Blaulicht vom 13. Juni

Krokodil am Ufer der Waldach gesichtet

von (sb/pz)

Nagold: Mehrere besorgte Bürgere haben sich am Mittwochmorgen beim Polizeirevier Nagold (Kreis Calw) gemeldet. Sie berichteten, dass sie am Ufer der Waldach, beim Meisterweg, ein Krokodil gesehen hätten, das dort regungslos liegen würde.

Die ausgerückte Streife machte das Krokodil am Ufer gegenüber dem Parkhaus aus. Bei näherer Betrachtung entpuppte sich das vermeintlich gefährliche Wildtier als täuschend echt aussehendes, etwa 2,5 Meter langes, Stofftier. Seine Kollegen hätten selbst "dreimal hinsehen" müssen, sagte ein Polizeisprecher.

Die Polizisten gaben Entwarnung. Von Mitarbeitern des Bauhofs wurde das Stoffkrokodil fachmännisch entsorgt. Woher das Stofftier kam, ist unklar.

Blumberg: Beim Abbiegen kracht es

Blumberg: Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 27 ist am Dienstag gegen 19 Uhr rund 15.000 Euro Sachschaden entstanden.

Eine 39-jährige Mercedes-Fahrerin war auf der Bundesstraße 27 in Richtung Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kreis) unterwegs und wollte nach links zum "Nordwerk" abbiegen. Hierbei übersah die 39-Jährige einen entgegenkommenden BMW eines 35-Jährigen.

Beide Autos waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Donaueschingen: Lkw-Fahrer übersieht bei Spurwechsel Auto

Donaueschingen: Ein 54-jähriger Lastwagenfahrer hat am Dienstag gegen 12.30 Uhr durch einen unachtsamen Fahrstreifenwechsel auf der Bundesstraße 27 einen Verkehrsunfall verursacht. Es entstand rund 10.000 Euro Sachschaden.

Der 54-Jährige war in Richtung Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) unterwegs. Auf Höhe der Autobahnabfahrt fuhr der Lastwagenfahrer auf den linken Fahrstreifen und übersah einen von hinten heranfahrenden Audi eines 22-Jährigen. In der Folge touchierten sich die beiden Fahrzeuge.

Vöhringen: Gegen Wildschutzzaun gedonnert

Vöhringen: Ein 20-Jähriger ist auf der Autobahn 81 bei Vöhringen (Kreis Rottweil) mit seinem Auto von der Straße abgekommen und in einen Wildschutzzaun gedonnert. Der Unfall ereignete sich in Richtung Stuttgart kurz vor dem Parkplatz Hasenrain.

Der Junge Mann war im Begriff mit seinem VW ein Auto und einen Kleinlastwagen zu überholen, als das dunkle Auto ebenfalls ausscherte und zum Überholen ansetzte. Um einen Unfall zu verhindern, lenkte der 20-Jährige dann stark nach rechts und kam von der Straße ab. Das dunkle Auto fuhr in Richtung Stuttgart weiter.

Der VW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Am Wildschutzzaun und dem VW entstand ein Schaden von insgesamt 15.000 Euro. Die Autobahnpolizei Zimmern ob Rottweil ermittelt nun wegen Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0741/34 87 90 zu melden.

Schramberg: Schweinepest-Hinweisschild gestohlen

Schramberg: Zwei Verkehrszeichen, ein Leitpfosten und das mehrsprachige Hinweisschild zur Schweinepest  auf dem Parkplatz entlang des Altenburger Weges in Schramberg (Kreis Rottweil), kurz vor dem Freizeitheim Altenburg, wurden gestohlen. Die Tat muss sich laut Polizei zwischen Montag- und Dienstagmittag ereignet haben. Zu dem Diebstahl wurde noch ein Pfosten, auf dem eines der Schilder angebracht war, umgeknickt.

Das Polizeirevier Schramberg, Telefon 07422/70 10 ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Diebstahl und bittet Zeugen, sich zu melden.

Aichhalden: Drei Autos landen bei Unfall im Graben

Aichhalden: Ein Überholvorgang hat am Montagnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Aichhalden (Kreis Rottweil) und Rötenberg in einem Unfall geendet.

In einer Linkskurve überholte ein 22-Jähriger mit seinem VW trotz schlechter Einsicht einen vor ihm fahrenden 29-Jährigen mit seinem Opel. Dabei übersah er das Auto einer entgegenkommenden 17-Jährigen (mit ihrem Vater auf dem Beifahrersitz).

Um einen Unfall zu verhindern, wich die 17-Jährige mit dem Auto nach rechts aus und schrammte erst einen Leitpfosten. Dann kam es noch zum Zusammenstoß mit dem VW und dem Opel. Durch den Unfall landeten alle drei Autos im Graben. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden.

Der Schaden wird auf insgesamt 42.000 Euro geschätzt.

Sulz: Autofahrer übersieht Roller

Sulz: Ein Rollerfahrer ist am Dienstagmorgen bei einem Unfall in der Balinger Straße in Sulz (Kreis Rottweil) leicht verletzt worden.

Ein 62-jähriger Autofahrer fuhr rückwärts aus einem Hofraum auf die Straße und übersah dabei den 17-jährigen Rollerfahrer. Der junge Mann konnte nicht mehr ausweichen und stieß frontal mit dem Auto zusammen. Durch den darauf folgenden Sturz erlitt der 17-Jährige Prellungen und  Schürfwunden und wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Oberndorf gebracht.

Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Rangendingen: Häuschen am Stausee beschädigt

Rangendingen: Das Sanitärgebäude am Rangendinger Stausee (Zollernalbkreis) wurde am Wochenende beschädigt. Zwischen Freitag und Sonntag rissen Täter den am Gebäude angebrachten Mülleimer ab und zertrümmerten die Tür zur Dusche. In der Herrentoilette zerschmetterten sie eine Wodkaflasche.

Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von rund 400 Euro.