Balingen

RFG Süd verpasst anvisierten Turniersieg

von Schwarzwälder Bote

Die vier Regionalfördergruppen waren zur Sichtung in die Sportschule Ruit eingeladen an der zusätzlich die WFV-Auswahl des Jahrgangs 2005/06 teilnahm.

Das Trainer-Duo, der Regionalfördergruppe Süd, Rosi Fröhlich und Siegfried Hummel, hatte die Mannschaft intensiv vorbereitet, denn harte drei Tage standen an.

Doch für die Mädels der RFG Süd wurde es nichts mit dem anvisierten Turniersieg: Zu viele Tormöglichkeiten wurden vergeben, und zwei große Abwehrfehler gaben den Ausschlag zur Platzierung. Das 1:1 in der letzten Minute gegen RFG West kostete die Hummel/Fröhlich-Schützlinge den Turniersieg, da sie ein Tor zu wenig geschossen hatten. So stand am Ende Rang drei von fünf Mannschaften zu Buche mit einer Bilanz von einem Sieg und drei Unentschieden.

Auch beim Hallenturnier erzielten die RFG-Süd-Mädels in jeder Gruppe den zweiten Platz verpassten so das Endspiel Endspiel. Erfreulich war aber bei der Siegerehrung, dass Marie Eisele vom TSV Tettnang und Leticia Birkic vom TSV Frommern als erfolgreichste Torschützinnen ausgezeichnet wurden.

Sechs Spielerinnen erhielten eine Einladung zu einem Lehrgang und weitere zwei Spielerinnen stehen auf der Abrufliste.

Für die Regionalfördergruppe Süd im Einsatz in Ruit waren: Sina Geißinger (SV Bergfelden), Emma Steinhauser (FV Altshausen), Hannah Pfeifer (SV Wolperstwende) Aliya Cömert (TSB Ravensburg), Viktoria Effinger (SV Hopfau), Ana Marija Condic-Jurlic (TSV Tettnang), Emilia Heilig (TSV Tettnang), Maja Javornik (TSG Ehingen/VfL Munderkingen), Giulia Sautter (SG Ersingen), Cordula Augustin (SV Uttenweiler), Tia Luz (SV Weiden/TSV Hochmössingen), Luzia Dreher (Spvgg Aldingen), Kiara Beck (SV Zimmern o.R.), Leticia Birkic (TSV Frommern), Marie Eisele (TSV Tettnang), und Alessa Ramizi (SV Zimmern o.R.)