Blaulicht vom 21. Mai

Autofahrer fährt über Gehweg

von (sb/pz/dpa)

Stuttgart - Ein Autofahrer ist in Stuttgart etwa 200 Meter über einen Bürgersteig gefahren und hat dabei eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Der Mann beschädigte bei seiner Fahrt am frühen Montagabend mehrere Autos, zwei Metallpfosten, ein Verkehrszeichen, die Auslagen eines Blumengeschäfts und die Mauer eines Gebäudes, wie die Polizei mitteilte.

Eine 29-Jährige wurde demnach leicht verletzt, als sie dem Auto auswich. Schließlich rammte der Wagen noch einen Parkautomaten und zwei weitere Autos, hinter denen er dann stehen blieb. Auf den Bürgersteig geraten war der 52 Jahre alte Autofahrer mit seinem Wagen an einem Kreisverkehr in Stuttgart-West.

Die Polizei schätzte den Schaden auf mindestens 100.000 Euro.

Hechingen: Schafe büxen nach Unfall aus

Hechingen-Schlatt: Nach einem Reifenplatzer hat sich am Montag in Schlatt (Zollernalbkreis) ein mit Schafen beladener Anhänger selbständig gemacht.

Der Reifen platzte gegen 14.50 Uhr, kurz nach dem Ortseingang. Der Doppelachser löste sich daraufhin von der Anhängerkupplung und prallte gegen einen entgegenkommenden Transporter. Ein nachfolgender Sattelzug streifte den Hänger.

Zwei Schafe büxten aus, konnten aber rasch wieder eingefangen werden. Der Sachschaden am Anhänger erheblich, insgesamt entstand Sachschaden von rund 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Hechingen: Falsche Polizeibeamte rufen an

Hechingen: Am Montag sind zwei Bürger in Hechingen (Zollernalbkreis) von falschen Polizeibeamten angerufen worden.

Der Trickbetrüger gab sich als Polizist "Manz" aus. Er versuchte, seinen Gesprächspartnern einzureden, dass ihr Hab und Gut nach mehreren Einbrüchen in Hechingen in Gefahr sei. Die Angerufenen erstatteten Anzeige.

Das Polizeirevier Hechingen bittet mögliche weitere Betroffene sich unter Telefon 07471/9880-0.

Hausen am Tann: Heizöl läuft aus

Hausen am Tann: Ein Heizöl-Lieferant hat am Montag im Weiherweg in Hausen am Tann (Zollernalbkreis) Heizöl verloren. Teilweise floss das Öl in den Waldhausbach.

Das Heizöl lief am Nachmittag während der Betankung eines Privathauses aus. Über einen Schacht landete es auch im nahe gelegenen Waldhausbach. Die Feuerwehr Hausen rückte mit zwei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften an und errichtete eine Ölsperre. Die Reste vor dem Wohnhaus wurden mit Ölbinder aufgesaugt und beseitigt. Den verunreinigten Teil des Bachbetts trug ein Bagger ab. Auch das Wasserwirtschaftsamt wurde verständigt.

Warum das Öl auslief, ist noch unklar. Wieviel Öl auslief, steht noch nicht fest. Nach ersten Einschätzungen dürfte es aber keine größere Menge gewesen sein. Es besteht der Verdacht der fahrlässigen Gewässerverunreinigung durch den Fahrer. Die Polizei ermittelt.

Dotternhausen: Junge Frau bei Auffahrunfall verletzt

Dotternhausen: Eine junge Frau ist am Dienstag bei einem Auffahrunfall auf der B 27 bei Dotternhausen (Zollernalbkreis) leicht verletzt worden. 

Gegen 8.30 Uhr war eine 25-Jährige auf der B 27 in Richtung Balingen unterwegs. An einer roten Ampel musste sie ihren Suzuki anhalten. Die Fahrerin des nachfolgenden VWs war in dem Moment unaufmerksam. Sie erkannte das Abbremsen zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Beim Zusammenprall der beiden Autos verletzte sich die Seatfahrerin leicht. 

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 8000 Euro.

Gutach: Autofahrer demoliert Bahnschranke

Gutach: Am Montag hat ein unbekannter Autofahrer auf der B 33 zwischen Gutach (Ortenaukreis) und den Vogtsbauernhöfen eine Bahnschranke demoliert.

Der Vorfall ereignete sich zwischen 5 Uhr und 6.18 Uhr. Der Unfallfahrer streifte die Schranke, als diese sich gerade schloss und machte sich aus dem Staub.

Hinweise an das Polizeirevier Haslach, Telefon 07832-975920.

Rottenburg: Mann fällt von Unimog

Rottenburg: Ein 44-Jähriger ist am Montag in Rottenburg (Kreis Tübingen) von einem Unimog gefallen und hat sich dabei verletzt.

Der Mann war kurz vor 15 Uhr auf dem Gelände der Technischen Betriebe in der Siebenlindenstraße auf der Ladefläche eines Unimog mit Arbeiten beschäftigt, verlor den Halt und stürzte zu Boden. 

Kollegen fanden den Verletzten und wählten den Notruf. Ein Rettungswagen brachte den 44-Jährigen anschließend in eine Klinik. 

Horb: 10.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Horb-Mühringen: Bei einem Unfall in Mühringen (Kreis Freudenstadt) sind am Montag etwa 10.000 Euro Sachschaden entstanden.

