Blaulicht vom 12. November

Mann rettet sich aus brennendem Auto

von (sb/pz)

Renningen: Ein 25-Jähriger hat am Mittwoch nach einem Unfall in Renningen (Kreis Böblingen) rechtzeitig sein brennendes Auto verlassen können.

Der Mann kam mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum, wie die Polizei mitteilte. Dabei ging sein Wagen in Flammen auf. Der Mann rettete sich aber noch rechtzeitig und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Oberndorf: Punto-Fahrer gefährdet mehrfach Verkehr

Oberndorf: Am Mittwochnachmittag hat ein Punto-Fahrer in Oberndorf (Kreis Rottweil) mehrfach den Verkehr gefährdet.

Eine 26-Jährige war mit ihrem Audi auf der Rosenfelderstaße in Richtung Boll unterwegs. An der Einmündung der Neckarstraße soll ein weißer Fiat Punto mit italienischer Zulassung auf die Rosenfelderstraße eingefahren sein, ohne die Vorfahrt des Audis beachtet zu haben.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste die Audi-Fahrerin stark abbremsen. In der Folge soll der Punto-Fahrer sein Fahrzeug bis zum Stillstand abgebremst haben. Um erneut eine Kollision zu verhindern musste die 26- Jährige eine Vollbremsung einleiten. Ein weiterer, nachfolgender Autofahrer, musste seinen Wagen ebenfalls stark abbremsen.

Der Fiat-Fahrer sei anschließend aus seinem Auto ausgestiegen und habe auf der Straße herumgeschrien. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Oberndorf, Telefon 07423/8101-0, in Verbindung zu setzen.

Dunningen: Einbrecher klauen Kamera und Laptop

Dunningen: Bislang unbekannte Täter sind am Mittwoch gewaltsam in ein Wohnhaus in der Zeppelinstraße in Dunningen (Kreis Rottweil) eingedrungen.

Die Einbrecher stemmten eine Terrassentüre auf und durchstöberten die Wohnräume im Erd- und Obergeschoss. Die Langfinger erbeuteten neben einer digitalen Fotokamera auch einen Laptop.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Schramberg, Telefon 07422/2701-0, entgegen.

Blumberg: Neunjähriger prallt mit Mountainbike gegen Auto

Blumberg: Am Mittwochnachmittag ist ein neunjähriger Junge bei einem Unfall auf dem Sulzbacher Weg in Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kresi) verletzt worden.

Mit Schürfwunden und einer Gehirnerschütterung wurde der Junge ins Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht. Eine 55-jährige Autofahrerin fuhr auf der Kirchstraße und bog auf den Sulzbacher Weg ab.

Im gleichen Augenblick fuhr der Neunjährige mit seinem Mountainbike auf dem Sulzbacher Weg, entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, und prallte mit seinem Fahrrad gegen rechte Fahrzeugfront des Autos.

VS-Villingen: Männer pöbeln Kunden in Bahnhofsbäckerei an

VS-Villingen: Am Mittwochabend haben zwei Männer Kunden der Bahnhofsbäckerei in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) angepöbelt. Die Polizei musste anrücken.

Gegen 19 Uhr hatten die zwei Männer Kunden in der Bäckerei angepöbelt. Eine Polizeistreife verwies die Männer aus der Bäckerei. Etwa eine Stunde später wurde die Polizei wieder zum Bahnhof gerufen, weil auf einem Bahngleis zwei Männer randalieren würden. Jetzt rückten zwei Polizeistreifen an. Den aus Rumänien stammenden Männern wurde ein Platzverweis für das gesamte Bahnhofsareal erteilt.

Nachdem ihnen auch angedroht wurde, dass bei Zuwiderhandlung eine Nacht in der Arrestzelle droht, kehrte letztlich Ruhe ein.

VS-Villingen: Polizei kann Streithähne beruhigen

VS-Villingen: Am Mittwochabend haben sich in einem Gebäude in der Freiburger Straße in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zwei Männer gestritten.

Die beiden betrunkenen Kontrahenten waren wegen zu lauter Musik aneinander geraten. Bei einem Gerangel ging eine Fensterscheibe zu Bruch. Letztlich gelang es den angerückten Beamten, die Streithähne zu beruhigen.

