Balingen

TV Weilstetten: Zwei Zähler sind das Ziel

von Markus Peiker

Mit zwei Auswärtsspielen in Folge beenden die "Lochenfüchse" des TV Weilstetten das Handballjahr und wollen dabei noch weitere Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt holen. Die ersten Zähler sollen am Samstag bei Mitaufsteiger Neckarsulm (18.30 Uhr Ballei-Sporthalle in Neckarsulm) her.

Im Aufsteigerduell geht es zur NSU nach Neckarsulm, die über die Relegation den Aufstieg in die BW-Oberliga schaffte. Zuletzt setzte sich Neckarsulm überraschend mit 29:28 in Söflingen durch und verbesserte sich mit 9:17-Punkten vom letzten auf den drittletzten Tabellenplatz.

"Dieses Ergebnis verdeutlicht wieder genau, dass in dieser Liga vieles möglich ist und keine Mannschaft unterschätzt werden darf. Es kann einfach jeder gegen jeden gewinnen", weiß TVW-Spielertrainer Klaus Schuldt. Seine Mannschaft erreichte vor der kurzen Spielpause am vergangenen Wochenende ein 28:28-Unentschieden gegen Drittliga-Absteiger SG Pforzheim-Eutingen und belegt mit 16:10-Zählern den siebten Platz.

"Für uns war die Pause, wenn sie auch kurz war, sehr wichtig, um noch einmal die Kräfte bündeln zu können. In den beiden letzten Spielen in diesem Jahr gilt es noch einmal alles rauszuhauen, zunächst natürlich in Neckarsulm. Dies ist für uns eine sehr wichtige Partie gegen einen direkten Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, den wir mit einem Sieg zunächst einmal deutlich distanzieren könnten", weiß der Spielertrainer der "Füchse". "Neckarsulm spielt, wie viele Mannschaften in der Liga, mit einer 6:0-Deckung. Da wissen wir, was auf uns zukommt. Wir hoffen unsererseits, dass wir mit unserer 3-2-1-Formation den Gegner vor eine schwierige Aufgabe stellen können", gibt sich der 28-jähriger zuversichtlich. Die Vorgabe ist bei den Füchsen ganz klar: "Wir wollen diese Partie unbedingt gewinnen; auch im Hinblick auf das Spiel eine Woche später bei Drittliga-Absteiger Herrenberg."

Mit 18 Punkten im Rücken würde der Aufsteiger das letzte Spiel der Vorrunde natürlich völlig ohne Druck anzugehen sein. "Dazu müssen wir aber in Neckarsulm alles in die Waagschale werfen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir in diesem Auswärtsspiel eine gute Leistung abrufen können", gibt sich Schuldt dann auch zuversichtlich.

Ausfallen werden auf Seiten der "Füchse" am Samstag die Langzeitverletzten Frank Raible und Michael Witt, hingegen soll Daniel Weckenmann, den zuletzt Rückenprobleme plagten, bis zum Wochenende wieder fit sein.