Ein 61-jähriger Mercedesfahrer wollte die Eyacher Straße in Richtung Leinsteige überqueren. Dabei nahm er einem von links kommenden VW die Vorfahrt. Verletzt wurde niemand.

Bad Wildbad: Gartenhütte brennt trotz Regens lichterloh

Bad Wildbad: Eine Gartenhütte hat am Dienstag in Bad Wildbad (Kreis Calw) gebrannt.

Kurz nach 4 Uhr schlug der Hund einer Anwohnerin an, weshalb diese auf den Brand in der Brennerau aufmerksam wurde und den Notruf wählte. Die Hütte stand trotz strömenden Regens in Vollbrand. 

Die Feuerwehr rückte an, um den Brand zu löschen. Die Hütte brannte komplett ab. 

Der Sachschaden beträgt rund 2000 Euro. Da Brandstiftung bislang nicht ausgeschlossen werden kann, bittet die Polizei unter Telefon 07081/9 39 00 um Hinweise. 

Schramberg: 18-jähriger Raser baut Unfall

Schramberg-Sulgen: Ein 18-Jähriger war am Montag bei Sulgen (Kreis Rottweil) zu schnell unterwegs und hat so einen Unfall verursacht. Eine Frau wurde verletzt.

Gegen 15.40 Uhr fuhr der junge Mann in seinem BMW auf der Bundesstraße von Sulgen nach Schramberg. Bei der Anschlussstelle Schramberger Straße kam der 18-Jährige, der zu schnell unterwegs war, nach links auf die Fahrbahnbegrenzung. Der BMW drehte sich um die eigene Achse, rutschte nach rechts in den Grünstreifen, kam zurück und blieb am Ende quer auf dem linken Fahrstreifen stehen. 

Hinter dem 18-Jährigen fuhr eine 47 Jahre alte Frau, die die Situation rechtzeitig erkannte und ihren VW Golf abbremste. Auch der nachfolgende Seat wurde von seiner Fahrerin abgebremst. Als drittes Fahrzeug folgte ein Ford Ranger. Dessen Fahrer registrierte die Verkehrssituation vor seinen Augen zu spät, krachte dem Seat ins Heck und schob ihn auf den VW Golf. 

Die 31-jährige Seatfahrerin wurde verletzt und musste ins Krankenhaus gefahren werden. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 17.500 Euro. 

Der BMW und der Seat mussten abgeschleppt werden.

Schramberg: Auto von aufgewirbelten Steinen getroffen

Schramberg-Sulgen: Ein Auto ist am Montag in Sulgen (Kreis Rottweil) von Steinen getroffen worden, die durch einen Lkw aufgewirbelt wurden.

Gegen 16.10 Uhr kam ein orangefarbener Lastwagen auf Höhe der Einmündung der Straße "Lienberg" nach rechts aufs Bankett. Dabei wirbelte der Lkw Steine und Dreck auf. Ein entgegenkommender VW Passat wurde getroffen und an der Windschutzscheibe beschädigt. 

Der Lastwagen fuhr weiter. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer das Schadensereignis nicht bemerkt hat, weshalb kein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet wurde. Der Mann ist dennoch für den Schaden verantwortlich und wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 07422/27 01 0 zu melden.

Hüfingen: Diebin klaut Handtasche in Pizzeria-Eiscafé

Hüfingen: Eine Diebin hat am Montag im Pizzeria-Eiscafé in Hüfingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eine Handtasche gestohlen.

Die schon ältere Frau betrat das Lokal in der Hauptstraße kurz vor 10 Uhr. Sie sah die graue Handtasche im Eingangsbereich liegen, nahm sie an sich, blickte noch um sich und verschwand. Vor dem Lokal überquerte sie die Hauptstraße und ging zu Fuß in Richtung Donaueschingen. 

In der Handtasche befanden sich Bargeld, Ausweise, Führerschein und andere Karten. 

Die Täterin wird wie folgt beschrieben: 60 bis 65 Jahre alt, 1.65 bis 1.70 Meter groß und mollig. Sie hatte schulterlanges, blondes Haar. Sie trug eine blaue Jeanshose, helle Sportschuhe, eine schwarze Jacke sowie eine schwarze Brille. Sie selbst hatte eine größere Handtasche bei sich.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 0771/83 78 30 zu melden.

Königsfeld: Ente auf Straße Grund für Unfall

Königsfeld: Eine Ente auf einer Straße bei Königsfeld (Schwarzwald-Baar-Kreis) war am Montag Auslöser eines Unfalls. 

Ein 55-Jähriger verlangsamte wegen der Ente gegen 7.15 Uhr seine Fahrt auf der Landesstraße 177. Dies bemerkte eine nachfolgende 22-Jährige zu spät und fuhr mit ihrem Mazda auf den BMW des 55-Jährigen auf. 

Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

VS: 81-Jährige von Auto angefahren

Villingen-Schwenningen: Eine 81-Jährige ist am Montag in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) von einem Auto angefahren worden.

Ein 79-Jähriger fuhr gegen 10 in der Herderstraße rückwärts mit seinem Auto aus seinem Grundstück und erfasste dabei die 81-jährige Fußgängerin mit ihrem Rollator. 

Die Seniorin wurde leicht verletzt und vorsorglich in eine Klinik gebracht.