Blaulicht vom 15. November

Illegaler Müll landet im Wald

von pz

Bad Herrenalb: Ein Unbekannter hat zwischen vergangenen Freitag und Dienstagmorgen in Bad Herrenalb (Kreis Calw) Müll im Wald entsorgt.

Der Unbekannte warf am Holzbachweg zwei Autobatterien den Hang hinunter, hinterließ drei teils mit Altöl gefüllte Kunststoffkanister, einen Metallkanister mit „Glühkerzenkraftstoff“ sowie sonstigen Müll. Die Beamten des Polizeipostens Bad Herrenalb haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten zusätzlich um die Hilfe von Zeugen. Wer kann Angaben über den Verursacher machen oder hat ihn bei der Ablage der Gegenstände beobachten können?

Hinweise werden unter der Telefonnummer 07083/2426 oder 07051/1610 entgegengenommen. Falls der Täter ermittelt werden kann, erwartet den Mann eine Strafanzeige und muss für die Entsorgungskosten aufkommen. Derzeit muss die Allgemeinheit die Entsorgungskosten tragen. 

Bad Wildbad: Diebstahl im Neukauf scheitert

Bad Wildbad: Am Donnerstagmorgen hat in Bad Wildbad (Kreis Calw) ein Dieb im Neukauf versucht, fünf Tabakdosen im Wert von circa 75 Euro zu klauen. 

Der Mann wurde dabei beobachtet, wie er die Dosen in seine Umhängtasche steckte. Als ein Angestellter des Supermarktes den Täter ansprach, holte er die Dosen aus seiner Tasche und flüchtete aus dem Markt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ungefähr 20 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß. Zur Tatzeit trug der Mann eine graue Jogginghose, eine bunte Jacke und eine rosa Wollmütze. Der Mann verstand augenscheinlich kein Deutsch. Hinweise werden von den Beamten des Polizeipostens Bad Wildbad unter der Telefonnummer 07081/93900 entgegengenommen. 

 

Horb: Betrunkener liegt auf Gehweg

Horb: Wegen einem stark betrunkenen Mann auf dem Gehweg hat ein Anwohner der Bildechinger Steige in Horb (Kreis Freudenstadt) am Donnerstagabend die Polizei verständigt.

 

Der 39-jährige, laut Polizei vermutlich polnische Staatsbürger, wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Alkotest zeigt 3,3 Promille an.

Die Ermittlungen der Polizei zur Identität des Mannes und bezüglich seiner Verletzung dauern noch an. Hinweise dazu nimmt das Polizeirevier Horb unter der Telefonnummer 07451/960 entgegen.

 

Horb: 18-Jähriger hat Glück im Unglück

Horb-Ihlingen: Glück im Unglück hatte ein 18-jähriger Fahranfänger bei einem Verkehrsunfall am frühen Freitagmorgen auf der B 14 zwischen Ihlingen und Dettingen (Kreis Freudenstadt).

 

Der junge Mann geriet gegen 1.30 Uhr mit seinem Audi mit den Rädern gegen den rechten Bordstein, verzog sein Fahrzeug nach links und fuhr die angrenzende Böschung hinunter, wo der Audi auf die linke Fahrzeugseite kippte und zum Stehen kam.

Der 18-Jährige blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 1000 Euro. Fremdschaden ist durch den Unfall nicht entstanden.

 

Freudenstadt: Unbekannte bezahlt mit Falschgeld

Freudenstadt: Eine bislang unbekannte Frau hat am Donnerstagmorgen in einem Diskont-Markt in Freudenstadt mit einem falschen 20-Euro-Schein bezahlt. Dies meldet die Polizei.

 

Die Unbekannte befand sich gegen 10.45 Uhr in dem Geschäft in der Planckstraße und schob der Kassiererin die minderwertige Farbkopie unter.

