Blaulicht vom 10. September

Mit gefälschtem Führerschein unterwegs

von (sb/pz)

Aldingen: Ein Autofahrer ist am Sonntag in Aldingen (Kreis Tuttlingen) von der Polizei mit gefälschtem Führerschein erwischt worden.

Die Beamten des Polizeirevieres Spaichingen überprüften in der Hölderlinstraße den Audi-Fahrer. Der 34-jährige Fahrer händigte den Beamten einen moldawischen Führerschein aus.

Bei genauerer Betrachtung fiel den Beamten auf, dass der Führerschein gefälscht war. Gegen den Fahrer wurde Strafanzeige erstattet.

Rosenfeld: Einbruch beim TSV Brittheim

Rosenfeld-Brittheim: Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in die Gaststätte "Turmstüble" und ins Sportheim des TSV Brittheim (Zollernalbkreis) eingebrochen.

An der Gaststätte hebelten die Täter eine Tür auf. Im Schankraum durchsuchten sie den Thekenbereich, in der Küche mehrere Schubladen. Die Eindringlinge fanden Bargeld und einen Laptop. Beides nahmen sie mit.

Am Sportheim gingen die Einbrecher ähnlich vor. Auch hier drangen sie nach Aufhebeln einer Tür ins Gebäude ein und durchsuchten im Inneren alle Schränke. Ein kleiner Bargeldbetrag war die Beute. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Seewald: Von Fahrbahn abgekommen

Seewald: Eine 23-jährige Opel-Fahrerin ist in der Nacht zum Montag bei Seewald (Kreis Freudenstadt) von der Fahrbahn abgekommen.

Gegen 23.15 Uhr geriet die junge Frau auf der Fahrt von der Erzgrube in Richtung Hallwangen/ B28 in einer Linkskurve nach rechts in den Grünstreifen.

Sie verlor die Kontrolle über ihr Auto, fuhr einen Hang hinunter und prallte dabei gegen zwei Bäume. Etwa 15 Meter neben der Fahrbahn blieb der Opel stehen. Die 23-Jährige blieb unverletzt.

Am Wagen entstand ein Schaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Donaueschingen: Autofahrer beleidigt Beamte

Donaueschingen: Ein 43-jähriger Autofahrer, der am Sonntagabend betrunken unterwegs war, hat in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) Polizeibeamten beleidigt.

Nach einem Zeugenhinweis, dass ein Mann vermutlich betrunken mit einem Audi von einer Tankstelle in der Dürrheimer Straße weggefahren sei, konnten die Polizeistreife den Wagen in der Käferstraße kontrollieren.

Bei der Überprüfung nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei dem 43-jährigen Autofahrer wahr. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief mit über 1,9 Promille positiv. Als der Mann zum Streifenwagen gebracht werden sollte, beleidigte er die Polizeibeamten.

Auch bei der folgenden Blutentnahme und den weiteren Maßnahmen zeigte sich der 43-Jährige äußerst aggressiv. Er muss sich nun in einem Strafverfahren für die Alkoholfahrt und wegen seinem Verhalten gegenüber den eingesetzten Beamten verantworten.

Unterkirnach: Feuerwehr "löscht" Aschenbecher

Unterkirnach: Die Feuerwehr in Unterkirnach (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Sonntagabend wegen eines qualmenden Aschenbechers ausgerückt.

Kurz nach 20 Uhr kam es auf dem Balkon eines Wohnhauses in der Villinger Straße zu einer starken Rauchentwicklung. Ursache war eine nicht ausgedrückte Zigarette in einem Aschenbecher. Die Besitzer der Wohnung waren nicht zu Hause und auch nicht erreichbar.

Nachbarn verständigten die Feuerwehr.Diese rückte mir drei Fahrzeugen und 18 Mann aus und löschte den Aschenbecher.Sachschaden entstand nicht.

Bad Dürrheim: Brand eines Traktors

Bad Dürrheim-Biesingen: Vermutlich ein technischer Defekt hat am Montagmittag auf einem Feld in Biesingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zum Vollbrand an einem Traktor geführt.

Ein 19-Jähriger war gegen 12.30 Uhr mit dem Bestücken des Feldes beschäftigt, als plötzlich Rauch und Flammen aus dem Motorraum des Großtraktors aufstieg. Der junge Mann versuchte vergeblich mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen.

Auch die anrückende Feuerwehr der Abteilungen Biesingen, Ober- und Unterbaldingen sowie Öfingen, die mit insgesamt vier Fahrzeugen und 22 Mann im Einsatz waren, konnten trotz der Löscharbeiten nicht verhindern, dass der Traktor komplett ausbrannte. An diesem entstand rund 40.000 Euro Sachschaden.

Der 19-Jährige wurde wegen eventuell eingeatmeten Rauchgasen vorsorglich zur Untersuchung in eine Klinik gebracht.

VS-Villingen: Defekt an Stromverteilerkasten

VS-Villingen: Die Feuerwehr ist am Sonntagabend wegen einem Defekt an einem Stromverteilerkasten in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) gerufen worden.

Vermutlich infolge eines Kurzschlusses bildete sich eine kleinere Stichflamme und aus dem Verteilerkasten in der Charles-de-Gaulle-Straße quoll Rauch. Die mit mehreren Fahrzeugen anrückende Villinger Wehr stellte den Strom ab und lüftete das Gebäude.

Zu einem Brand war es nicht gekommen. Ein Techniker musste anschließend den Stromverteiler überprüfen.

VS-Villingen: Unfall beim Wenden

VS-Villingen: Bei einem Unfall in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Montagmorgen rund 7000 Euro Sachschaden entstanden.

Ein 72-jähriger Golf-Fahrer wollte um die Verkehrsinsel der Einmündung herum wenden, um auf der Tallardstraße wieder in Richtung "Hammerhalde" zurückzufahren.

Hierbei achtete der Mann nicht auf einen aus Richtung Pfaffenweiler nahenden Opel Corsa. Beide Autos stießen zusammen. Verletzt wurde niemand.