Blaulicht vom 23. Mai

Mann greift Polizisten mit Staubsauger an

von (sb/pz)

Empfingen: Am Dienstagnachmittag ist ein 32-jähriger Mann in Empfingen (Kreis Freudenstadt) mit einem Staubsaugerrohr bewaffnet auf einen Polizisten losgegangen.

Gegen 15.15 Uhr wollte eine Polizeistreife den 32-Jährigen in einem Ermittlungsverfahren zu Hause befragen. Vor Ort im Ahornweg erhielten die Beamten einen Hinweis auf psychische Auffälligkeiten des zur Gewalt neigenden Mannes: Der 32-Jährige wollte auf Ansprache die Wohnungstür nicht öffnen und schrie herum.

Während eines weiteren Gesprächs in dem betreffenden Haus stand der Mann plötzlich mit einem Staubsaugerrohr bewaffnet vor den Polizisten und griff einen der beiden gezielt an. Dem Schlag konnte der Ermittler gerade noch ausweichen.

Danach hatten die beiden Polizisten alle Mühe, den Angreifer zu bändigen. Erst mit Unterstützung einer weiteren Streife gelang es, den 32-Jährigen zu überwältigen. Weil er sich auch danach nicht beruhigte, musste der zwischenzeitlich eingetroffene Notarzt medikamentös eingreifen.

Ein Rettungswagen brachte den ruhig gestellten Mann unter Polizeibegleitung ins Krankenhaus. Zwei Polizisten wurden bei der Gewahrsamnahme des 32-Jährigen leicht verletzt, mussten aber nicht ärztlich betreut werden.

Eutingen: Lkw-Fahrer schläft auf A 81 ein

Eutingen: Am Dienstagabend ist ein 35-jähriger Sattelzugfahrer auf der A 81 nahe Eutingen (Kreis Freudenstadt) kurz eingenickt. Nach dem Sekundenschlaf lenkte der 35-Jährige sein langes Gefährt aufgeschreckt gegen die Leitplanken.

Gegen 18.45 Uhr überholte eine Autofahrerin, die auf der Autobahn in Fahrtrichtung Singen unterwegs war, kurz vor dem Parkplatz Neckarblick den Sattelzug. Als sie auf Höhe des Aufliegers fuhr, kam der Sattelzug immer weiter nach links. Die Frau musste bremsen, um einen seitlichen Zusammenstoß zu verhindern. Sie drückte auch auf die Hupe.

Kurz danach riss der Lastwagenfahrer seinen Lkw ruckartig nach rechts und prallte gegen die Leitplanken. Nach 13 gestreiften Planken und einer Strecke mit aufgewühltem Erdreich war die Gefahr gebannt: Der Sattelzug war auf der Fahrbahn zurück und stand.

Wie sich herausstellte, war der Fahrer kurz eingenickt. Am Lastwagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro. Dazu kommen noch 13 beschädigte Leitplankenteile. Für alle Beteiligten blieb es bei einem gehörigen Schrecken, verletzt wurde niemand.

Königsfeld: Autofahrer kommt von Straße ab

Königsfeld-Erdmannsweiler: Am Dienstagnachmittag ist ein 39-jähriger Autofahrer auf dem Weg von Fischbach (Schwarzwald-Baar-Kreis) in Richtung Erdmannsweiler von der regennassen L 181 abgekommen und die Böschung hinuntergestürzt.

Der Seat-Fahrer verunglückte gegen 14.30 Uhr und wurde bei dem Unfall an der Hand verletzt. Er musste von einer eintreffenden Rettungswagenbesatzung noch an der Unfallstelle versorgt werden.

Ein sicher in einem Kindersitz im Auto festgeschnalltes Kind blieb bei dem Unfall unverletzt. An dem schon älteren Seat entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von knapp 2000 Euro.

VS-Schwenningen: 10.000 Euro Schaden bei Unfall

VS-Schwenningen: Bei einem Auffahrunfall in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Dienstagmorgen Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstanden.

Ein 62 Jahre alter Mercedes-Fahrer musste gegen 11.30 Uhr bei der Baustelle in der Neckarstraße verkehrsbedingt abbremsen. Eine nachfolgende 37-jährige Golf-Fahrerin reagierte zu spät und fuhr infolge eines zu geringen Sicherheitsabstandes auf.

Noch während der Mercedes-Fahrer mit der Polizei telefonierte, um den Unfall zu melden, fuhr die 37-Jährige ungeachtet des gerade verursachten Unfalls einfach weiter. Die Frau konnte kurze Zeit später von den eingesetzten Beamten ermittelt werden. Nun muss sie sich nicht nur wegen des Unfalls, sondern in einem Strafverfahren auch wegen der begangenen Unfallflucht verantworten.

