Blaulicht vom 17. Dezember

Bis zur Ohnmacht an Deo geschnüffelt

von (sb/pz)

Bühl: Zwei Mädchen haben sich am Mittwoch in der Toilette einer Mediathek in Bühl (Kreis Rastatt) mit Deodorant bis zur Bewusstlosigkeit berauscht.

Das nach Polizeiangaben gefährliche Suchtmittel verfehlte nicht seine Wirkung: die Mädchen im Alter von 14 Jahren und 16 Jahren verloren am Mittwoch kurzzeitig das Bewusstsein. Als die 16-Jährige zu sich kam, war die Mediathek geschlossen.

Mit dem Handy setzte sie um 18.40 Uhr einen Notruf ab. Feuerwehr und Polizei fanden die apathischen Mädchen auf dem Toilettenboden vor. Beide wurden erst von Notärzten versorgt und dann in eine Klinik gebracht. Die Polizei informierte die Eltern.

Albstadt: Polizei erkennt bekannten Schwarzfahrer

Albstadt-Truchtelfingen: Am Mittwoch ist Mann, der in Truchtelfingen (Zollernalbkreis) ohne Führerschein Auto fuhr, von einer Polizeistreife erkannt und angehalten worden.

Der Polizeistreife fiel in der Konrad-Adenauer-Straße ein VW Tiguan auf, an dessen Steuer ein Mann saß, den die Beamten kannten. Weil sie wussten, dass er keinen Führerschein hat wendeten sie und fuhren hinter dem Schwarzfahrer her. Auf die Anhaltezeichen reagierte er in keinster Weise.

Erst in der Lindenstraße hielt der Mann an und konnte kontrolliert werden. Während der Kontrolle wurde bekannt, dass ein Haftbefehl gegen ihn besteht, der sofort zu vollstrecken ist. Deshalb sitzt der Schwarzfahrer jetzt im Gefängnis.

Hechingen: 68-Jähriger missachtet Vorfahrt

Hechingen: Am Mittwoch hat ein Autofahrer auf der L 410 in Hechingen (Zollernalbkreis) die Vorfahrt missachtet.

Der 68-Jährige fuhr von der K 7107 kommend auf die L 410. Auf der Landesstraße kam von links ein Mercedes angefahren, dessen Fahrer noch versuchte auszuweichen. Er konnte eine Kollision nicht mehr verhindern.

Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide beteiligten Autos erheblich beschädigt wurden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 15.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Rosenfeld: Dieb klaut erneut Weihnachtsbeleuchtung

Rosenfeld: Erneut hat ein Dieb in Rosenfeld (Zollernalbkreis) Weihnachtsbeleuchtung geklaut.

Am Mittwoch zwischen 0 Uhr und 16 Uhr hat vermutlich derselbe Dieb in der Mozartstraße auf einem Privatgrundstück drei LED-Lichterketten, Motiv Wasserfall, abgebaut und mitgehen lassen. Der Wert der Zierbeleuchtung liegt bei 50 Euro.

Für den Abbau dürfte der unbekannte Täter eine gewisse Zeit benötigt haben. Der Polizeiposten Rosenfeld sucht jetzt nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder die jemanden kennen, der innerhalb der letzten Tage einen nicht erklärbaren Zuwachs an gebrauchter Weihnachtsbeleuchtung hatte. Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 07428/945130.

Schramberg: 26-Jähriger muss nach Sturz in Klinik

Schramberg: Ein 26-jähriger Fußgänger ist am Mittwochabend an der Ecke Sulgauer Straße und Rottweiler Straße in Schramberg (Kreis Rottweil) vom Gehweg auf die Fahrbahn gestürzt ist und hat sich dabei am Kopf und den Händen verletzt.

Ein Autofahrer konnte gerade noch vor dem halb auf dem Gehweg und der Straße liegenden jungen Mann abbremsen. Ein Zeuge hatte zuvor beobachtet, wie der junge Mann stark torkelnd vom Gehweg auf die Straße trat, dabei stürzte und liegen blieb. Durch eine zerbrochene Schnapsflasche hatte sich der 26-Jährige heftige Schnittwunden an den Händen und eine stark blutende Kopfplatzwunde zugezogen.

Eine Alkoholüberprüfung ergab über 2,2 Promille. Der Verletzte wurde schließlich mit einem Rettungswagen in die Helios Klinik gebracht.

