Balingen

Messe für Bauherren und Sanierer

von Gert Ungureanu

Balingen. Bauen, kaufen, sanieren, mieten? Wohnraum wird nach wie vor gebraucht. Bei den Immobilientagen Zollernalb am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Oktober, dreht sich in der Balinger Stadthalle alles um die eigenen vier Wände. Bereits zum fünften Mal veranstaltet das Allgäu Eventzentrum die Immobilienmesse in der Balinger Stadthalle, und die Veranstaltung hat sich etabliert: Die Stadthalle platzt aus allen Nähten.

Martin Kiesling vom Allgäu Eventzentrum kündigt einen Querschnitt durch die regionalen Unternehmen der Bau- und Immobilienbranche an: "Alle an einem Ort, ein Vorteil für interessierte Besucher, Bauherren und Sanierer", sagt er. Neben Informationen zu aktuellen Produkten, Bauweisen und Trends, zu gesetzlichen Vorschriften und Auflagen, besteht die Möglichkeit, mit sämtlichen Anbietern direkt in Kontakt zu treten. Ganz großes Thema ist dabei die Heizung.

Mit von der Partie neben den regionalen Handwerksbetrieben: die Wohnbaugenossenschaft Balingen, die Zol­lern­alb Data, die Energieagentur Zollernalb mit kostenloser und neutraler Beratung und die Stadtwerke Balingen mit ihrem "Komplettpaket" aus Strom-, Wasser-, Wärme-, Internet-, Telefon- und TV-Anschluss.

Die Informationen aus erster Hand von mehr als 40 Ausstellern werden ergänzt durch Vorträge auf der Expertenbühne im Kleinen Saal der Stadthalle. Unter anderem geht es um die "Stolpersteine beim Neubau", die "Fallstricke beim Immobilienerwerb", um Einbruchschutz, "Smart Home", "Erben und Vererben" und nicht zuletzt auch darum, was Paare beachten müssen, wenn sie das "gemeinsame Traumhaus" bauen wollen. Die Immobilienmesse ist Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet drei Euro, ermäßigt zwei Euro. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist der Eintritt frei.