VS-Villingen: Radfahrerin bei Unfall verletzt

VS-Villingen: Bei einem Zusammenstoß mit einem aus einer Tiefgarage herausfahrenden Auto ist eine 54-jährige Radfahrerin am Dienstag in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) verletzt worden.

Die Frau war gegen 13 Uhr - aus Richtung Waldstraße kommend - verbotswidrig auf dem Gehweg entlang des Benediktinerrings unterwegs und wollte gerade die Tiefgaragenausfahrt am Gebäude Benediktinerring 10 passieren. Just in diesem Moment fuhr ein 40-Jähriger mit einem Audi aus der Garage, übersah die Frau und stieß mit ihr zusammen.

Die Frau wurde leicht verletzt und begab sich später zur Behandlung zu ihrem Hausarzt. Am Audi und dem Fahrrad entstand rund 500 Euro Schaden.

VS-Villingen: Zusammenstoß an Kreuzung

VS-Villingen: In Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sind am Dienstagnachmittag zwei Autos zusammengestoßen.

Rund 11.000 Euro Sachschaden an zwei beteiligten Autos sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Dienstag, gegen 13.50 Uhr, auf der Wieselsbergstraße im Einmündungsbereich der Milanstraße ereignet hat.

Ein 22-jähriger Golf-Fahrer war gegen 13.45 Uhr auf der Wieselsbergstraße stadtauswärts unterwegs und wollte nach links in Richtung Milanstraße abbiegen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem BMW, dessen 35-jähriger Fahrer auf der Wieselsbergstraße fuhr.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

VS-Villingen: Feuerwehr-Einsatz am Baumarkt

VS-Villingen: Eine ausgelöste Brandmeldeanlage eines Baumarktes in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) hat am Dienstagabend zu einem größeren Feuerwehreinsatz geführt.

Wie die Ermittlungen vor Ort in der Berliner Straße ergaben, hatte ein technischer Defekt an einer montierten Sprinkleranlage gegen 21.30 Uhr den Brandalarm ausgelöst. Zu einem Feuer war es nicht gekommen, so dass die mit vier Fahrzeugen und 20 Mann ausgerückte Villinger Wehr keine Löscharbeiten durchführen musste.

Rottweil: Einbrecher scheitert an Terrassentür

Rottweil: Ein Einbrecher ist in Rottweil an einer widerspenstigen Terrassentür gescheitert.

Der Unbekannte versuchte zwischen Sonntag, 13. Mai, und Dienstag, 22. Mai, in ein Wohnhaus in der Amselstraße einzusteigen. Allerdings hielt die Terrassentür seinen Hebelversuchen stand. Der Einbrecher zog ohne Beute ab, der Schaden an der Tür beträgt rund 1000 Euro.

Hinweise an das Polizeirevier Rottweil, Telefon 0741/477-0.

Zimmern ob Rottweil: Diebe plündern Baustelle

Zimmern ob Rottweil: Fette Beute gemacht haben Diebe zwischen Samstag und Dienstag auf einer Baustelle in der Albstraße in Zimmern (Kreis Rottweil). Dort wird zur Zeit das neue Verwaltungsgebäude einer Firma errichtet.

Die Täter brachen auf der Baustelle mehrere Container auf. Aus einem der Container klauten sie zwei GPS-gestützte Messgeräte, die alleine zirka 26.000 Euro wert sind. In einem weiteren Container stahlen sie einen Hochbaulaser und eine Motorflex im Gesamtwert ungefähr 5000 Euro. Auch im Bürocontainer suchten die Diebe nach Beute, allerdings vergeblich. Dafür erbeuteten sie aus einem Materialcontainer zwei Trommeln mit etwa 1000 Metern Kabel, einen Koffer mit drei Hilti-Baumaschinen und einen Werkzeugkoffer im Wert von mindestens 2500 Euro. Zudem stahlen die Täter 15 Säcke mit Fliesenkleber und zwei Setzlatten.  

Zusätzlich richteten die Unbekannten auf ihrer Diebestour Sachschaden von mehreren hundert Euro an.

Enzklösterle: Unbekannte brechen in Waldklettergarten ein

Enzklösterle: In der Nacht auf Mittwoch sind Unbekannte in die Hütte des Waldklettergartens in der Hirschtalstraße in Enzklösterle (Kreis Calw) eingebrochen.

Die Täter durchsuchten die Räume und erbeuteten Bargeld, Akkuwerkzeug und Stirnlampen im Wert von über 2.000 Euro. Hinweise an den Polizeiposten Bad Wildbad, Telefon 07081/93900.