Blaulicht vom 2. Dezember

Fünf Verletzte bei Glätteunfall auf B 31

von sb/pz

Friedenweiler: Bei einem Unfall auf der B 31 bei Friedenweiler (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) sind am Dienstagmorgen fünf Personen verletzt worden.

Der Fahrer eines Sprinter-Wohnmobils war in Richtung Donaueschingen unterwegs. Als der Mann gerade einen Gefahrgut-Sattelzug überholen wollte, verlor er die Gewalt über sein Campingfahrzeug. Das Wohnmobil kam auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Dort kollidierte das Wohnmobil mit einem Mercedes. Durch den Zusammenstoß wurden im Mercedes ein Mann, eine Frau und ein kleines Kind leicht verletzt, im Wohnmobil zogen sich Fahrer und Beifahrerin Verletzungen zu. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. Die Verletzten wurden mit vier Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser abtransportiert.

Der Verkehr wurde von der Polizei während der Unfallaufnahme über einen Parkplatz umgeleitet. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Hechingen: Autofahrer flüchtet nach Unfall

Hechingen: Am Montag ist ein Kind am Europakreisel in Hechingen (Zollernalbkreis) von einem Autofahrer angefahren worden. Der Mann flüchtete nach dem Unfall.

Gegen 16.50 Uhr wollte ein 13-jähriges Mädchen den Fußgängerüberweg vom Aldi-Parkplatz kommend in Richtung Martinstraße überqueren. Beim Betreten des Überwegs wurde das Kind von einem weißen Kombi oder Van an der linken Körperseite angefahren. Das Fahrzeug hielt kurz an, fuhr jedoch ohne weitere Reaktion des Fahrers weiter. Auch ein weiteres Auto fuhr ebenfalls weiter.

Das Mädchen knickte nach der Berührung mit dem Wagen seitlich ein, ging jedoch anschließend über den Zebrastreifen in Richtung Haigerlocher Straße. Das Kind wurde beim Unfall nur leicht verletzt.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht aufgenommen und bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich mit dem Polizeirevier unter der Telefonnummer 07471 9880-0 zu melden.

Hechingen: Einbruch in Schulen scheitert

Hechingen: In der Nacht zum Dienstag hat ein Unbekannter in Hechingen (Zollernalbkreis) versucht, in zwei Schulen einzubrechen.

Mit einem Werkzeug bearbeitete er eine stabile Tür der Alice-Salomon-Schule. Das Hebelwerkzeug setzte er mehrfach an. Der von ihm verursachte Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro. Auch die Werkrealschule suchte der Täter heim. Auch hier scheiterte er an einer massiven Tür und gelangte ebenfalls nicht ins Gebäude.

Der Sachschaden beträgt hier etwa 500 Euro. Die Polizei in Hechingen hat Ermittlungen wegen versuchten Diebstahls aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 07471/9880-0.

Rottenburg: 29-Jähriger bei Unfall auf Kreuzung verletzt

Rottenburg: Am Montagabend ist bei einem Unfall in Rottenburg (Kreis Tübingen) eine Person verletzt worden.

Ein 49-Jähriger war mit seinem Renault auf der Siebenlindenstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs. An der Kreuzung zur L 362 missachtete er an der ausgeschalteten Ampel die Vorfahrt. Ein 29-jährige Mercedes-Fahrer hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu reagieren.

Beide Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich frontal zusammen, wurden durch die Wucht des Aufpralls gedreht und krachten nochmals seitlich gegeneinander. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Der Mercedes-Fahrer wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.

VS-Villingen: Unbekannte brechen in Computerladen ein

VS-Villingen: In der Nacht auf Montag sind Unbekannte in einen Spiel- und Computerladen in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eingebrochen.

Über das Dach des Einkaufszentrums gelangten die Einbrecher bis zum Laden. Dort entfernten sie die Dachverkleidung und drangen in die Räume des Geschäftes ein. Aus dem Spiel- und Computerladen entwendeten die unbekannten Täter insgesamt acht Spielkonsolen des Typs "Playstation IV" im Gesamtwert von über 3000 Euro sowie Bargeld in noch unbekannter Höhe aus einem zuvor aufgebrochenen Kassentresor.

Mit einer Leiter, die die Einbrecher in einem Lager des Geschäftes entdeckten, verließen sie den Laden wieder über das aufgebrochene Dach. Die Polizei Villingen und Beamte der Kriminaltechnik haben Ermittlungen wegen schweren Diebstahls eingeleitet.

Personen, die etwas gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07721/601-0 mit dem Polizeirevier Villingen in Verbindung zu setzen.

Hüfingen: Polizei sucht Zeugen nach Brand

Hüfingen: Nach dem Brand einer Autowerkstatt in Hüfingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) in der Nacht auf Montag sucht die Polizei Zeugen.

Im Industriegebiet "Im Grubengarten" geriet aus bisher unbekannter eine Kfz-Werkstatt Ursache in Brand (wir berichteten). Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr brannte die Halle vollständig aus.

Beamte des Kriminalkommissariats Villingen und ein Brandsachverständiger haben die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Nun sucht die Kriminalpolizei Zeugen, die Hinweise zu der Brandentstehung geben können.

Personen die in der Brandnacht verdächtige Wahrnehmungen im Bereich "Im Grubengarten" oder in der Hausener Straße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07721/601-0 mit dem Kriminalkommissariat Villingen oder auch unter der Telefonnummer 0771/837830 mit dem Polizeirevier Donaueschingen in Verbindung zu setzen.

Oberndorf: Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Oberndorf: Am Montagnachmittag sind bei einem Unfall bei Oberndorf (Kreis Rottweil) drei Personen verletzt worden.

Ein 83-Jähriger war auf der L 413 in Richtung Hochmössingen unterwegs. An der Einmündung zur Römerstraße wollte er nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Dabei übersah er ein anderes Auto. Es kam es zu einer heftigen Frontalkollision.

Durch die Wucht des Aufpralls drehten sich beide Autos um die eigene Achse. Ein Wagen prallte daraufhin gegen einen hinter ihm fahrendes Auto. Gleichzeitig schleuderte ein weiterer Wagen von der Straße, prallte mit dem Heck gegen ein steinernes Feldkreuz und kam letztendlich zwischen zwei Bäumen zum Stehen.

Der 83-Jährige und seine 89-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Ein 37-Jähriger wurde leicht verletzt.

Dunningen: Einbrecher klauen Schmuck aus Wohnung

Dunningen: Bislang unbekannte Täter sind am Montag in ein Wohnhaus in der Bussardstraße in Dunningen (Kreis Rottweil) eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Terrassentür auf und konnten so in die Wohnräume gelangen. Dort wurden sämtliche Schränke und Behältnisse durchwühlt. Letztendlich konnten die Täter ein Laptop, einen Camcorder, eine Spiegelreflexkamera, ein Tablet sowie Schmuck und Armbanduhren im Gesamtwert von rund 6000 Euro an sich nehmen und unerkannt flüchten.

Hinweise, insbesondere auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, an das Polizeirevier Schramberg, Telefon 07422/2701-0.