Blaulicht vom 26. Februar

Hausverbot nach Ausraster in Discounter

von (sb/pz)

Bühl: Der psychische Ausnahmezustand eines 39 Jahre alten Mannes hat am Montagnachmittag für einen Polizeieinsatz in einem Discounter in Bühl (Ortenaukreis) gesorgt.

Der Mann hatte nach bisherigen Ermittlungen zunächst mehrere Gegenstände entwendet und sich anschließend aggressiv gegenüber einer Kassiererin gezeigt. Die hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Bühl konnten die Situation gegen 16.40 Uhr schlichten.

Dem Enddreißiger wurde ein Hausverbot erteilt. Darüber hinaus muss er sich nun wegen des vorangegangenen Diebstahls verantworten.

Rangendingen: VW-Bus kippt nach Kollision um

Rangendingen: Bei einem Unfall in Rangendingen (Zollernalbkreis) ist am Montagabend Sachschaden in Höhe von etwa 12.500 Euro entstanden.

Gegen 17.20 Uhr war der Fahrer eines VW-Busses auf der Lehmgrubenstraße stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung mit der Straße "Im Hätzgert" missachtete der 50-jährige Fahrer die Vorfahrt eines von rechts kommenden VW Golf und stieß mit ihm zusammen.

Nach der Kollision kippte der VW Bus um und beschädigte noch einen Gartenzaun und eine Straßenlaterne. Verletzt wurde niemand.

Balingen: 79-Jährige verwechselt Gas mit Bremse

Balingen: Am Sonntagmittag hat eine 79-jährige Autofahrerin in Balingen (Zollernalbkreis) das Gaspedal mit dem Bremspedal ihres Audi Q 3 verwechselt.

Die Fahrerin wollte gegen 16.50 Uhr mit ihrem Automatikfahrzeug auf der Remsstraße anhalten, um die Beifahrerin aussteigen zu lassen. Während dieses Vorgangs verwechselte die Seniorin das Gas- mit dem Bremspedal. Mit Vollgas fuhr die Autofahrerin über die Remsstraße und krachte auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen einen geparkten Opel Zafira.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Opel gegen eine angrenzende Gartenmauer gedrückt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Alkoholisiert gegen Baum geprallt

Deißlingen: Ein betrunkener Autofahrer ist am Montagmittag gegen 14 Uhr von der K 5558 abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Der 39-Jährige befuhr die K 5558 von Trossingen kommend in Fahrtrichtung Deißlingen (Kreis Rottweil). An der Einmündung zum Zollamt/Mittelhardt kam er vom Asphaltband ab und fuhr noch etwa 15 Meter weiter, bevor er gegen einen Baum prallte.

Der Fahrer wurde nicht verletzt. Er hatte mehr als 2,7 Promille Alkohol im Blut. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.

BMW zerschellt an Felswand

Lauterbach: Am Montag ist eine 22-jährige BMW-Fahrerin auf der Landstraße 108 zwischen Lauterbach (Kreis Rottweil) und Föhrenbühl von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Felswand geprallt.

Die 22-Jährige war mit dem Wagen gegen 14.20 Uhr auf der Hornberger Straße von Lauterbach in Fahrtrichtung Fohrenbühl unterwegs. Nach einer Rechtskurve kam die Fahrerin auf der folgenden Geraden nach rechts gegen den Randstein, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Felswand. Der BMW kam durch die Wucht des Aufpralls ins Schleudern und blieb im Grünstreifen stehen. Die 22-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt und kam zur weiteren Behandlung in die Helios-Klinik nach Rottweil.

Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Sonne blendet: Ausweichmanöver kommt zu spät

Bildechingen: An der Einmündung der Mühlenbergstraße in Bildechingen (Kreis Freudenstadt) mit der Bundesstraße 28 kam es am Montagabend zu einem Verkehrsunfall mit 10.000 Euro Sachschaden.

Der 64-jährige Fahrer war auf der Mühlenbergstraße unterwegs und fuhr Richtung Norden zur B 28. An dieser wollte der Mann in Richtung Horb einbiegen. Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah er einen 20-Jährigen, der in Richtung Bildechingen fuhr. Trotz einem beherzten Ausweichmannöver des jungen Fahrers kam es zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge.

Es entstand Sachschaden von insgesamt circa 10.000 Euro.

Freudenstadt: Autofahrerin rutscht von Bremspedal

Freudenstadt: Weil sie an ihrem Automatik-Auto vom Bremspedal rutschte, hat eine 80-Jährige am Montag in Freudenstadt 3000 Euro Sachschaden verursacht.

Die Frau wollte gegen 13 Uhr mit ihrem Toyota auf dem Parkplatz eines Discounters in der Gottlieb-Daimler-Straße parken. Dabei rutschte sie von der Bremse. Sie schrammte am Kotflügel eines geparkten Autos entlang, rollte über den Bordstein des Parkplatzrandes und kam erst dahinter auf einer abschüssigen Grünfläche zum Stehen.

Ihr Auto musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. An beiden Wagen entstand ein Sachschaden von jeweils 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.