Blaulicht vom 26. November

Räuber überfällt Tankstelle mit "Scream"-Maske

von (sb/pz)

Kehl: Mit einer Maske aus dem Horrorfilm "Scream" vor dem Gesicht hat in der Nacht zum Donnerstag ein Unbekannter in Kehl (Ortenaukreis) eine Tankstelle überfallen.

Der Mann bedrohte den Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte Geld, wie die Polizei mitteilte. Danach flüchtete er mit rund 1000 Euro Bargeld unerkannt in Richtung Innenstadt.

Albstadt: Jungen Mann beim Klauen erwischt

Albstadt: Am Mittwoch ist ein junger Mann in einem Schuhgeschäft in der Theodor-Groz-Straße in Albstadt (Zollernalbkreis) beim Klauen erwischt worden.

Beim Passieren der Kasse löste das Sicherungsetikett der Schuhe einen Alarm aus, worauf der Ladendieb vom Personal kontrolliert wurde. Er hatte die Schuhe in eine mitgebrachte Tüte gesteckt.

Der Täter bekam ein Hausverbot erteilt, musste die Schuh zurückgeben und wird wegen Diebstahl angezeigt.

Albstadt: Unbekannter zerkratzt Renault

Albstadt-Tailfingen: Mit spitzem Gegenstand hat ein unbekannter Täter am Dienstag in der Brunnenstraße in Tailfingen (Zollernalbkreis) einen Renault zerkratzt.

Die Kratzer an der Fahrertüre und der hinteren linken Türe sind 30 und 40 Zentimeter lang und bedeuten einen Sachschaden von mindestens 1500 Euro.

Zeugen, die Hinweise geben können werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Tailfingen in Verbindung zu setzen, Telefon 07432/984314-0.

Albstadt: 77-Jähriger überfährt Stoppstelle

Albstadt: Am Mittwochabend sind an der Kreuzung Thaliastraße/Unteren Bachstraße in Albstadt (Zollernalbkreis) zwei Autos zusammengestoßen.

Ein 87 Jahre alter Mann fuhr trotz Stoppstelle mit seinem VW in die Kreuzung ein und prallte dort in die Seite eines querenden Hyundai. Die Wucht des Aufpralls drehte den Hyundai um 180 Grad. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Das Polizeirevier Albstadt ermittelt jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung und sucht dringend nach Zeugen. Wer den Unfall gesehen kann sich jederzeit bei der Polizei melden, Telefon 07432/955-0.

Bisingen: Sprayer verwüstet Balustrade an Sporthalle

Bisingen: Ein unbekannter Farbschmierer hat Anfang der Woche die Betonbalustrade der Kirchspielsporthalle in Bisingen (Zollernalbkreis) mit den Worten "Realschule Bisinge" besprüht.

Dazu benutzte er rote Farbe, für deren Entfernung Kosten in Höhe von mindestens 100 Euro anfallen. Der Polizeiposten Bisingen ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung.

Winterlingen Unbekannter Autofahrer beschädigt Hauswand

Winterlingen: Am Mittwochmorgen ist ein unbekannter Autofahrer in der Heubergstraße in Winterlingen (Zollernalbkreis) in einen privaten Hof gefahren und hat dort eine Hauswand beschädigt.

Neben der Wand beschädigte er auch noch zwei Fallrohre. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr der Mann weiter. Der Polizeiposten Winterlingen ermittelt jetzt wegen Verkehrsunfallflucht.

Sulz: Auto prallt mit Linienbus zusammen

Sulz: Am Dienstagmittag hat ein 77-jähriger Autofahrer beim Abbiegen in der Stuttgarter Straße in Sulz (Kreis Rottweil) einen Linienbus übersehen.

Der betagte Mercedes-Fahrer stieß gegen die rechte Seite von dem Omnibus. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 5000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Sulz: Autofahrer passt nicht auf und fährt Frau an

Sulz: Ein Autofahrer hat am Dienstagabend beim Rückwärtsfahren in der Unteren Dorfstraße in Sulz (Kreis Rottweil) eine Frau angefahren.

Die 52 Jahre alte Frau wurde leicht verletzt. Ein Sachschaden entstand nicht.

Bad Herrenalb: Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Bad Herrenalb: Am Donnerstagmorgen ist ein 20-Jähriger bei einem Einbruch in ein Tagungszentrum in der Dobler Straße in Bad Herrenalb (Kreis Calw) auf frischer Tat ertappt.

Der mit einem Schal maskierte junge Mann öffnete die Zugangstüre zum Haus. Im Haus wurde er gegen 1.30 Uhr durch zwei Mitarbeiter ertappt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der bereits polizeibekannte Beschuldigte steht im Verdacht, in den zurückliegenden Wochen zweimal nachts aus einer Getränkekasse Bargeld gestohlen zu haben.

Blumberg: 10.000 Euro Schaden bei Unfall

Blumberg-Opferdingen: Am Mittwochmittag hat ein Autofahrer beim Ausfahren aus einer Grundstückseinfahrt in Opferdingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen herannahenden Audi übersehen.

In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß des rückwärtsfahrenden Wagens mit dem Audi, dessen Fahrerin auf der K 5742 (Schloßstraße) in Richtung Achdorf unterwegs war.

Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. An den beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Triberg: Achtjähriger wird von Bus erfasst und verletzt

Triberg: Ein achtjähriger Junge ist am Donnerstagmorgen auf der B 500 zwischen Triberg und Schönwald (Schwarzwald-Baar-Kreis) von einem Bus angefahren und dabei verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen spielte der Junge am Fahrbahnrand. Als sich der aus Richtung Triberg heranfahrende Bus näherte, rannte der Junge plötzlich in Richtung der gegenüberliegenden Bushaltestelle auf die Straße. Zwar versuchte der 37-jährige Fahrer des Omnibusses dem Jungen noch auszuweichen, konnte aber nicht verhindern, dass der Achtjährige von dem Bus berührt und zu Boden gestoßen wurde.

Dabei zog sich der Junge vermutlich eine Prellung im Bereich des Beckens zu. Das Kind wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in das Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht. Die Mutter des acht Jahre alten Jungen wurde verständigt und begab sich ebenfalls in die Klinik.

VS-Villingen: Mann fährt mit 1,3 Promille noch Auto

VS-Villingen: Am Donnerstagmorgen ist ein 45-jähriger Mann in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit über 1,3 Promille noch Auto gefahren.

Der Mann war gegen 1.15 Uhr mit einem BMW in der Saarlandstraße unterwegs. Eine Polizeistreife wurde auf den BMW-Fahrer aufmerksam und kontrollierte diesen zu Beginn der Dattenbergstraße. Dabei stellten die Beamten eine alkoholische Beeinflussung bei dem 45-Jährigen fest. Ein Alkoholtest ergab dann über 1,3 Promille.

Nach einer Blutentnahme musste der Mann seinen Führerschein abgeben. Nun wird er sich noch in einem Strafverfahren für die Fahrt unter Alkoholeinwirkung verantworten müssen.