unfall wurden beide Autofahrer, zwei weitere Personen im Golf sowie eine Mitfahrerin im Skoda leicht verletzt. Ein zufällig vorbeifahrender Ersthelfer des DRK konnte die leicht verletzten Personen versorgen, so dass keine weiteren Rettungskräfte erforderlich waren. Abschleppdienste kümmerten sich um die beiden beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Autos.

Villingen-Schwenningen: Auto angefahren

Villingen-Schwenningen: Ein geparkter Rover wurde in der Nacht auf Sonntag in der Straße Unterer Damm in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) angefahren. Der Verursacher flüchtete.
 

Es entstand rund 4000 Euro Sachschaden. Die Polizei Villingen bittet unter Telefon 07721/6010 um Hinweise.

Villingen-Schwenningen: Crash beim Abbiegen

Villingen-Schwenningen: Beim Abbiegen ist es am Sonntagabend an der Einmündung der Grabenäckerstraße in die Villinger Straße in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zu einem Unfall gekommen.

Ein 43-jähriger Fahrer eines Audis wollte von der Grabenäckerstraße nach rechts auf die Villinger Straße abbiegen. Zunächst musste der Audi-Fahrer wegen einer Ampel auf der Rechtsabbiegespur warten. Als die Ampel auf Grünlicht umschaltete, bog der 43-Jährige nach rechts ab. Zeitgleich bog ein 18-Jähriger mit einem Mercedesvon einem gegenüberliegenden Parkplatz nach links auf die Villinger Straße ab, ohne auf den bevorrechtigten Audi zu achten.

Beim Zusammenstoß der beiden Autos wurden niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro.