Blaulicht vom 11. November

Minderjähriger verursacht tödlichen Unfall

von (sb/pz)

Trochtelfingen: Ein Jugendlicher hat am Dienstag eine Frau in Trochtelfingen (Kreis Reutlingen) mit dem Auto erfasst und gegen eine Hauswand geschleudert. Sie starb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der 16-Jährige war am Dienstagnachmittag im Auto seines großen Bruders unterwegs, als er die Fußgängerin am Bein erwischte. Die 76-Jährige prallte gegen das Autodach, wurde über einen Gartenzaun geschleudert und flog dann gegen die Hauswand.

Ob die Seniorin und ihre beiden Begleiterinnen auf dem Gehweg oder der Straße liefen, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Der 16-Jährige flüchtete nach dem Unfall, stellte sich jedoch kurze Zeit später der Polizei. Wie er an den Autoschlüssel kam, war zunächst unklar.

VS-Schwenningen: Jugendliche schlagen Scheibe im Parkhaus ein

VS-Schwenningen: Am Dienstagabend haben mindestens drei Jugendliche im Parkhaus Schwaben in Schwenningen(Schwarzwald-Baar-Kreis) eine Scheibe eingeschlagen und sind danach über den Ausgang zur Fußgängerzone geflüchtet.

Die Jugendlichen waren etwa 16 bis 18 Jahre alt, schlank und circa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Einer der Jugendlichen hatte blonde Haare, die seitlich abrasiert waren und trug eine graue Jogginghose sowie eine rote Baseballmütze. Dabei war auch eine junge Frau mit dunkelblonden Haaren. Sie trug einen Kapuzenpulli.

Hinweise zu den Tatverdächtigen nimmt das Polizeirevier Schwenningen, Telefon 07720/8500-0, entgegen.

VS-Schwenningen: Einbrecher wildern in Rudolf-Steiner-Schule

VS-Schwenningen: Sachschaden von mindestens 3.500 Euro haben Einbrecher bei einem Einbruch in die Rudolf-Steiner-Schule in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) hinterlassen.

Als Beute fiel den Tätern lediglich 20 Euro Bargeld in die Hände. Die Einbrecher waren über das Erdgeschoss gewaltsam in das Gebäude eingedrungen und hatten danach die Räume des Kinderhorts und der Nachmittagsbetreuung aufgesucht. Dort brachen die Einbrecher auch noch zwei Zwischentüren auf, um so in weitere Räume der Schule vordringen zu können.

Hinweise zu verdächtigen Personen, die im Zeitraum zwischen Montagnachmittag, 16 Uhr, und Dienstagmorgen, 8.30 Uhr, im Bereich der Rudolf-Steiner-Schule oder der Schluchseestraße wahrgenommen wurden, nimmt das Polizeirevier Schwenningen, Telefon 07720/8500-0, entgegen.

Vöhrenbach: Vermisster Mann wohlbehalten zurück

Vöhrenbach: In der Nacht zum Mittwoch haben in Vöhrenbach (Schwarzwald-Baar-Kreis) zahlreiche Rettungskräfte nach einem vermisstem Mann gesucht.

Der ältere Mann war am Dienstagabend als vermisst gemeldet worden. Da nicht auszuschließen war, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet und die Nachttemperaturen stark gesunken waren, fahndeten insgesamt vier Polizeistreifen nach dem Mann. Zusätzlich wurden Suchhunde eingesetzt.

Mit einem Polizeihubschrauber wurden die angrenzenden Waldgebiete und Freiflächen abgesucht. Der Gesuchte konnte am Mittwochmorgen gegen 7.45 Uhr wohlbehalten in der Ortsmitte von Vöhrenbach angetroffen werden. Wo er sich die Nacht über aufgehalten hatte, ist bislang ungeklärt.

Bisingen: Beim Spurwechsel auf B 27 Transporter übersehen

Bisingen: Am Dienstagnachmittag ist bei einem Unfall auf der B 27 bei Bisingen (Zollernalbkreis) Schaden in Höhe von 8000 Euro entstanden. Ein Autofahrer hatte beim Spurwechsel einen Transporter übersehen.

Ein 24-jähriger Polo-Fahrer war auf der zweispurigen Fahrbahn der Bundesstraße von Hechingen in Richtung Balingen unterwegs und wollte an der Anschlussstelle anderen, auf die B 27 einfahrenden Autos Platz machen. Deshalb wechselte der junge Mann von der rechten auf die linke Fahrspur, achtete dabei aber nicht auf einen dort fahrenden Kleintransporter.

Bei einem folgenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Haigerloch: Feuerwehr rückt zu Flächenbrand aus

Haigerloch-Bad Imnau: Am Dienstagnachmittag ist die Feuerwehr zu einem Flächenbrand beim Friedhof in Bad Imnau (Zollernalbkreis) ausgerückt.

Dort geriet vorwiegend Laub aus bislang noch nicht geklärter Ursache in Brand und musste von der unter der Leitung von Robert Wenz anrückenden Feuerwehr Bad Imnau gelöscht werden. Nach erster Einschätzung entstand bei dem Flächenbrand kein Sachschaden.

Oberndorf: 89-Jähriger verursacht 30.000 Euro Schaden

Oberndorf: Am Dienstagmorgen ist ein 89-jähriger Golf-Fahrer bei einem Unfall in Oberndorf (Kreis Rottweil) verletzt worden.

Der betagte Rentner wollte mit seinem Auto von einem Parkplatz rückwärts auf die Kameralstraße einfahren. Dabei übersah er einen 77-jährigen Mercedes-Fahrer der zu diesem Zeitpunkt hinter dem Golf vorbeifuhr. Die beiden Autos touchierten sich, wobei der Mercedes erheblich beschädigt wurde.

Der 89-jährige Unfallverursacher verwechselte dann in der Folge noch das Gaspedal mit der Bremse und setzte seine Rückwärtsfahrt beschleunigt fort. Auch die Dachrinne am gegenüberliegenden Haus konnte die Fahrt des Rentners nicht stoppen. Diese wurde kurzer Hand abgerissen.

Erst der Zusammenprall mit einem am Straßenrand geparkten Mercedes beendete die unkontrollierte Tour. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes gegen die Hauswand eines Orthopädiegeschäftes geschleudert. Es entstand Schaden in Höhe von 30.000 Euro.

Kreis Rottweil: 63-Jähriger bei Unfall auf A 81 verletzt

Kreis Rottweil: Am Dienstagmorgen ist bei einem Unfall auf der A 81 zwischen Oberdorf und Rottweil (Kreis Rottweil) Schaden in Höhe von 15.000 Euro entstanden.

Ein 63-jähriger Toyota-Fahrer musste bei stockendem Verkehr vor einer Baustelle seinen Wagen abbremsen. Ein nachfolgender Lastwagen-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das Heck des Toyotas.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Toyota auf den Standstreifen geschleudert und der 63-Jährige leicht verletzt. Er musste mit dem Rettungswagen in die Klinik nach Oberndorf gebracht werden.