VS-Schwenningen: Freilaufender Hund von Kleinlaster erfasst

VS-Schwenningen: Am Mittwochabend ist ein freilaufender Hund auf der "Alten B 27" beim Gewerbegebiet Mittelhardt in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) beim Überqueren der Fahrbahn von einem Kleinlaster erfasst und verletzt worden.

Der verletzte Hund wurde in einer Tierklinik behandelt. Der Labrador-Rüde war zuvor seinem Herrchen beim Spazierengehen entwischt. Der Hundebesitzer hatte den Rüden während des Spazierganges von der Leine gelassen. Als dann plötzlich eine herrenlose Hundedame auftauchte, war der Rüde der Hundedame liebestoll hinterher gerannt und in der Folge von dem Kleinlaster angefahren worden.

Von der Hündin fehlt jede Spur.

Donaueschingen: Autoanhänger landet in der Brigach

Donaueschingen: Am Mittwochabend ist in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ein Anhänger in der Brigach gelandet.

Beim Abbiegen in die Poststraße hat sich ein Autoanhänger aus der Anhängerkupplung eines Audis gelöst, ist danach einen Abhang hinab gerollt und in der Brigach gelandet. Die Feuerwehr Donaueschingen, die mit drei Fahrzeugen und 13 Wehrleuten zur Einsatzstelle ausgerückt war, zog den noch fahrbereiten Anhänger mit einer Seilwinde aus der Brigach.

Baiersbronn: Feuerwehr rückt zu Schwelbrand aus

 

Baiersbronn-Klosterreichenbach: Am Mittwochabend ist die Feuerwehr zu einem Schwelbrand in Klosterreichenbach (Kreis Freudenstadt) ausgerückt.

Die Bewohner des Wohnhauses in der Straße "Im Ochsengut" blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt circa 5000 Euro. Die Feuerwehren Baiersbronn und Klosterreichenbach waren mit sieben Löschfahrzeugen und 50 Wehrleuten zum Brandort ausgerückt und konnte den Schwelbrand kurze Zeit später löschen.

Die Bewohner wurden von Rettungskräften betreut und fanden bei Angehörigen eine Bleibe.

Freudenstadt: Randalierer wüten auf Kirchengelände

Freudenstadt: Unbekannte haben auf dem Gelände der katholischen Kirchgemeinde in der Eugen-King-Straße in Freudenstadt randaliert.

Die Täter haben die Wasserpumpenanlage an einem Sandkasten und eine Glasscheibe der Überdachung der sogenannten Spielhalle mutwillig beschädigt. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Immer wieder halten sich Jugendliche unberechtigt auf dem Gelände auf, klettern über den Zaun und steigen auf ein Garagendach.

Zwischenzeitlich ist auch der Zaun stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Nicht nur die Sachbeschädigungen sind ein Ärgernis, sondern auch der Müll, den die ungebetenen Besucher zurücklassen.

Hinweise zu den Sachbeschädigungen oder zu potentiellen Tatverdächtigen nimmt das Polizeirevier Freudenstadt, Telefon 07441/536-0, entgegen.

Freudenstadt: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf K 4743

Freudenstadt: Am Mittwochnachmittag sind bei einem Unfall auf der K 4743 bei Freudenstadt zwei Personen schwer verletzt worden.

Ein 21-jähriger Autofahrer fuhr mit einem Mitsubishi auf der Kreisstraße von Freudenstadt in Richtung Dietersweiler und kam aus bislang ungeklärter Ursache, kurz vor dem Sportplatz, nach links von der Fahrbahn ab. Auf dem leicht abschüssigen Seitenstreifen des angrenzenden Waldgebiets überschlug sich der Mitsubishi und kam an einem Baum total beschädigt auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen.

Der 21-Jährige und seine 18-jährige Beifahrerin wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus nach Freudenstadt gebracht. Am Mitsubishi entstand Totalschaden in Höhe von circa 7000 Euro.

Albstadt: Betrunkener beschädigt mehrere Autos

Albstadt-Ebingen: Am Mittwochabend hat ein betrunkener Autofahrer in Ebingen (Zollernalbkreis) mehrere geparkte Autos beschädigt.

Der 34-jährige Mann fuhr die Klarastraße in Richtung Stadtmitte hinunter. Aufgrund seiner Alkoholeinwirkung geriet er mit dem Golf kurz nach der Abzweigung Ulrichstraße ins Schleudern und prallte gegen die am Straßenrand stehenden Autos. Der Unfallverursacher wurde dabei leicht verletzt.

