Bisingen

Superhelden feiern bis in die Nacht

von Jörg Wahl

Ausgelassene Stimmung herrschte bei der siebten Narrenparty am Samstagabend in der restlos gefüllten Thanheimer Festhalle. Zu dieser hatte die Maurochenzunft eingeladen.

Bisingen-Thanheim. Mit dem Ablauf und der Besucherresonanz auf die Veranstaltung zeigte sich Narrenvater Sven Buckenmaier sehr zufrieden. Hunderte von Besuchern, größtenteils in Fasnetkostümierung kamen zu dem Event.

Dank eines ansprechenden närrischen Bühnenprogramms unter dem Motto "Superhelden" hielt die Stimmung bei der Maurochenparty bis in die späten Nachtstunde an und es wurde ausgelassen gefeiert. Die Krawallos und die Daagdieab-Lumpenkapelle heizten dem Publikum mit Fasnetsmusik kräftig ein und mehrere Showtanzgruppen boten dem Publikum Showtanz vom Allerfeinsten. Jede Gruppe präsentierte sich von ihrer Schokoladenseite.

Turnerische Einlagen fordern Kondition

Parallel zum tänzerischen Können zeigten die kostümierten Akteure auch akrobatische Kunststücke, sehenswerte Gebilde und turnerische Höchstleistungen. Kondition und Beweglichkeit waren dabei gefragt.

Eingestimmt durch die Musik der unverkennbaren Krawallos überzeugte die Männershowtanzgruppe der Maurochen mit beeindruckenden Darbietungen. Nicht weniger attraktiv und schwungvoll gaben sich aber auch die Akteure der Bisinger Nichthuldiger und Kirchamäus mit ihrem neu einstudierten Showtanz, ebenso die Ofterdinger Narrenzunft.

Richtig einzuheizen wussten neben den Gästen aus Börstingen auch die Schnorchelhuaschter aus Hechingen. Sie trieben das Stimmungsbarometer in die Höhe. Als Ansager und für die Musik zuständig zeigten sich Matthias Gsell und Christian Schmidt. Bis zur späten Stunde tanzten die Besucher oder amüsierten sich an der Bartheke.