Balingen

250 Grundschüler lassen zahlreiche Lieder der Romantik in der Balinger Stadthalle wieder erklingen

von Schwarzwälder Bote

Beifall brandete schon beim Einmarsch auf, frenetisch war er am Schluss: Begeistert waren die Zuhörer in der Balinger Stadthalle vom Auftritt des vielstimmigen Grundschüler-Chores, der sich im Rahmen des Projekts "SingRomantik" gebildete hatte. Seit Anfang des Jahres wurde geprobt, am Freitagnachmittag war es so weit: Rund 250 Grundschüler zeigten sich als große Fans von Liedern der Romantik. Dritt- und Viertklässler der Grundschulen Streichen-Zillhausen, Hechingen, Dotternhausen, Heiligenzimmern-Isingen, Sichelschule und Hartheim-Heinstetten sowie vom Schulverbund Frommern stimmten unter anderem "Die Moldau", "Der Mai ist gekommen" und "Flieg Gedanke – Gefangenenchor" an. "Welch’ Kulisse, welch’ Chor, welche Stücke", sagte denn auch Schulamtsdirektorin Liane Schneider. "Singen und Musik bohren Löcher in die Herzen", war sie vom Erfolg des Projekts überzeugt. "Gänsehaut pur" hatte der Leiter des Frommerner Schulverbunds, Martin Kettner, in seiner Begrüßung versprochen. Die Stücke aus romantischen Kompositionen waren von Frank Schlichter, Sänger und Pianist für Kinderstimmen, arrangiert worden. Sein Ensemble begleitete die jungen Sänger. Die Leitung des Projekts hatte Kirchenmusikerin Friedhilde Trüün, die auch den Takt angab. Foto: Hauser