Balingen

Volksfest-Betreiber sind mit Besuch zufrieden

von Annsophie Müller

Balingen - Das 27. Balinger Volksfest hat auch in diesem Jahr mit elf Fahrgeschäften zahlreiche Besucher angelockt. Finale ist an diesem Montag.

Auch Schießbuden, Essensstände, das große Göckelesmaier-Festzelt und sogar eine Wahrsagerin zogen Jung und Alt am Wochenende auf das Balinger Messegelände.

Das schlechte Wetter am Samstag schreckte die Besucher nicht ab. Zwar war der Festplatz relativ leer, im Zelt wurde dafür zu Schlagerliedern gesungen und getanzt.

Besonders beliebt bei den Jugendlichen war das Fahrgeschäft "Gladiator": Vor dem 62 Meter hohen Propeller mit Doppelrotation bildete sich immer wieder eine Warte-schlange. Auch die Attraktion "1001 Nacht" lockte viele Besucher an, und einige zeigten bei der Schießbude "Robin Hood" ihre Treffsicherheit.

Anja Blum vom Fahrgeschäft "Shaker" zog eine gute Bilanz: "Wir freuen uns über die hohe Resonanz. Für uns läuft es dieses Jahr sogar besser als vor zwei Jahren." Das Wetter sei sogar teilweise optimal gewesen, dabei kämen die meisten Besucher, wenn es nicht regne und nicht zu heiß sei.

"Balingen ist immer eine sichere Bank, und wir sind gerne hier", sagte auch Julius Kinzler vom "Musik Express". Die Bilanz sei im Vergleich zu den vergangenen Jahren sogar noch besser. Kinzler erwähnte, dass die großen Feste in manchen Gemeinden in den vergangenen Jahren nicht mehr so gut gelaufen sei, in Balingen komme das Volksfest aber immer noch sehr gut an, freute er sich.

Am Montag ist der letzte Tag des Balinger Volksfests und zugleich der Spartag. Von 14 bis 20 Uhr wird es ermäßigte Preise auf dem Festplatz geben. Von 15 bis 17 Uhr können sich Kinder im Festzelt schminken lassen. Ab 22 Uhr gibt es ein Feuerwerk.

Video vom Fassanstich: