Bad Wildbad

Sparkasse nur noch zweimal pro Woche geöffnet

von Bernd Mutschler

Enzklösterle - Seit Anfang des Jahres müssen sich Einwohner und Urlauber in Enzklösterle etwas umstellen: Die örtliche Filiale der Sparkasse Pforzheim Calw hat ihre Schalteröffnungszeiten auf zwei Tage eingeschränkt. Die Volksbank hatte diesen Schritt bereits im Oktober vollzogen. "Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle Enzklösterle wurden zum 1. Januar 2019 reduziert. Sie hat seither dienstags und freitags zu den gewohnten Zeiten geöffnet: 9 bis 12 Uhr und 14.30 bis 17.30 Uhr", bestätigt Sieghart Bucher, Mitglied des Vorstands der Sparkasse Pforzheim Calw auf Nachfrage des Schwarzwälder Boten.

Um den Veränderungen in der Nachfragesituation gerecht zu werden und gleichzeitig die Beratungsqualität zu verbessern, seien 2018 bei der Filialdirektion Bad Wildbad, zu der die Geschäftsstelle Enzklösterle organisatorisch gehört, Anpassungen in der Betreuungskonzeption vorgenommen worden, so Bucher, der weiter ausführt: "Die Beibehaltung des Standorts bei gleichzeitiger Konzentration der Präsenz auf zwei Wochentage zum Jahreswechsel war Folge der damit abgeschlossenen Anpassungen."

Ab November habe die Sparkasse ihre Kunden vor Ort durch die Auslage von Flyern in der Geschäftsstelle und im persönlichen Gespräch informiert, im Dezember hätten Plakate auf die Änderung der Öffnungszeiten hingewiesen, ergänzt er.

Beide Banken vor Ort

"Wir waren informiert", bestätigt auch Enzklösterles Bürgermeisterin Petra Nych. "Ich finde es sehr schade, kann es aber verstehen", sagt sie. In Zeiten, in denen viele ihre Bankgeschäfte online erledigen, werde die Schalteröffnungszeit weniger wichtig. Dagegen findet sie es gut, "dass die Sparkasse weiter bereit ist, auch außerhalb der Öffnungszeiten Beratungsgespräche nach Terminvereinbarung anzubieten".

Die Sparkasse folgt bei den Öffnungszeiten dem Beispiel der Volksbank Nordschwarzwald, die bei ihrer Filiale in Enzklösterle bereits im Oktober die Schalteröffnungszeiten ebenfalls auf zwei Tage begrenzt hat.

Nych ist vor allem froh, dass "trotzdem noch beide Filialen vor Ort sind". Dies sei bei einem Ort in der Größe von Enzklösterle nicht unbedingt üblich.