Blaulicht vom 10. November

Unbekannter will Frau in Wagen zerren

von (sb/pz)

Offenburg: Am Montagnachmittag hat ein Unbekannter eine Frau in Offenburg (Ortenaukreis) sexuell belästigt und versucht, sie in sein Wagen zu zerren.

Der Mann hatte an der Weingartenstraße auf Höhe des Friedhofes um 13.50 Uhr angehalten um einer Fußgängerin Hilfe anzubieten. Der zunächst höflichen Kontaktaufnahme sollte dann jedoch schnell ein obszöner Annäherungsversuch folgen. Nachdem die Dame das Hilfsangebot entschieden zurückgewiesen hatte, versuchte der Mann die Schwangere mit sexuell motivierten Angeboten und mit Gewalt in Richtung seines Fahrzeugs zu ziehen. Der Frau gelang es jedoch, den zudringlichen Fremden in die Flucht zu schlagen.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Zwischen 40 und 60 Jahren alt, 1,75 Meter groß, grau-schwarzes Haar, graue Augenbrauen, trug dunkle Jacke.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Fahrer eines weißen Kleinwagens mit Offenburger Kennzeichen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0781-212820 zu melden.

Glatten: Autofahrerin bei Unfall auf L 409 verletzt

Glatten: Am Montagmorgen ist bei einem Unfall auf der L 409 in Glatten (Kreis Freudenstadt) eine Frau verletzt worden.

Eine 24-jährige Fahrerin hatte sich mit ihrem VW an der Einmündung nach Dornstetten nach links eingeordnet und ihr Fahrzeug bis zum Stillstand abgebremst. Ein nachfolgender, 20-jähriger Autofahrer, hatte den haltenden VW zu spät wahrgenommen und war mit seinem Hyundai in das Heck des Caddys geprallt. Die 24-Jährige wurde verletzt. Es entstand Schaden in Höhe von 9000 Euro.

Freudenstadt: Audi prallt gegen Sandsteinmauer

Freudenstadt: Am Montagabend ist ein blauer Audi auf der Moosstraße in Freudenstadt gegen eine Sandsteinmauer geprallt. An der Mauer entstand Sachschaden von circa 1000 Euro.

Der Fahrer des im Frontbereich beschädigten Audis fuhr nach dem Unfall weiter und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Uhlandstraße. Der Audi war vor dem Unfall ohne Beleuchtung auf der Moosstraße gefahren und beim Einfahren auf einen Parkplatz nahezu ungebremst gegen die Sandsteinmauer geprallt.

Ein Anwohner konnte noch wahrnehmen, dass im Audi mehrere Personen saßen. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an.

Balingen: 25.000 Euro Schaden bei Vorfahrtsunfall

Balingen: Am Montagabend ist bei einem Unfall an der Einmündung Stockenhauser Straße/Ebinger Straße Schaden von rund 25.000 Euro entstanden.

Ein 64-jähriger BMW-Fahrer wollte von der Stockenhauser Straße auf die bevorrechtigte Ebinger Straße einbiegen. Dabei missachtete der BMW-Fahrer die Vorfahrt eines VW, dessen Fahrer auf der Ebinger Straße unterwegs war. Bei dem heftigen Zusammenstoß der beiden Autos wurden keine Personen verletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Balingen: Unbekannter zerkratzt mehrere Autos

Balingen-Endingen: Ein Unbekannter hat zwischen vergangenem Samstag und Montag  auf dem Gelände eines Seat-Autohauses im Gewerbegebiet "Gehrn" in Endingen (Zollernalbkreis) mutwillig sieben Autos zerkratzt. Dabei wurde von dem Unbekannten Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von mehreren tausend Euro angerichtet.

Die Polizei Balingen, Telefon 07433/264-0, hat Ermittlungen wegen den begangenen Sachbeschädigungen eingeleitet und nimmt Hinweise zu der unsinnigen Tat entgegen.

Burladingen: Lkw-Anhänger gerät ins Schlingern

Burladingen: Am Montagvormittag ist auf der K 7162 zwischen Killer und Ringingen (Zollernalbkreis) ein Lkw-Anhänger ins Schlingern geraten und von der Straße abgekommen.

Bei dem Unfall wurden der Anhänger, die Lkw-Zugmaschine sowie verschiedene Verkehrszeichen beschädigt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Lastwagen-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Für die Bergung des neben der Straße befindlichen Anhängers mussten zwei Spezialkräne eingesetzt werden. Dazu blieb die Fahrbahn der Kreisstraße für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde durch die Straßenmeisterei Balingen eingerichtet.

Bisingen: Vandalismus an Kirche in Steinhofen

Bisingen-Steinhofen: Unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende die Sankt Peter und Paul Kirche in Steinhofen (Zollernalbkreis) beschädigt.

Die Polizei Bisingen ermittelt nun wegen den begangenen Sachbeschädigungen und bittet um Hinweise. Personen, die am vergangenen Wochenende Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bisingen, Telefon 07476/9433-0, in Verbindung zu setzen.

Hechingen: Fünf Autos in Wildunfall verwickelt

Hechingen: Am Montagmorgen ist bei einem Wildunfall auf der L 410 wischen Hechingen und Rangedingen (Zollernalbkreis) Schaden in Höhe von 10.000 Euro entstanden.

