Bad Wildbad

Hat Wolf ein Reh in Calmbach gerissen?

von Wolfgang Krokauer

Bad Wildbad-Calmbach - Ist ein Wolf jetzt auch in Calmbach gewesen? Jedenfalls wurde in der Nähe der Firma Prontor ein Gerippe gefunden.

Genetische Untersuchung nicht mehr möglich

Es stamme eindeutig von einem Stück Rehwild, teilte Anja Härtel, Pressesprecherin des Landratsamtes Calw, auf Anfrage des Schwarzwälder Boten mit. Ein Bewohner von Calmbach hatte die Aufnahmen gemacht. "In den strengen Wintermonaten handelt es sich bei aufgefundenem Fallwild eigentlich fast immer um Rehwild", so Härtel.

Aufgrund des Alters des Fundes und der Tatsache, dass bereits andere Tiere wie zum Beispiel Füchse Marder, Krähen oder Kolkraben an dem Kadaver gefressen haben könnten, könne nicht mittels einer genetischen Beprobung die Beteiligung eines Wolfes mit absoluter Sicherheit ausgeschlossen werden, so Härtel.

"Unserer Einschätzung nach ist sie aber sehr unwahrscheinlich", sagte sie. "Wahrscheinlicher ist, dass das Reh an Altersschwäche gestorben ist, von einem Auto angefahren wurde oder bei der Jagd beschossen und bei der anschließenden Nachsuche mit Hund nicht gefunden worden ist", sagte Härtel abschließend. Im Bad Wildbader Stadtteil Meistern hatte vor rund einem Monat ein Wolf drei Schafe eines Hobbyhalters gerissen.