Blaulicht vom 11. Mai

Sturzbetrunken gegen Felswand gekracht

von (sb/pz)

Schramberg/Lauterbach: In der Nacht auf Donnerstag ist ein betrunkener Autofahrer auf der L 108 zwischen Schramberg und Lauterbach (Kreis Rottweil) gegen eine Felswand gekracht. Eine Polizeistreife fand zufällig den demolierten Wagen, der unbeleuchtet auf der Fahrbahn stand.

Im Fahrzeug saß ein 41-jähriger Mann mit freiem Oberkörper hinterm Steuer. Es stellte sich heraus, dass der 41-Jährige auf der abschüssigen Strecke in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und dabei gegen eine Felswand prallte.

Der Mann stand unter erheblicher Alkoholeinwirkung. Ein Atemalkoholtest ergab über zwei Promille. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Fremdschaden entstand bei dem Unfall nicht.

Burladingen: Autofahrer flüchtet nach Unfall

Burladingen-Hausen: Am Donnerstagabend ist ein unbekannter Autofahrer vor dem Gebäude Bruckstraße 34 in Hausen (Zollernalbkreis) gegen einen roten Renault Megane geprallt und danach abgehauen.

Der Autobesitzer wurde wegen dem Krach auf den Unfall aufmerksam und sah noch einen dunklen Kleinwagen davonfahren, der Spuren von Betriebsflüssigkeit hinterließ. Die Spur verlief von Hausen aus weiter in Richtung Burladingen, verlor sich dann aber. An dem angefahrenen Renault Megane entstand ein Schaden in Höhe von zirka 1500 Euro.

Das Polizeirevier Hechingen ermittelt wegen Unfallflucht und sucht nach einem dunklen, beschädigten Kleinwagen und dessen Fahrer. Wer Hinweise geben kann wird gebeten, sich unter der Nummer 07471/9880-0 zu melden.

Horb: Zwei Einbruchsversuche in Mehrfamilienhaus

Horb-Talheim: Zweimal haben Einbrecher am Donnerstag versucht, in ein Mehrfamilienhaus in der Nagolder Straße in Talheim (Kreis Freudenstadt) einzubrechen. Die Täter scheiterten an den stabilen Eingangstüren.

Zwischen 14.30 Uhr und 17.55 Uhr versuchten die Unbekannten die beiden Wohnungstüren aufzuhebeln. Eine Tür wurde dabei erheblich beschädigt und ließ sich nicht mehr ohne Weiteres öffnen. Beide Türen hielten den Bemühungen der Täter stand, so dass es bei einem überschaubaren Sachschaden blieb.

Bubsheim: Hund reißt Schaf

Bubsheim: Am vergangenen Donnerstag ist in Bubsheim (Kreis Tuttlingen) ein Schaf einer Hundeattacke zum Opfer gefallen. Das Tier, das auf dem Gewann Kirchberg gestanden hatte, wurde von einem Hund angefallen und mehrfach gebissen.

Der Hundehalter hatte den großen Hund ohne Leine geführt. Er suchte im Anschluss das Weite. Er verlud den Hund nach der Beißattacke in sein Auto und fuhr davon. Das verletzte Schaf blieb zurück. Es musste letztendlich aufgrund seiner Verletzungen notgeschlachtet werden. Der Polizeiposten Wehingen hat den Fall übernommen und ermittelt nun gegen den noch unbekannten Hundebesitzer.

VS: Mit gefälschtem Kennzeichen erwischt

Villingen-Schwenningen: Mit einem nicht zugelassenen und nicht versicherten Fiat ist eine 25-Jährige am Donnerstag in der Josefgasse in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) unterwegs gewesen. Gegen 22.15 Uhr wurde sie von der Polizei kontrolliert.

Die Beamten stellten fest: Die an dem Kleinwagen montierten Kennzeichen gehörten zu einem anderen Auto und waren zudem mit gefälschten Zulassungsstempeln versehen. Gegen die 25-Jährige wurde laut Polizei ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Urkundenfälschung eingleitet.

Deißlingen: Betrunken mit dem Mountainbike gestürzt

Deißlingen: Trotz erheblichem Alkoholkonsum haben sich zwei 25 und 26 Jahre alten Mountainbiker am Vatertag auf ihr Zweirad gesetzt.

Gegen 20.15 Uhr kam der 25-Jährige auf dem Verbindungsweg "Vor Schwärzen" in Fahrtrichtung Niedereschach (Schwarzwald-Baar-Kreis) zu Fall. Er wurde erheblich verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in die Klinik eingeliefert werden.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Sein 26-jähriger Begleiter pustete einen Wert von über zwei Promille. Gegen die beiden Biker wurde jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet und eine Blutprobe entnommen.