Baiersbronn

Feuerwehrjugend geht mit Ehrgeiz ans Üben

von Schwarzwälder Bote

Baiersbronn. Es war ein erlösender Moment für die zehn Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Baiersbronn, als Kreisjugendfeuerwehrwart Dirk Raible das Geheimnis lüftete, welche Gruppe den ersten Platz beim Kreisentscheid zum BWBW-Cup erreicht hatte – das Team aus Baiersbronn (wir berichteten).

Die Mühe und die vielen zusätzlichen Proben hatten sich gelohnt, so die Feuerwehr. Bereits seit Anfang April hatte Jugendfeuerwehrwart Thomas Frietsch gemeinsam mit seinen Betreuern die Jugendlichen mehrmals pro Woche auf die beiden Teildisziplinen Löschangriff und Staffellauf vorbereitet.

Mehrere Elternteile, Jugendbetreuer und Kommandant Martin Frey feuerten die Mannschaft im Horber Stadion an. Gemeinsam mit den Zweit- und Drittplatzierten des Kreisentscheids kann die Baiersbronner Mannschaft den Kreis Freudenstadt beim Landesentscheid am 20. Juli in Herbolzheim vertreten. Da hier die Besten auf die Besten treffen, werden einige Sonderproben nötig sein, heißt es in der Mitteilung der Feuerwehr weiter: Denn der Baiersbronner Nachwuchs sei wild darauf, dort eine gute Platzierung zu erreichen. So hat die Mannschaft nach dem gemeinsamen Grillfest gleich nochmals den Löschangriff geübt. Dieses Mal jedoch mit Wasser. Und so endete der Abend in einer großen Wasserschlacht.