Blaulicht vom 23. November

Betrunkener Tourist sucht sein Hotel

von (sb/pz)

Bad Säckingen: Einen gehörigen Schreck hat am Donnerstagabend ein betrunkener Hotelgast einer Hausbewohnerin in Bad Säckingen (Kreis Waldshut) eingejagt.

Der 36 Jahre alte Mann machte sich gegen 22.30 Uhr am Rollladen des Hauses zu schaffen. Besorgt und aufgeregt verständigte die Hausbewohnerin sofort die Polizei, weil sie einen Einbrecher vermutete.

Eine Polizeistreife traf auf einen sichtlich alkoholisierten Touristen, der sein Hotel suchte. Dorthin wurde er dann auch von der Polizei begleitet.

Bad Säckingen: Zeugen stellen gleich zwei Ladendiebe

Bad Säckingen: Couragierte Zeugen haben in Bad Säckingen (Kreis Waldshut) diese Woche Ladendiebe auf der Flucht gestellt - und das in gleich zwei Fällen.

Der erste Fall ereignete sich am Mittwoch gegen 13.15 Uhr in einem Geschäft in der Alte Basler Straße. Din 40 Jahre alter Mann wurde dabei beobachtet, wie der hochwertiges Parfum einsteckte und den Laden verließ. Eine Mitarbeiterin hatte das gesehen und sprach den Mann an. Er flüchtete, konnte aber von der Frau und weiteren Mitarbeitern gestellt und der Polizei übergeben werden. Er hatte Parfum im Wert von über 1000 Euro gestohlen.

Der zweite Vorfall geschah am Donnerstagabend in der Rheinbrückstraße. Dort konnte ein Fußgänger sehen, wie zwei Jugendliche Winterjacken von einem Verkaufsständer nahmen, der vor einem Modegeschäft stand. Mit den Jacken gingen sie davon, ohne den Laden betreten zu haben.

Auch hier nahm der Zeuge die Verfolgung auf und stellte die beiden. Einem gelang die Flucht, der andere konnte von dem Zeugen jedoch bis zum Eintreffen einer Polizeistreife festgehalten werden.

Der Jugendliche gestand die Tat ein und benannte auch den Namen seines Mittäters. Die Jacken hatten ein Wert von je 140 Euro.

Wolfach: Mann schläft in Supermarkt auf Boden ein

Wolfach: Wegen eines sturzbetrunkenen Mannes haben Mitarbeiter eines Supermarkts in Wolfach (Ortenaukreis) am Donnerstagabend die Polizei gerufen.

Gegen 21 Uhr legte sich der offenbar stark alkoholisierte "Kunde" auf den Boden des Marktes und ließ sich nicht mal mehr auf eine Konversation mit den Mitarbeitern ein.

Schlussendlich musste die hinzu gerufene Polizei dem Mann, dem ein Weiterkommen auf den eigenen Beinen nicht mehr möglich war, Obdach zur Ausnüchterung gewähren.

St. Georgen: Autos stoßen an Kreuzung zusammen

St. Georgen: In St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sind am Donnerstagmorgen zwei Autos zusammengestoßen.

Eine 44-jährige Opel-Fahrerin bog gegen 7.25 Uhr von der Hasemannstraße nach links in Richtung Stadtmitte ab. Dabei übersah sie einen in Richtung Bundesstraße fahrenden Ford Fiesta und stieß mit ihm zusammen.

Bei der Kollision entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge waren ein Fall für den Abschleppdienst, der für den Abtransport sorgte.

VS-Schwenningen: Kinder springen plötzlich vor Auto

VS-Schwenningen: Am Donnerstagmittag sind in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zwei Kinder vor ein Auto gerannt. Ein Mädchen wurde erfasst und leicht verletzt.

Gegen 12.50 Uhr fuhr eine 36-jährige Autofahrerin auf der Straße "Vor dem Hummelsholz" an den dortigen Hochhäusern vorbei. Plötzlich sprangen zwei Kinder hinter einem rechts geparkten Transporter hevor und rannten über die Straße.

Die 36-Jährige legte sofort eine Vollbremsung hin. Trotzdem erfasste sie eines der beiden Mädchen und warf es um. Dabei verletzte sich die Sechsjährige leicht. Sie kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Sachschaden entstand nicht.

Rottweil: Zeugen nach Einbruch in Arztpraxis gesucht

Rottweil: In der Nacht zum Freitag sind unbekannte Täter in eine Rottweiler Praxis eingebrochen.

Die Täter kletterten über eine Fluchttreppe auf das Flachdach des Gebäudes in der Heerstraße und schlugen dort ein Fenster ein. In einer Schublade wurden die Gauner fündig und entwendeten daraus Bargeld. Ein paar Sportschuhe und die Jogginghose eines Patienten nahmen die Diebe auch noch mit, bevor sie die Praxis verließen.