Kreis RW: Wagen schleudert gegen anderes Fahrzeug

Kreis Rottweil: Am späten Mittwochabend ist ein Autofahrer auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Oberndorf und Rottweil (Kreis Rottweil) ins Schleudern geraten und gegen einen anderen Wagen geprallt.

Der Fahrer eines Audi A4 auf dem linken Fahrstreifen der von Stuttgart in Richtung Singen verlaufenden Fahrbahn unterwegs, als er einen  Kleintransporter überholte. Hierbei durchfuhr der Audi eine auf der Fahrbahn eine "Wasserpfütze" und geriet ins Schleudern.

Der Wagen brach aus und prallte mit dem Heck gegen die linke Seite des gerade überholten Opel-Kastenwagens, der sich auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn befand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Horb: Einbrecher suchen in Bürogebäude heim

Horb-Betra: Unbekannte Einbrecher sind am Mittwoch zwischen 18.30 Uhr und 23.15 Uhr in ein Büro- und Wohngebäude in der Straße "Albblick" in Betra (Kreis Freudenstadt) eingebrochen.

Nach Durchsuchen zweier Wohnungen sowie den Büroräumen verließen die Täter mit vorgefundenem Bargeld das Gebäude.

Zeugen, die verdächtige Personen oder sonstige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Horb, Telefon 07451/96-0, in Verbindung zu setzen.

Freudenstadt: 8.000 Euro Schaden bei Unfall auf Kreuzung

Freudenstadt: Am Mittwochabend ist bei einem Unfall auf der "Bacherkreuzung" Schaden in Höhe von 8000 Euro entstanden.

Eine 49-jährige Autofahrerin fuhr mit ihrem Mercedes auf der B 28 von Dornstetten-Aach in Richtung Freudenstadt und beabsichtigte an der „Bacherkreuzung“ nach links auf die B 294 abzubiegen. Als die Mercedes-Fahrerin bei Grün in die Kreuzung einfuhr, übersah sie einen ebenfalls bei Grün geradeaus fahrenden Polo. Es kam es zu einer Kollision beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich.

Die 27-jährige Polo-Fahrerin, ihre zwei Kinder und die 49-jährige Unfallverursacherin blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden von circa 8000 Euro.

VS-Villingen: Taschendieb klaut aus Geldbörse 300 Euro

VS-Villingen: Ein Taschendieb hat am Mittwochnachmittag beim Modepark am Benediktinerring in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) 400 Euro Bargeld erbeutet.

Eine 73-Jährige hatte gegen 16.50 Uhr am Haupteingang des Modeparks am Parkautomaten ihre Gebühren bezahlt und war die Rolltreppe zur Tiefgarage hinuntergefahren. Dabei bemerkte sie, dass aus ihrer offenen Handtasche ihre Geldbörse entwendet wurde.

Als sie einen direkt hinter ihr stehenden Mann des Diebstahls bezichtigte, förderte der Mann die gestohlene Geldbörse aus seiner Jacke zutage, händigte sie der Frau aus und flüchtete sofort in Richtung Innenstadt. Die Geschädigte stellte gleich darauf fest, dass aus ihrer Geldbörse das gesamte Bargeld entwendet wurde.

Die Frau hatte wenige Minuten zuvor bei der gegenüberliegen Bankfiliale am Geldautomaten 300 Euro abgehoben und war vermutlich bereits zu diesem Zeitpunkt gezielt beobachtet worden. Der flüchtige Taschendieb war zwischen 25 und 28 Jahre alt und trug einen Sieben-Tage-Bart.

Der Mann, möglicherweise ein Rumäne, trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose, sowie Sportschuhe. Hinweise zu dem Taschendieb und dessen Fluchtrichtung oder zu potentiellen Komplizen, nimmt das Polizeirevier Villingen, Telefon 07721/601-0, entgegen.

VS-Schwenningen: 45-Jähriger fährt Fußgängerin an

VS-Schwenningen: Eine 45-jährige Autofahrerin hat am Mittwochabend auf der Neckarstraße in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eine 24-jährige Fußgängerin übersehen und mit ihrem Golf erfasst.

Die 24-Jährige hatte gegen 17.40 Uhr den Zebrastreifen auf der Neckarstraße überquert. Durch den folgenden Aufprall gegen den Golf wurde die junge Frau auf die Straße geschleudert. Mit einem Rettungswagen wurde die Verletzte ins Klinikum eingeliefert. Dort stellte sich heraus, dass sie sich glücklicherweise nur Prellungen zugezogen hatte.