Balingen

TVW will Rote Laterne los werden

von Markus Peiker

LANDESLIGA MÄNNER TV Weilstetten II – TEAM Esslingen (Sonntag, 17 Uhr Längenfeldhalle in Balingen). Obwohl dem TVW-Deux vor zwei Wochen beim letzten Spiel der Coup mit einem 29:27-Sieg bei Tabellenführer HSG Böblingen-Sindelfingen gelang, verbleibt die Mannschaft von Trainer Vladko Kotuljac weiter auf dem letzten Platz in der Landesligatabelle.

Allerdings ist bei nunmehr 6:16-Punkten der Anschluss an die mitgefährdeten Mannschaften hergestellt, so liegt der Tabellenviertletzte, die HSG Baar, bei nur zwei Punkten Rückstand wieder in Schlagdistanz.

Mit dem TEAM Esslingen erwartet der TVW-Deux nun aber einen starken Aufsteiger, der am letzten Spieltag gegen den TSV Grabenstetten zu einem deutlichen 32:23-Erfolg kam und mit 12:10-Punkten auf Platz fünf steht. Mit nur 266 Gegentreffern bieten die Esslinger (zusammen mit Spitzenreiter Böblingen/Sindelfingen) die beste Defensive der Liga auf.

Dass solche "Bollwerke" aber dennoch zu überwinden sind, zeigte der TVW-Deux bekanntlich beim Sieg in Böblingen. Jetzt gilt es für die "Füchse", mit der gleichen Einstellung und Konzentration in die Partie gegen den Aufsteiger aus Esslingen zu gehen. Gelingt dies der Kotuljac-Sieben, dann ist es durchaus möglich, dass der TVW-Deux am kommenden Wochenende mit einem Sieg die Rote Laterne an die Kontrahenten aus Grabenstetten oder Dettingen/Erms weitergeben kann.