Die Frau ist zwischen 40 und 50 Jahre alt, hat schwarze, lange Haare und einen russischen Akzent.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Freudenstadt unter der Telefonnummer 07441/5360 entgegen.

 

Freudenstadt: Nachbarin bringt Betrunkenen nach Hause

Freudenstadt-Dietersweiler: Ein Verkehrsteilnehmer hat die Polizei am Donnerstagabend über einen betrunkenen Fußgänger auf der Straße zwischen Dietersweiler (Kreis Freudenstadt) und Bacherkreuzung gemeldet. Der Betrunkene lief gegen 19 Uhr mitten auf der Straße.

 

Er konnte auf der Kreisstraße zwischen Dietersweiler und dem Sportplatz von einer Polizeistreife angetroffen werden. "Er lief sichtlich in Schlangenlinien, so dass er die gesamte Fahrbahnbreite brauchte", heißt es im Polizeibericht.

Der 65-Jährige  wollte nach Glatten laufen. Er entschuldigte sich mehrmals bei der Polizei dafür, dass er betrunken sei und die Polizei wegen ihm habe kommen müssen.

Eine Nachbarin des 65-Jährigen fuhr zu der Zeit vorbei und bot an, den Mann nach Hause zu bringen. Dieser freute sich sehr über das Angebot und nahm es dankend an.

Burladingen: Unbekannte werfen Eier gegen Schulfassade

Burladingen: In der Nacht auf Donnerstag haben bislang unbekannter Täter die Außenfassade der Realschule und des Progymnasiums in Burladingen (Zollernalbkreis) mit rohen Eiern beworfen. 

Hinweise nimmt der Polizeiposten Burladingen, Telefon 07475/950010, entgegen. 

Dotternhausen: Frau nach Auffahrunfall verletzt

Dotternhausen: Am Donnerstagabend ist eine Autofahrerin auf der B 27 in Dotternhausen (Zollernalbkreis) verletzt worden. 

An der Kreuzung B 27/L 442 bremste die Frau zu spät und fuhr auf ein vor ihr fahrendes Auto auf. Bei dem Zusammenstoß schob die Frau das Auto noch auf einen weiteres Fahrzeug. Die Autofahrerin wurde dabei leicht verletzt, der Schaden beträgt insgesamt 10.000 Euro. 

Albstadt: Diebesbande treibt Unwesen

Albstadt-Ebingen: Am Donnerstagnachmittag hat eine Diebesbande in einem Schuhgeschäft in der Theodor-Groz-Straße in Ebingen (Zollernalbkreis) Schuhe geklaut. 

Die Frauen wurden vom Verkaufspersonal verfolgt und ließen auf der Flucht eine Tasche mit mehreren Paar Damenschuhen zurück. Einer Frau konnte von einer Angestellten eine Tasche abgenommen werden, in der ebenfalls gestohlene Schuhe aus dem Geschäft waren. Die Diebesbande, zu der auch zwei Männer angehören sollen, konnte in einem Kleinbus flüchten.

Kurz darauf wurde dieselbe Personengruppe beim Diebstahl von Lebensmitteln, Spirituosen, Zigaretten und Textilien in einem Einkaufsmarkt in Meßstetten vom Verkaufspersonal erwischt. Zwei weitere Tatverdächtige warteten in dem aus Ebingen geflüchtigen Kleinbus. Bei der Kontrolle durch die Polizei wurden im Fahrzeug weitere, aus dem Schuhgeschäft geklaute Schuhe gefunden.

Die Beschuldigten, die zu einer Bettlergruppierung gehören, werden bei der Staatsanwaltschaft Hechingen angezeigt.  

VS-Villingen: 46-Jährige nach Zusammenstoß schwer verletzt

VS-Villingen: Eine 46-Jährige Frau hat am Freitagmorgen in der Berliner Straße in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kresi) die Vorfahrt eines Autos übersehen. Die Frau wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt.

