Blaulicht aus der Region Stuttgart

1. Mai: Mit Auto gegen Hauswand geprallt

von SIR/dpa

Wohl wegen eines technischen Defekts hat der Fahrer eines Mercedes in Waiblingen-Hegnach die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist mit diesem frontal gegen eine Hauswand gekracht - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Waiblingen-Hegnach: Die Bewohner eines Hauses in der Hauptstraße in Waiblingen-Hegnach (Rems-Murr-Kreis) trauten vermutlich ihren Augen nicht, als am Mittwoch um 21.04 Uhr ein Auto frontal gegen ihre Hauswand prallte.

Der 79 Jahre alte Fahrer einer Mercedes E-Klasse war laut Polizei zusammen mit seiner 72 Jahre alten Beifahrerin auf der Aldinger Straße in Richtung Hauptstraße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache - vermutlich aufgrund eines technischen Defekts - wurde der Pkw plötzlich kurz vor der Einmündung beschleunigt. Um einen Zusammenstoß mit dem vor ihm verkehrsbedingt stoppenden Autos zu vermeiden, wich der 79-Jährige nach links aus. Hierbei überfuhr er einen Fahrbahnteiler, ein Verkehrszeichen und eine Warnbake. Anschließend fuhr er mit seinem Auto weiter geradeaus über die Hauptstraße und prallte letztlich frontal gegen eine Hauswand. Hierbei wurde der Pkw im Frontbereich stark deformiert, die Hauswand beschädigt.

Die Beifahrerin wurde bei dem Unfall schwer, der Fahrer leicht verletzt. Da aus der stark beschädigten E-Klasse Schmierstoffe ausliefen, musste die Feuerwehr Hegnach ausrücken. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich auf zirka 12.500 Euro.

Sulzbach/Murr: Kühe sterben bei Brand in Scheune

Sulzbach/Murr: Sieben verendete Kühe und Sachschaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro sind die Bilanz eines Scheunenbrandes, der sich am Mittwochnachmittag gegen 16.21 Uhr in Sulzbach/Murr (Rems-Murr-Kreis) ereignet hat.

Vermutlich aufgrund eines Blitzeinschlages in die Solaranlage geriet das Dach der Scheune in Brand, teilt die Polizei mit. In dem Gebäude waren 40 Kühe untergebracht, wovon sieben bei dem Feuer verbrannten.

Malmsheim: Unfall durch umgeworfene Schilder

Malmsheim: Unbekannte haben am Donnerstag in Malmsheim (Kreis Böblingen) mindestens fünf der an der Baustelle in der Perouser Straße aufgestellten Verkehrszeichen auf die Fahrbahn gestellt. Zwei Mülleimer platzierten diese ebenfalls dazu, berichtet die Polizei.

Eine 18-Jährige erkannte die auf der Straße liegenden Verkehrszeichen zu spät und überfuhr eines davon mit ihrem Mercedes. Der entstandene Sachschaden ist bislang noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Leonberg unter der Telefonnummer 07152/6050 in Verbindung zu setzen.

Bietigheim-Bissingen: Trickdieb dringt in Wohnung ein

Bietigheim-Bissingen: Mit einem dreisten Trick hat sich am Mittwochnachmittag ein Mann Zugang zur Wohnung einer 83-Jährigen in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) verschafft.

Er gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und forderte die Bewohnerin des Hauses auf, ihm die Rechnungen seines Arbeitgebers vorzulegen und ihm zudem für sein Kommen 69 Euro auszuhändigen, teilt die Polizei mit. Nachdem die Frau dies ablehnte, lenkte er sie ab, um ins obere Stockwerk zu gelangen. Die gehbehinderte 83-Jährige konnte ihm nicht schnell genug folgen. Als der Mann abgehauen war, musste sie feststellen, dass aus ihrer Schlafzimmerkommode 400 Euro entwendet wurden.

Der Trickbetrüger wird als 40 Jahre alt, mit normaler Figur, unrasiert und vollen, dunklen Haaren beschrieben. Bekleidet war er mit einer beigefarbenen Jacke.

Korntal-Münchingen: Wohnmobil kippt um auf A 81

Korntal-Münchingen: Bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag ist ein Wohnmobil auf der Autobahn 81 bei Korntal-Münchingen (Kreis Ludwigsburg) umgekippt. Eine Person wurde laut Polizei leicht verletzt.

Aus noch ungeklärter Ursache war gegen 14.22 Uhr ein 76-Jähriger mit seinem Landrover auf der rechten Spur der Autobahn 81 in Fahrtrichtung Stuttgart auf das vor ihm fahrende Wohnmobil gekracht. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Wohnmobil um und kam seitlich auf der Straße zum Liegen. Bei dem Unfall wurde die 49-jährige Beifahrerin im Caravan leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 8000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn teils gesperrt werden. Es bildetet sich zeitweise ein Stau von vier Kilometer Länge.

Deggingen: Küche fängt Feuer

Deggingen: Wegen einer brennenden Küche ist die Feuerwehr am Donnerstag gegen 10.30 Uhr in Deggingen (Kreis Göppingen) im Einsatz gewesen, teilt die Polizei mit. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Als die Küche im Dachgeschoss eines Hauses in der Hauptstraße Feuer fing, griffen die Flammen auf die Wohnung über. Den Hausbewohnern gelang es, die Wohnung unbeschadet zu verlassen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Der Gebäudeschaden wird auf 40.000 Euro geschätzt.