Blaulicht vom 15. Juli

VW-Fahrer erfasst kleinen Jungen

von sb/pz

Freudenstadt: Ein neunjähriger Junge ist am Dienstagnachmittag in Freudenstadt von einem Auto erfasst und verletzt worden.

Der Junge sprang kurz vor 15 Uhr vom Gehweg aus auf die Loßburger Straße und erkannte gerade noch einen heranfahrenden VW Golf, weshalb er wieder zurück auf den Gehweg rennen wollte. Es war jedoch zu spät: Beim Umdrehen wurde kleine Fußgänger von dem Auto erfasst und leicht angerempelt. Beim Abstützen auf der Motorhaube drückte der Bub dem Golf eine Delle ins Blech.

Es blieb bei leichten, oberflächlichen Verletzungen. Trotzdem wurde der kleine Fußgänger vorsorglich zur Beobachtung in das Krankenhaus Freudenstadt gebracht.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben. Vor allem wird ein Mann, der sich unmittelbar nach dem Unfall mit dem Fahrer des VW Golf unterhielt, gebeten, mit dem Polizeirevier Freudenstadt unter der Telefonnummer 07441/536-0 in Verbindung zu setzen.

VS-Schwenningen: Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

VS-Schwenningen: Ein 39-jähriger Motorradfahrer ist mit überhöhter Geschwindigkeit in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) gestürzt und dabei schwer verletzt worden.

Der 36-Jährige war mit einem Sportmotorrad des Typs Honda CBR 600 RR auf der mit zwei Spuren in Richtung Bahnhof führenden Einbahnstraße unterwegs. An der Kreuzung mit der Holzstraße und dem Mühlweg, im Bereich einer scharfen Linkskurve der Villinger Straße, war die Geschwindigkeit des Bikers so hoch, dass er die Kurve in starker Schräglage und - nach Angaben von Unfallzeugen - mit dem linken Knie auf der Fahrbahndecke nehmen wollte.

Hierbei rutschte das Motorrad nach rechts weg und schlitterte zusammen mit dem Fahrer über 20 Meter quer über die Straße zum rechten Fahrbahnrand der Villinger Straße. Dort prallte die Maschine gegen einen geparkten 1er BMW und kam dann auf dem angrenzenden Gehweg auf.

Während der BMW durch die Wucht des Aufpralls noch gegen einen davor geparkten Pkw der Marke Citroen geschoben wurde, rutschte der 36-jährige Biker unter den abgestellten 1er BMW.

Der 39-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

VS-Schwenningen: Elfjährige von Auto erfasst - verletzt

VS-Schwenningen: Ein elfjähriges Mädchen ist mit ihrem Rad beim Überqueren der Rottweiler Straße in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) von einem Auto erfasst und leicht verletzt worden.

Das Mädchen wollte vom Fußweg aus die Rottweiler Straße überqueren. Die Sicht war durch einen Lastwagen versperrt war. Das Mädchen fuhr trotzdem auf die Rottweiler Straße.

Eine 77-jährige Autofahrerin bemerkte das Mädchen zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Bei einem Zusammenprall mit dem Mercedes stürzte die Elfjährige mit ihrem Rad auf die Straße und wurde dabei leicht verletzt.

Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro.

Blumberg: Biker stürzt in Graben auf B 314

Blumberg-Randen: Ein 27-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Sturz auf der B 314 zwischen Blumberg-Randen und Epfenhofen (Schwarzwald-Baar-Kreis) schwer verletzt worden.

Nach einem Fahrfehler und aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der 27-jährige Biker mit seiner schweren Maschine in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab und stürzte in einen Graben.

Mit schweren Verletzungen musste der Motorradfahrer ins Krankenhaus gebracht werden. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Bisingen: Verkehrsrowdy gefährdet Autofahrer auf B 27

Bisingen: Ein Verkehrsrowdy war Anfang Juli auf der B 27 bei Bisingen (Zollernalbkreis) unterwegs und gefährdete durch sein Verhalten Autofahrer.

Nach dem Einfahren auf die B 27 wurden zwei Frauen von einem Mercedes Benz überholt. Der Autofahrer scherte dicht vor der Opel-Fahrerin wieder ein und legte ohne erkennbaren Grund eine Vollbremsung hin.

Die überraschte 48-Jährige musste im übertragenen Sinne " die Notbremse ziehen" und aus einer Geschwindigkeit von etwa 120 km/h bis zum Stillstand abbremsen. Nach seiner Vollbremsung fuhr der Mann wieder an und trat, als er etwa 40 km/h schnell war, wiederum grundlos voll aufs Bremspedal.

Die Autofahrerin musste erneut eine Vollbremsung einlegen und scherte auf den linken Fahrstreifen aus. Der Mercedes-Fahrer blockierte die jeweils freien Fahrstreifen.

Er beschleunigte, hielt an der Ausfahrt Balingen-Engstlatt auf dem Standstreifen aber wieder an, ließ den Opel vorbei und verfolgte die Frau bis nach Hause. Die 48-jährige und ihre Tochter fuhren zum Polizeirevier und erstatteten dort Anzeige. Weshalb der 28-Jährige so gehandelt hat, ist noch nicht geklärt.

Der Polizeiposten Bisingen hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wer am 2. Juli kurz nach 22:00 Uhr Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 07476/9433-0 zu melden.

Albstadt: Autofahrer bei Auffahrunfall leicht verletzt

Albstadt: Bei einem Unfall am Dienstagnachmittag im Bereich der Tunnelausfahrt in Albstadt (Zollernalbkreis) ist ein Autofahrer leicht verletzt worden.

Eine 53-jährige Autofahrerin prallte gegen ein geparktes Auto. Der 21-jährige Audi-Fahrer klagte über Nackenschmerzen und wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand dabei ein Sachschaden von etwa 3000 Euro. 

Dormettingen: Unbekannter schießt auf Katze

Dormettingen: Ein Unbekannter hat am Montagabend auf eine Katze in Dormettingen (Zollernalbkreis) geschossen.

Das deformierte Diabolo-Geschoß steckte in ihrer hinteren rechten Pfote. Der Tierarzt musste es herausoperieren. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07427/94003-11 entgegen.

Truchtelfingen: Gefahr durch gelöste Radmuttern

Truchtelfingen: Ein Unbekannter hat bereits zum zweiten Mal an einem Alfa Romeo in Truchtelfingen (Zollernalbkreis) die Radmuttern gelöst.

Während vor etwa fünf Wochen fast alle Muttern gelöst waren, begnügten sich Unbekannte dieses Mal mit den Rädern vorne und hinten links. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07432/955-0 entgegen.

Sulz: Unbekannter knallt gegen Leitplanken

Sulz: Ein unbekannter Autofahrer ist am Samstagvormittag im Bereich des Bahnhofs am Kreisverkehrs in Sulz (Kreis Rottweil) von der Fahrbahn abgekommen und hat mehrere Leitplankenstücke und einen Zaun beschädigt.

Nach ersten Ermittlungen war der Unbekannte auf der B 14 in Fahrtrichtung Horb unterwegs. Als dieser nach Durchqueren des Kreisverkehrs Stuttgarter Straße wieder herausfuhr, kam der Autofahrer von der Straße ab und geriet an die Leitplanken.

Erst nach knapp 15 Metern kehrte das Fahrzeug wieder zurück auf die Straße. Bei dem Vorfall wurden die Schutzplanken soweit eingedrückt, dass ein Zaun ebenfalls beschädigt wurde.

Ob es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen Transporter oder einen Lastkraftwagen handelt, ist zurzeit noch nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07423 8101-0 entgegen.