Balingen

Einstimmig: Feuser, Hettel, Sautter

von Schwarzwälder Bote

Balingen-Erzingen (mai). Frank Feuser soll der neue Ortsvorsteher von Erzingen werden. Der Ortschaftsrat hat den 55-Jährigen am Mittwochabend einstimmig gewählt. Ebenfalls einstimmig schlägt das Gremium Ute Hettel und Thomas Sautter als Stellvertreter vor. Der Balinger Gemeinderat wird das Votum aller Voraussicht nach in der Sitzung am Dienstag, 5. Juni, bestätigen.

Die Neuwahl war nach der Erkrankung von Ortsvorsteher Carsten Stuck notwendig geworden. Dieser konnte die Amtsgeschäfte auf dem Erzinger Rathaus seit Juni 2017 nicht mehr ausüben. Im Februar hatte er förmlich darum gebeten, aus dem Amt entlassen zu werden. Der Ortschaftsrat hat dieser Bitte entsprochen – "mit Bedauern", wie Frank Feuser, bislang Stucks Stellvertreter, sagte: Carsten Stuck sei ein "guter Ortsvorsteher" gewesen, das Verhältnis zum Ortschaftsrat beschrieb Feuser als prima. Stuck habe in seiner kurzen Zeit als Ortsvorsteher seit April 2016 wichtige Themen angestoßen.

Feuser betonte, dass er das Amt des Ortsvorstehers lediglich bis zur Kommunalwahl im nächsten Jahr übernehmen wolle. Es gebe einen möglichen Kandidaten, der sich vorstellen könne, die Geschäfte im Rathaus von 2019 an auszuüben. Ute Hettel meinte, sie und das Gremium seien froh, dass Feuser nach der Erkrankung von Carsten Stuck in die Bresche gesprungen sei. Die Stellvertretung habe er richtig gut gemeistert.