Balingen

Neue, alte und verlorene Heimat

von Schwarzwälder Bote

Balingen. Genauso facettenreich wie die Vorstellungen von Heimat sind die Beiträge von Kindern und Erwachsenen in der Sammlung "Stimmen der Heimat in Prosa und Vers". Initiatorin Solange Fischer-Bernardino stellte die Broschüre beim internationalen Frauenfrühstück in Balingen vor.

Die Broschüre enthält Texte und Gedichte zum Thema Heimat und ihre unterschiedliche Bedeutung für jeden Einzelnen, verfasst überwiegend von Schülern der Schillerschule Onstmettingen und der Realschule Hechingen, aber auch von einigen Teilnehmerinnen des Internationalen Frauenfrühstücks. Die Publikation wurde zuvor bei einer Feierstunde an der Schillerschule in Onstmettingen vorgestellt, bei der Schüler ihre Gedichte und Prosatexte selbst vorgetragen haben (wir berichteten).

Die Idee für das Projekt hatte Fischer-Bernardino bereits vor drei Jahren, als viele Menschen ihre Heimat aufgrund von Krieg und Unterdrückung verlassen mussten. Sie wünscht sich, dass diese Menschen in Deutschland ein neues Zuhause finden.

Unterstützung für das Projekt fand Fischer-Bernardino bei der Integrationsbeauftragten des Zollernalbkreises, Ute Sauter, und durch die Stiftung Mensch von der Sparkasse Zollernalb.