In den frühen Morgenstunden sprang ein Wildschwein direkt vor einem herannahenden VW auf die Straße. Die Fahrerin des VW versuchte noch einen Unfall mit dem Wildtier durch eine Vollbremsung zu verhindern, schaffte dieses jedoch nicht mehr. Sie erfasste das Wildschwein mit ihrem Wagen frontal.

Ein nachfolgender Mercedes-Fahrer konnte seinen Wagen nicht mehr anhalten. Er fuhr zunächst ebenfalls über das mittlerweile am Boden liegende Tier und prallte zudem noch in das Heck des stark abbremsenden VW. Auch drei dem Mercedes folgende Autofahrer konnten nicht mehr rechtzeitig reagieren und beschädigten ihre Fahrzeuge beim Überrollen des auf der Fahrbahn liegenden Wildschweins.

Personen wurden nicht verletzt. Während die anderen Fahrzeuge trotz Beschädigungen bedingt fahrbereit blieben, musste der VW abgeschleppt werden. Ein verständigter Jagdpächter kümmerte sich um das verendete Tier.

Simmozheim: Einbrecher suchen Schreinerei heim

Simmozheim: Zwei Einbrecher haben in der Nacht auf Montag eine Schreinerei in Simmozheim (Kreis Calw) heimgesucht und eine digitale Spiegelreflexkamera entwendet.

Gewaltsam verschafften sich die Diebe über ein Fenster Zutritt zu den Räumlichkeiten und durchsuchten diese nach Brauchbarem. Die Täter wurden durch die vorhandene Überwachungskamera in der Schreinerei aufgenommen. Beide trugen Handschuhe und hatten ihre Gesichter vermummt.

Zeugen sollen sich unter der Nummer 07051/3243 melden.

VS-Villingen: Autodiebe klauen neuwertigen Geländewagen

VS-Villingen: Zwischen Samstag und Montag haben Unbekannte von einer Ausstellungsfläche eines Autohauses im Gewerbegebiet Vorderer Eckweg in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen neuwertigen Geländewagen geklaut.

An dem Geländewagen waren die Kennzeichen "VS-ZM 904" angebracht. Trotz der Wegfahrsperre war es den Dieben gelungen, den Geländewagen zu entwenden. Der Wert des Fahrzeugs beträgt über 60.000 Euro. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Geländewagen aufgeladen wurde.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, nimmt das Polizeirevier Villingen, Telefon 07721/601-0, entgegen.

VS-Villingen: Polizei sucht Zeugen nach Einbruch

VS-Villingen: Unbekannte Täter sind in der Nacht auf Dienstag in ein Toto-Lotto-Geschäft in der Paradiesgasse in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) gewaltsam eingedrungen und haben Wechselgeld und eine große Anzahl von Tabakwaren entwendet.

Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die am Dienstagmorgen, zwischen 3 Uhr und 4 Uhr, einen grauen Kleinwagen, möglicherweise ein VW Golf oder ein Fiat Punto, in der Innenstadt wahrgenommen haben.

Hinweise zu diesem Einbruch oder zu dem gesuchten Kleinwagen nimmt das Polizeirevier Villingen, Telefon 07721/601-0, entgegen.

Königsfeld: Unbekannte setzen Thujabaum in Brand

Königsfeld: Unbekannte haben am Montagabend in der Mariazeller Straße in Königsfeld (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Thujabaum in Brand gesetzt.

Durch Funkenflug fing ein in der Nähe stehender Laubbaum Feuer. Die Freiwilligen Feuerwehren Königsfeld und Weiler waren zur Brandbekämpfung im Einsatz. Der große Laubbaum musste durch einen Forstwirt gefällt werden.

Hinweise zu den Brandlegern nimmt das Polizeirevier St. Georgen, Telefon 07724/94950-0, entgegen.

Donaueschingen: Brandgeruch löst Feuerwehreinsatz aus

Donaueschingen: Brandgeruch in einem Wohnhaus im Bergring in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) hat am Montagnachmittag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Die Feuerwehren Grüningen und Donaueschingen waren mit ihren Löschfahrzeugen zum vermeintlichen Brandort angerückt. Mit einer Wärmebildkamera überprüften die Wehrleute das Gebäude und konnten letztendlich, obwohl leichter Brandgeruch immer noch wahrnehmbar war, Entwarnung geben.

Donaueschingen: Mann gibt Mitbewohner einen Kopfstoß

Donaueschingen: Ein Mann ist in einem Zimmer einer Wohnunterkunft in der Hans-Thoma-Straße in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) auf seinen Zimmergenossen losgegangen.

Der Mann gab seinem Gegenüber einen Kopfstoß und fügte ihm so eine Kopfplatzwunde zu. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen ins Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht. Auslöser der körperlichen Auseinandersetzung war, dass der Verletzte seinen Mitbewohner verdächtigte, sein Handy gestohlen zu haben.

Rottweil: 21-Jähriger missachtet Vorfahrt

Rottweil: Am Montag hat ein 21-jähriger Audi-Fahrer in Rottweil beim Einfahren in die Uhlandstraße die Vorfahrt missachtet.

Der Autofahrer wollte von der Fichtenstraße kommend in die Kreuzung einfahren und stieß mit einem vorfahrtsberechtigten Honda eines 60-Jährigen zusammen. Am Audi entstand Schaden von 4500 Euro.

Der Schaden am Honda wird mit etwa 5000 Euro beziffert. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt.