Blaulicht aus Stuttgart

Penetranter 24-Jähriger bekommt Pfefferspray ab

von red

Stuttgart-Mitte: Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn hat in der Nacht zum Mittwoch an der S-Bahn-Haltestelle Stuttgart-Stadtmitte Pfefferspray gegen einen 24-Jährigen eingesetzt.

Laut Polizeibericht soll der 24-Jährige gegen Mitternacht unentwegt die Sprechwunschtaste an der Bahnsteigaufsicht gedrückt haben. Als der 59-jährige Bahn-Angestellte seinen Arbeitsplatz verließ, um den Mann zum Aufhören zu bewegen, soll der 24-Jährige in seine Richtung geschlagen haben. Der 59-Jährige setzte daraufhin das Pfefferspray gegen den Angreifer ein und verständigte die Bundespolizei.

Rettungskräfte kümmerten sich anschließend um den 24-Jährigen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

S-Mitte: Rabiaten mutmaßlichen Ladendieb festgenommen

Stuttgart-Mitte: Die Polizei hat am Dienstagnachmittag in Stuttgart-Mitte einen mutmaßlichen Ladendieb festgenommen, der Widerstand leistete.

Wie die Beamten melden, soll der 21-Jährige gegen 15.50 Uhrin einem Kaufhaus in der Eberhardstraße in eine Umkleidekabine gegangen sein und dort die Sicherungsetiketten von mehreren T-Shirts entfernt haben. Danach soll er sie unter seiner Jacke angezogen und versucht haben, den Laden zu verlassen ohne zu bezahlen. Als zwei Ladendetektive ihn ansprachen und ins Büro baten, ging er zunächst mit, versuchte dann jedoch zu flüchten.

Dabei soll er versucht haben, auf die beiden Detektive einzuschlagen. Die Männer konnten die Schläge jedoch abwehren und den Verdächtigen ins Büro bringen. Ein möglicher Komplize flüchtete unterdessen unerkannt. Der 21-Jährige wurde nach einer Anzeigenaufnahme wieder auf freien Fuß gesetzt.

S-Ost: Mann nach Sauna-Gang niedergeschlagen und ausgeraubt

Stuttgart-Ost: Drei Unbekannte haben am Dienstagmittag in Stuttgart-Ost einen 39-Jährigen niedergeschlagen und ausgeraubt.

Wie die Polizei mitteilt, warteten die Täter kurz vor 120 Uhr in der Straße Am Leuzebad auf ihr Opfer, nachdem sie bereits zuvor in der Leuze-Sauna mit dem 39-Jährigen in Streit geraten waren. Sie schlugen ihn nieder, raubten ihm unter anderem sein Handy, EC-Karten sowie einen Verbundpass und flüchteten dann in Richtung der Haltestelle Mineralbäder.

Einer der Täter soll zirka 18 bis 19 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und schlank sein. Er hatte schwarze kurze Haare und trug Jeans sowie eine braune Jacke mit Pelzbesatz. Der zweite Täter ist zirka 20 Jahre alt, rund 1,80 bis 1,85 Meter groß und ebenfalls schlank. Er hatte ebenfalls schwarze kurze Haare und trug eine dunkle Jacke sowie ein weißes T-Shirt mit einem Aufdruck des Boxers Muhammad Ali.

Der dritte Täter ist ebenfalls zirka 20 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und ebenfalls von schlanker Statur. Er hatte einen hellbraunen Bart und trug eine Hose mit Tarnmuster, eine dunkle Jacke und ein schwarz-weißes Halstuch. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.

S-Ost/S-Bad Cannstatt: Falsche Techniker bringen Rentnerin um zehntausende Euro

Stuttgart-Bad Cannstatt: In Bad Cannstatt haben sich zwei Männer am Dienstag als Fernsehtechniker ausgegeben und einer 75-Jährigen zehntausende Euro und einen Ausweis gestohlen.

Wie die Polizei meldet, ließ die Frau die zwei Männer in ihre Wohnung, weil sie sagten, sie müssten die Kabelsteckdosen ihrer Fernsehanschlüsse überprüfen. Während der eine die Seniorin mit seiner "Arbeit" ablenkte, stahl der andere aus einem Schrank mehrere zehntausend Euro und den Ausweis des Mannes der 75-Jährigen. Das Opfer beschreibt die beiden als zirka 30 bis 40 Jahre alt. Einer hatte kurze dunkle Haare, der andere hatte ebenfalls dunkles Haar, das aber an den Seiten rasiert und oben länger war. Beide waren dunkel gekleidet.

Im Stuttgarter Osten wurde eine 90-Jährige Opfer eines Trickdiebes. Der Unbekannte gab sich gegenüber der Frau als Wasseruhrenableser aus und gelangte mit diesem Trick gegen 16 Uhr in ihre Wohnung. Dort stahl er mehrere hundert Euro und eine EC-Karte inklusive PIN. Obwohl die Frau die Karte schnell sperren ließ, konnte der Täter an einem Geldautomaten in der Königstraße Geld abheben. Die 90-Jährige beschreibt den Mann als rund 30 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß. Er hatte einen Dreitagebart und trug eine schwarze Jacke.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.

S-Bad Cannstatt: Unbekannte steigen in Handy-Laden ein

Stuttgart-Bad Cannstatt: Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in einen Handy-Laden in Stuttgart-Bad Cannstatt eingebrochen.

Wie die Polizei berichtet, warfen die Täter gegen 3.30 Uhr das Schaufenster des Geschäfts in der Markstraße ein und stiegen dann ein. Ein Zeuge hörte das KIirren und rief die Polizei, welche vor dem eingeworfenen Schaufenster einen mit einem schwarzen Pullover umwickelten Schachtdeckel fand. Die Täter waren bereits geflohen.

Was aus dem Geschäft gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3600 zu melden.