Balingen

Hurra, hurra, die Schule wird gelöscht

von Lorenz Hertle

Unter den kritischen und zugleich wohlwollenden Blicken der anwesenden Kommandanten haben die zehn Schüler, welche die Feuerwehrklasse der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule besucht haben, ihre abschließende Übung absolviert.

Balingen. Schulleiter Eugen Straubinger erinnerte daran, dass Kreisbrandmeister Stefan Hermann das Schulfach Feuerwehr nach dem Vorbild Rottenburgs auch an der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Balingen angeregt hatte. Zu Beginn des jetzt zu Ende gehenden Schuljahrs startete die Ausbildung mit zwei wöchentlichen Schulstunden in Löschen, Technischer Hilfeleistung, Erster Hilfe und theoretischen Grundlagen mit zehn Schülern am Technischen Gymnasium.

Lehrkräfte mit Ausbildereignung für den Feuerwehr-Grundlehrgang brachten unter der Leitung von Markus Häusel den vier Mädchen und sechs Jungen die Kenntnisse bei, mit denen sie nach dem Abschluss als Truppmänner direkt bei den Feuerwehren eingesetzt werden können.

Der Erste Landesbeamte Matthias Frankenberg wandelte einen Songtitel aus Zeiten der Neuen Deutschen Welle ab: "Hurra, hurra, die Schule brennt ... nicht". Er lobte den Eifer und die Disziplin, welche die Schüler am Tag der Prüfungen zeigten. Die Aufgaben: Wasseraufnahme, Knoten und Stiche, Stellen und Begehen einer vierteiligen Steckleiter. Frankenberg zeigte sich erfreut darüber, dass die Schule jetzt über ein eigenes Feuerwehrfahrzeug verfügt: Das ausgemusterte Iveco-Löschgruppenfahrzeug LF 8 mit Magirus-Aufbau der Abteilung Endingen hatte der Landkreis "zum Freundschaftspreis" von der Stadt Balingen erworben.

Der Balinger Kommandant Thomas Gührs zeigte sich wie Geislingens Bürgermeister Oliver Schmid vom Erfolg des Projekts angetan. Wolfgang Jetter, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands, verwies darauf, dass die Schüler nicht nur Feuerwehrtechnik gelernt hätten, sondern auch Sozialkompetenz und Teamwork.

Die Schüler erhielten Zertifikate und Teilnahmebescheinigungen. Drei von ihnen, verriet Gührs, gehen zur Balinger Feuerwehr. Zwei gehören der Jugendfeuerwehr an, einer hat die Grundausbildung bei der Feuerwehr schon absolviert und wollte in der Schule nochmals die Grundlagen lernen.