Die Frau fuhr auf der Berliner Straße stadtauswärts und wollte vom Außenring nach links auf die Kreisstraße in Richtung Nordstetten abbiegen. Dabei übersah die 46-Jährige ein aus Richtung Nordstetten kommendes, bevorrechtigtes Auto und kollidierte mit diesem. Bei dem Zusammenstoß erlitt die 46-Jährige schwere Verletzungen. Die 34-jährige Frau und ihr 15-Jähriger Beifahrer des anderen Autos wurden leicht verletzt.

Neben Polizei, Notarzt und Rettungsdienst rückte auch die Freiwillige Feuerwehr Villingen mit mehreren Fahrzeugen zum Unfallort aus. Der Schaden beträgt etwa 25.000 Euro. 

VS-Villingen: Dieb klaut Airbag aus Auto

VS-Villingen: In der Nacht auf Donnerstag hat ein Unbekannter in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) aus einem silbergrauen A6 den Airbag geklaut. Das Fahrzeug stand auf dem Außengelände einer Autogalerie am "Neuen Markt". 

Der Täter schlug die Scheibe des Audis ein und baute den Luftsack aus. Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen nimmt die Polizei in Villingen, Telefon 07721/6010, entgegen. 

Furtwangen: Einbrecher wird von Hausbewohnern überrascht

Furtwangen: Am Donnerstagabend ist ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus in der Hans-Frank-Straße in Furtwangen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eingebrochen. 

Der Täter verschaffte sich über die Terrassentüre Zugang zum Haus. Der Unbekannte durchsuchte die Räume nach Wertgegenständen und Schmuck.

Die Bewohner des Hauses überraschten gegen 18.15 Uhr den Einbrecher. Zu einem Kontakt zwischen Geschädigten und Täter kam es jedoch nicht. Noch bevor die Bewohner den Einbrecher zu Gesicht bekamen, konnten dieser unerkannt fliehen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Einbruchsobjekte werden im Vorfeld der Tat oft ausgespäht. Deshalb könnten nicht nur nach der Tat, sondern bereits davor in der Hans-Frank-Straße oder angrenzenden Straßen Fahrzeuge oder Personen aufgefallen sein.

Hinweise nehmen der örtliche Polizeiposten oder die Polizei in Villingen, Telefon 07721/6010, entgegen. 

Schiltach: 61-Jährige prallt gegen Betonstützwand

Schiltach: Am Donnerstag ist eine 61-Jährige in Schiltach (Kreis Rottweil) von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Betonstützwand geprallt. 

Die Frau war kurz nach 12 Uhr auf der B 294 zwischen Vorderlehengericht und Schiltach unterwegs. Wegen einer kurzen Unachtsamkeit kam die Frau am Beginn einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine bepflanzte Betonstützwand.

Durch den Aufprall wurde die Frau verletzt, am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei mit 2000 Euro benannte. Auslaufendes Motor- und Getriebeöl musste von der Feuerwehr Schiltach gebunden und entsorgt werden.

Bis zum Abtransport des Autos und während des Feuerwehreinsatzes kam es auf der Bundesstraße zu Verkehrsbehinderungen.

Sulz: 17-Jährige von VW-Bus erfasst

Sulz: In Sulz (Kreis Rottweil) ist eine 17-jährige Fußgängerin am Freitagmittag von einem VW-Bus erfasst und verletzt worden.

Das Mädchen lief gegen 12.20 Uhr an der Ecke Obere Hauptstraße und Mühlweg ohne zu achten auf die Fahrbahn, wo es von dem stadtauswärts fahrenden Bus erfasst wurde.

Die 17-Jährige wurde mit dem Krankenwagen in die Rottweiler Klinik gefahren. Laut Polizei hat sie bei dem Unfall einen Zahn verloren und eine Gesichtsverletzung erlitten.

Wie die Polizei weiter mitteilt, hatte die 17-Jährige den VW Bus vermutlich nicht bemerkt, weil sie mit Ohrstöpseln unterwegs war und der Musik lauschte.