An dem Golf und den anderen vier Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Zwei der beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. Nach einer Blutentnahme in der Klinik Albstadt wird sich der 34-Jährige noch in einem Strafverfahren für die Fahrt ohne Führerschein und unter Alkoholeinwirkung sowie für den dabei verursachten Unfall verantworten müssen.

Balingen: Unbekannter Täter bricht in drei Wohnungen ein

Balingen: Am Mittwoch ist ein Unbekannter gleich in drei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses in der Grünewaldstraße in Balingen (Zollernalbkreis) eingebrochen.

Der Unbekannte gelangte über eine unverschlossene Hauseingangstüre in die dritte Etage des Mehrfamilienhauses und drang dort mit Gewalt in drei Wohnungen ein. Während er bei seiner Suche - vermutlich nach Bargeld und sonstigen Wertgegenständen - in zwei Wohnungen nicht fündig wurde, erbeutete er aus dem durchsuchten Schlafzimmer einer dritten Wohnung etwa 100 Euro Bargeld.

Bei dem vorangegangenen gewaltsamen Öffnen der drei Wohnungstüren richtete der Einbrecher zudem Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 1000 Euro an. Die Polizei Balingen hat Ermittlungen wegen den Einbrüchen aufgenommen und bittet unter der Nummer 07433/264-0 um Hinweise.

Bisingen: Auffahrunfall fordert 28.000 Euro Schaden

Bisingen-Steinfhofen: Am Mittwochabend ist bei einem Unfall auf der B 27 bei Bisingen (Zollernalbkreis) Schaden in Höhe von 28.000 Euro entstanden.

An der Abfahrt nach Steinhofen wollten mehrere Fahrzeuge, darunter auch Lastwagen, von der B 27 abfahren. Wegen eines Rückstaus mussten mehrere Autofahrer auf dem Verzögerungsstreifen anhalten. Ein nachfolgender Golf-Fahrer erkannte die Situation zu spät und konnte nicht mehr reagieren.

Er prallte mit seinem Golf heftig in das Heck eines bereits stehenden Autos und schob diesen dabei noch auf den davor stehenden Wagen. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden.

Haigerloch: Feuerwehr löscht Brand in Grünanlage

Haigerloch: Am Mittwochabend ist die Feuerwehr zu einem Laub-Brand in einer Grünanlage an der Oberstadtstraße in Haigerloch (Zollernalbkreis) ausgerückt.

Dort bemerkten Anwohner zunächst aufsteigenden Rauch und nach kurzem Glimmen ein entstehendes Feuer. Eigene Löschversuche scheiterten aufgrund der extremen Hanglage der angrenzenden Grünanlage, so dass die Feuerwehr verständigt wurde. Die rückte unter Kommandant Robert Wenz mit Löschfahrzeugen und zehn Wehrmännern aus und brachte den Brand schnell unter Kontrolle.

Wie schon tags zuvor in Bad Imnau ergaben sich keine Hinweise zur genauen Ursache der Brandentstehung in dem trockenen Laub. Eine achtlos weggeworfene und noch glimmende Zigarettenkippe kann als Grund nicht ausgeschlossen werden. 

Winterlingen: Sprayer beschmieren mehrere Wände

Winterlingen: Bereits am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter mehrere große Schriftzüge an eine Turnhallen-Wand in der Hermann-Frey-Straße in Winterlingen (Zollernalbkreis) gesprüht. Der Schaden wird von der Gemeinde auf etwa 500 Euro geschätzt.

Zu einer erneuten Sachbeschädigung durch Farbschmierereien ist es vermutlich im Zeitraum von Dienstag bis Mittwoch in der Bitzer Straße gegenüber der Harthauser Straße gekommen. Dort wurde die Rückwand eines Gebäudes entlang des Fußweges zur Ankerstraße mit "Graffiti-Tags" besprüht. Da hierbei identische Schriftzüge gesprüht wurden, ist von einem Tatzusammenhang mit der Sachbeschädigung an der Turnhalle auszugehen.

Hinweise zu den beiden Taten nimmt der Polizeiposten Winterlingen, Telefon 07434/9390-0, entgegen.