Blaulicht aus der Region Stuttgart

Hund beißt Fünfjährige

von red

Kornwestheim: Ein fünf Jahre altes Mädchen ist am Freitagnachmittag in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) von einem Hund gebissen und leicht verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, spielte das Kind mit einer sieben Jahre alten Freundin im Bereich der Straße Oberer Klingelbrunnen. Gegen 15.30 Uhr ging dort eine Frau mit einem weißen Labrador spazieren. Auf Nachfrage durfte die Fünfjährige den Hund streicheln - doch der Vierbeiner schnappte zu und erwischte das Kind am Kopf.

Die Hundebeitzerin soll anschließend ihren Spaziergang fortgesetzt haben, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Das Mädchen musste ärztlich versorgt werden.

Die Hundebesitzerin hat helles oder graues Haar und trägt eine Brille. Der helle Labrador hört vermutlich auf den Namen "Chico". Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07154/1313-0 entgegen.

Marbach am Neckar: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Marbach am Neckar: Ein 33 Jahre alter Motorradfahrer ist am Montag in Marbach am Neckar (Kreis Ludwigsburg) von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Angaben der Polizei zufolge war eine 68-jährige Autofahrerin mit ihrem Wagen von einem Parkplatz auf die Rielingshäuser Straße abgebogen und hatte dabei den 33-jährigen Biker übersehen. Der Mann prallte gegen die Fahrertür des Autos und stürzte. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Auch die Autofahrerin kam mit leichten Verletzungen in eine Klinik. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Bietigheim-Bissingen: Mutmaßlicher Ladendieb beißt jungen Mann ins Bein

Bietigheim-Bissingen: Äußerst renitent hat sich ein 48 Jahre alter mutmaßlicher Ladendieb am Montag in einem Einkaufsmarkt in Bissingen (Kreis Ludwigsburg) verhalten.

Wie die Polizei mitteilt, hatte eine Angestellte beobachtet, wie der Mann mehrere Päckchen Zigaretten aus einem Regal nahm und in seine Jacke steckte. Als die Mitarbeiterin den 48-Jährigen daraufhin ansprach, stieß dieser die Frau um und ergriff die Flucht. Ein Zeuge, der den Mann aufhalten wollte, wurde ebenfalls gestoßen.

Vor der Tür des Ladens beendete ein 19-Jähriger schließlich die Flucht des Mannes: Er hielt den Verdächtigen fest und riss ihn zu Boden. Während der Rangelei biss der renitente 48-Jährige dem jungen Mann ins Bein. Der 19-Jährige ließ jedoch nicht locker und hielt den Verdächtigen zusammen mit einem weiteren Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Hinweise von Zeugen nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 07142/405-0 entgegen.

Wendlingen: Mutmaßlicher Handydieb geht Polizei ins Netz

Wendlingen: Wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls sitzt ein 42 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Das teilen die Stuttgarter Staatsanwaltschaft und die Polizei am Dienstag in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Der 42-Jährige soll am Dreikönigstag in einer Gaststätte in Wendlingen (Kreis Esslingen) das Handy einer 41 Jahre alten Frau gestohlen haben. Zuvor hatte er sie angesprochen. Als der Begleiter der Frau den Verdächtigen aufforderte, die Frau in Ruhe zu lassen, verließ dieser das Lokal - mutmaßlich mitsamt dem Mobiltelefon der Frau.

Als der Verdächtige wenige Tage erneut als Gast in das Lokal kam, wurde die Polizei alarmiert. Die Beamten nahmen den polizeilich bereits einschlägig bekannten Mann fest. Ein Haftrichter ordnete Untersuchungshaft an.

Wendlingen: 32-Jähriger soll Minderjährigen Drogen überlassen haben

Wendlingen: Ein 32 Jahre alter Mann aus einer Flüchtlingsunterkunft in Wendlingen (Kreis Esslingen) steht im Verdacht, mit Drogen gehandelt zu haben.

Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Stuttgart melden, soll der 32-Jährige etwa seit August mit Marihuana, Haschisch, Kokain und Exctasy Handel getrieben und die Drogen regelmäßig auch Minderjährigen überlassen haben.

Der polizeilich bereits unter anderem wegen Drogenbesitzes bekannte Verdächtige wurde dem Haftrichter vorgeführt. Der Mann befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Leutenbach: In der Nacht Luxus-Mercedes gestohlen

Leutenbach: Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag in Leutenbach (Rems-Murr-Kreis) einen Mercedes GLE 63 AMG im Wert von rund 140.000 Euro gestohlen. Der Wagen wurde im Rahmen der Fahndung in einem Gewerbegebiet im Bereich Heilbronn gefunden. Die Autodiebe hatten bereits das Weite gesucht.

Wie die Polizei meldet, war den Dieben vermutlich das Benzin ausgegangen. An der Fahndung waren bis zu 20 Polizeistreifen und ein Hubschrauber beteiligt.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07195/6940 entgegen.