Das Polizeirevier Rottweil hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0741/477-0 zu melden.

Rottweil: Diesel-Diebe auf Firmengelände

Rottweil: In der Nacht zum Freitag haben unbekannte Täter mehrere hundert Liter Diesel aus einem Lastwagen sowie der firmeneigenen Tankstelle eines Bauunternehmens in Rottweil abgeschlaucht.

Die Unbekannten zerstörten zunächst die Bewegungsmelder des Unternehmens in der Grundstraße. Von einem Lastwagen schlauchten die Diebe dann etwa 300 Liter Diesel aus einem Lastwagen ab. Daraufhin schlugen die Gauner die Fahrerseite eines VW Caddy ein. Vermutlich waren die Unbekannten auf der Suche nach einer Tankkarte für die firmeneigene Zapfanlage. Da sie nicht fündig wurden, öffneten die Täter gewaltsam die beiden Tankstutzen der Zapfanlage und schlauchten aus den beiden Tanks mindestens 1500 Liter Diesel ab.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 2700 Euro. Das Polizeirevier Rottweil hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zu der Tat oder den Tätern unter der Rufnummer 0741/477-0.

Sulz: Mercedes brennt auf A 81

Sulz: Wegen eines technischen Defekts ist am Donnerstagabend auf der A 81 bei Sulz (Kreis Rottweil) ein Mercedes in Brand geraten.

Das Feuer breitete sich gegen 19.45 Uhr rasch aus, weshalb kurze Zeit später der komplette Minivan in Flammen stand. Die Feuerwehr Sulz rückte mit 16 Wehrleuten und vier Fahrzeugen aus und löschte das brennende Fahrzeug.

Der rechte Fahrstreifen der Autobahn 81 musste bis etwa 21 Uhr gesperrt werden. An dem Mercedes entstand ein Sachschaden in einer Höhe von zirka 5000 Euro.

Albstadt: Verletzte bei heftigem Auffahrunfall

Albstadt-Ebingen: Bei einem Auffahrunfall in Ebingen (Zollernalbkreis) ist am Donnerstagnachmittag eine Autofahrerin verletzt worden.

Gegen 16.45 Uhr musste die 33-jährige Fahrerin eines VWs auf ihrem Weg in der Berliner Straße stadteinwärts verkehrsbedingt deutlich langsamer fahren. Deswegen verringerte sie ihre Geschwindigkeit auf ein Minimum. Hinter ihr fuhr ein weiterer VW, am Steuer ebenfalls eine Frau. Die 48-Jährige erkannte nicht, dass vor ihr deutlich langsamer gefahren wurde. Deswegen war die folgende Kollision unausweichlich.

Der Aufprall war so heftig, dass es das vordere Auto um etwa 15 Meter nach vorne schob. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich das 33-jährige Unfallopfer leicht. Ein Rettungswagen brachte die Frau ins Krankenhaus. Hinter ihr saß auch noch ihre elfjährige Tochter, bei der es zunächst so aussah, als sei auch sie nicht ohne Blessuren geblieben. Dies bestätigte sich jedch bei der Untersuchung im Krankenhaus nicht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 13.000 Euro. Schwer erwischte es dabei den VW Golf des Unfallopfers: Die Polizei geht von einem Totalschaden aus. Auch der andere VW war so stark demoliert, dass er ohne Abschleppdienst nicht mehr von der Stelle kam.

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr aus Richtung Balingen abgeleitet, der Gegenverkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Hechingen: Auffahrunfall auf B 27

Hechingen: Am späten Donnerstagabend sind auf der B 27 zwischen Hechingen (Zollernalbkreis) und der Abfahrt Bodelshausen zwei Autos aufeinander gefahren.

Eine 46-jährige Autofahrerin sah gegen 22.45 Uhr auf ihrer Fahrt in Richtung Tübingen zu spät, dass vor ihr ein langsamerer Pkw fuhr. Sie war von ihrem Navigationsgerät abgelenkt.

Bei der Kollision entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 6000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Loßburg: Lkw reißt Teil eines Daches ab

Loßburg: Am Donnerstag ist in Loßburg (Kreis Freudenstadt) ein Lastwagen an der Dachrinne eines Hauses hängen geblieben.

Der Unfall ereignete sich zwischen 5.45 Uhr und 7.15 Uhr in der Schlagwaldstraße, Ecke "Hinter der Kirche". Dabei riss der Lkw einen Teil des Daches mit. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 3000 Euro. Der Lastwagenfahrer fuhr weiter.

Der Polizeiposten Alpirsbach ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07444/956139-0 zu melden.