Blaulicht vom 22. Juni

Feiernde Kroaten verletzen Polizisten

von (sb/pz/dpw/lsw)

Stuttgart: Feiernde kroatische Fußballfans haben in Stuttgart zwei Polizisten verletzt.

Wie ein Sprecher am Freitag sagte, hatten rund 1500 Anhänger der kroatischen Nationalelf deren 3:0-Sieg über Argentinien am Donnerstagabend gefeiert. Dabei zündeten sie auch Feuerwerkskörper auf der Theodor-Heuss-Straße in der Innenstadt.

"Es ging nicht ganz friedlich vonstatten." Die Polizei sperrte die Straße zeitweise - wie schon nach dem ersten Kroatien-Spiel am vergangenen Wochenende. Einige Fans wurden dem Sprecher zufolge aggressiv und beleidigten Beamte. Zwei Polizisten wurden leicht verletzt.

Die Polizei ermittelt nun wegen verschiedener Delikte - dabei geht es um Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Beamten.

Dobel: Beim Abbiegen Motorradfahrer übersehen

Calw: Bei einem Ausweichmanöver und anschließendem Sturz ist am Donnerstagnachmittag bei Dobel (Kreis Calw) ein 54-jähriger Motorradfahrer verletzt worden.

Ein 58-jähriger Autofahrer wollte gegen 15.40 Uhr von der Kreisstraße 4331 auf die Landesstraße 340 in Richtung Dobel fahren. Beim Abbiegen auf die Landesstraße übersah er einen aus Richtung Bad Herrenalb kommenden 54-jährigen Motorradfahrer. Der 54-Jährige musste stark abbremsen und, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, auf den Grünstreifen ausweichen. Dort stürzte er mit seinem Motorrad.

Mit einem Rettungswagen wurde der Biker vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von geschätzten 400 Euro.

Burladingen: Kinder prallen gegen Auto

Burladingen: Bei einem Unfall in Burladingen (Zollernalbkreis) sind am Dienstagmittag drei Menschen verletzt worden.

Ein 13-jähriger Junge war gegen 12.10 Uhr mit seinem Rad auf dem abschüssigen Friedhofweg unterwegs. Der Jugendliche stand auf den Pedalen seines Zweirades. Auf dem Sattel saß sein siebenjähriger Bruder. An der Kreuzung der Fidelisstraße kam es zum Zusammenstoß mit dem Toyota eines 55-jährigen Mannes.

Bei der Kollision mit dem Auto wurden der 13-Jährige schwer und sein siebenjähriger Mitfahrer leicht verletzt. Der 55-jährige Autofahrer erlitt einen Schwächeanfall. Alle drei Unfallbeteiligten mussten ins Klinikum gebracht werden.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Zimmern ob Rottweil unter der Telefonnummer 0741/34879-0 in Verbindung zu setzen.

VS-Villingen: 10.000 Euro Schaden bei Unfall

VS-Villingen: Rund 10.000 Euro Sachschaden ist bei einem Auffahrunfall am Donnerstag in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) entstanden.

Ein 21-jähriger Seat-Fahrer wollte gegen 17.30 Uhr von der Obereschacher Straße kommend auf die Bundesstraße 33 in Richtung St. Georgen auffahren. Aus Unachtsamkeit fuhr der 21-Jährige auf einen vorausfahrenden Skoda auf, dessen Fahrer verkehrsbedingt angehalten hatte.

Beide Autofahrer blieben unverletzt.

VS-Villingen: Flüssigkeit vor Gericht verleert

VS-Villingen: In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Täter auf der Treppe des Amtsgerichts in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eine ölhaltige Flüssigkeit ausgeleert.

Die Flüssigkeit lief die Treppe hinunter bis ins Gebäudeinnere. Die Motivation der Täter ist noch unklar.

Das Polizeirevier Villingen ermittelt wegen Sachbeschädigung. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange.

Bad Dürrheim: Autokratzer schlägt zu

Bad Dürrheim: Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Freitag in Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis) 22 Autos zerkratzt.

Der Täter schlug gegen 00.30 Uhr im Industriegebiet auf dem Gelände eines Autohandels zu. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Hinweise an den Polizeiposten Bad Dürrheim, Telefon 07726/93948-0.

Freudenstadt: 7-Jähriger rennt in Auto

Freudenstadt: Am Mittwochabend ist ein 7-jähriger Junge auf die Hirchkopfstraße gerannt und gegen einen vorbeifahrenden VW-Touran geprallt.

Gegen 17:15 Uhr lief der Junge zwischen zwei Autos auf die Straße. Dabei prallte er gegen die Beifahrertür eines 61-jährigen VW-Touran-Fahrers.

Bei dem Zusammenprall brach sich der junge ein Bein und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Alpirsbach: 9000 Euro Sachschaden bei Zusammenprall

Alpirsbach: Beim links Abbiegen sind ein Golf-Fahrer und eine 45-jährige Audi-Fahrerin am Donnerstag in Alpirsbach (Kreis Freudenstadt) zusammengestoßen. Es entstand ein Sachschaden von circa 9000 Euro.

Kurz vor 17 Uhr wollte die Audi-Fahrerin von der Reinerzauer Talstraße in ein Grundstück abbiegen. Der hinter ihr fahrende Golf deutete das langsam werden falsch und versucht zu überholen. Die beiden Autos stießen zusammen.
Verletzt wurde niemand.

Rottweil: Diebe knacken zehn Autos

Rottweil: Zwischen Donnerstag, 22 Uhr, und Freitag, 7.15 Uhr, sind in Rottweil zehn Autos aufgebrochen worden.

Der Vorfall ereignete sich auf dem Gelände eines Autohauses in der Rheinwaldstraße. Die Täter schlugen an den Fahrzeugen jeweils ein Scheibe ein. Dann klauten sie die Zubehörteile für die eingebauten Navigationsgeräte.

Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei in Rottweil, Telefon 0741/477-0.

Titisee-Neustadt: Kind von Auto angefahren

Titisee-Neustadt: Am Freitag ist im Bereich "Bärenhof" in Titisee-Neustadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) ein Kind angefahren worden. Der Junge wurde leicht verletzt.

Der Achtjährige spielte gegen 15 Uhr mit einem gleichaltrigen Kind. Die beiden fuhren mit Tretrollern einen abfallenden Fußweg hinunter, der den Kapellenweg quert. Dabei übersah der Achtjährige ein von links kommendes Auto. Das Kind wurde angefahren und leicht verletzt. Der Junge wurde ins Krankenhaus gebracht.