Do, 17.04.2014

Balingen

Tankstellen-Räuber trägt OP-Maske

von pz

Balingen - Wie bereits berichtet, kam es am Samstag, 8. Dezember, gegen 20.15 Uhr, zu einem Raubüberfall auf eine Tankstellenmitarbeiterin im Industriegebiet "Gehrn".

Der maskierte und mit einem Revolver bewaffnete Täter raubte mehrere tausend Euro und flüchtete unerkannt.

Die Ermittler gehen zwischenzeitlich davon aus, dass der Täter ein etwas ungewöhnliches Maskierungsmittel benutzte.

Er trug eine OP-Maske mit Gummibändern der Firma 3M. Die Maske ist auf der einen Seite hellblau eingefärbt, auf der anderen weiß. Die genaue Bezeichnung der Maske lautet "1826 OP-Maske Ear Loop". Solche Masken finden fast ausschließlich im medizinischen Bereich Verwendung, aber auch in Nagel-, Fußpflege- und Piercingstudios.

Das Besondere an dieser Maske ist der Gummizug zur Befestigung an den Ohren. Hierin unterscheidet sie sich vom Großteil der OP-Masken, die mit nicht dehnbaren Schnüren zum Binden ausgestattet sind.

Bei der Tatortsbereichsfahndung, unmittelbar nach dem Verbrechen, konnte in Tatortnähe eine Baseballmütze und die vom Täter bei der Tat getragene schwarz/pinkfarbene Jacke, die Tatwaffe, ein silberner Revolver des Herstellers Luger mit schwarzem Griff, ein vom Täter benutzter Rucksack "Sport's" sowie das vermutliche Maskierungsmittel gefunden werden.

Vom Räuber liegt folgende Personenbeschreibung vor:

- jüngere, männliche Person,

- etwa 1,70 bis 1,75 m groß,

- sprach deutsch mit leichtem ausländischen Akzent,

-  er trug zur Tatzeit eine schwarz/pinkfarbene Jacke, Einweghandschuhe und eine helle Baseballmütze.

Hinweise auf den Täter werden an die Polizei in Balingen unter Telefon 07433/2640 erbeten.

 


Schwarzwälder Bote Apps


Mehr zum Thema

Weitere Artikel