Baiersbronn

Erste Erfolge in der neuen Saison

von Schwarzwälder Bote

Baiersbronn. Bei der Hauptversammlung der Ortsgruppe Baiersbronn-Murgtal des Schäferhundevereins lobte der Vorsitzende Carsten Dryden insbesondere die gute Zusammenarbeit im Verein während des vergangenen Jahres. Bereits bekannte wichtige Termine von Schäferhundevereinen in der Umgebung seien in den Jahresterminkalender der Baiersbronner aufgenommen worden.

Wichtig war dem Vorstand des Vereins, die Ausbildungslizenzen der Mitglieder aufzufrischen. Gleich zu Beginn der neuen Saison verzeichnete die Ortsgruppe erste Erfolge beim Erreichen ihrer Ziele. Die langjährigen Hundesportler Andreas Weber, Manuel Ruoss, Karin Schikorr und Ausbildungswart Achim Grossmann frischten ihre Übungsleiterlizenzen auf. Emilie Höfner aus der Jugend- und Juniorengruppe des Vereins bestand als jüngste Teilnehmerin des Seminars die Prüfung mit der vollen Punktzahl. Bei diesen Seminaren bringt der Schäferhundeverein seinen Mitgliedern grundlegende Dinge in den Bereichen Anatomie, Verhalten und Lebensweise der Hunde bei. Außerdem werden dort verschiedene Ausbildungswege zur erfolgreichen Hundeausbildung besprochen.

Den Teilnehmern wird die Erste Hilfe am Hund für Notfälle erklärt und es wird Grundwissen zur Leitung einer Übungsstunde vermittelt. Für den Sommer ist geplant, dass drei dieser Mitglieder ein weiteres praktisches Seminar zum Thema Hundeausbildung und Gestaltung von Übungsstunden besuchen. Damit verfüge die Ortsgruppe über ein gut ausgebildetes und erfahrenes Ausbilderteam, hieß es.

Der Verein bietet samstags um 14.30 Uhr eine Jung- und Freizeithundegruppe und um 15 Uhr eine Welpengruppe für Hunde aller Rassen an. Training für den Hundesport gibt es ab 15 Uhr und mittwochs ab 18 Uhr.

Auch bei der Zucht kann der Verein in diesem Jahr erste Erfolge verzeichnen. Einige Langhaarschäferhunde aus der Zucht von Andreas Weber glänzten mit ihren Besitzern bei der Zucht- und Nachwuchsschau in Albershausen. Die fast zweijährige Bali von der Globushütte und ihr Frauchen Inge Stulz erreichten in der Junghundeklasse der Hündinnen den dritten Platz. Ihr Bruder Baxter von der Globushütte und sein ­Frauchen Martina Mauersberger kamen in der Junghundeklasse der Rüden den ersten Platz.