Bad Rippoldsau-Schapbach

Sonnwendfeier lockt viele Besucher an

von Wilfried Weis

Bad Rippoldsau-Schapbach. Während es am Abend des ersten Tages der Sonnwendfeier auf dem Kupferberg noch schlechtes Wetter gab, verzeichnete die Schapbacher Ortsgruppe des Schwarzwaldvereins am Tag darauf eine große Besucherzahl. Trotz des starken Regens besuchten einige Gäste – vor allem vom Schapbacher Campingplatz – die Sonnwendfeier am ersten Tag. Die Mitglieder des Schwarzwaldvereins hatten ein neues großes Festzelt aufgestellt, um im Trockenen sitzen zu können.

Alle Hände voll zu tun

Bei Einbruch der Dunkelheit zogen einige Kinder mit Fackeln unter der Regie von Wanderwart Ernst Jehle zum mächtigen Holzstoß und entzündeten das Johannisfeuer, ein Symbol der Sonnwendfeier. Hans Waidele hatte mit einigen Helfern einen riesigen Holzstoß aufgebaut, der trotz der Regengüsse zuvor mächtig loderte und weithin im Tal sichtbar war.

Von überall her kamen die Gläubigen zum Freiluftgottesdienst am Tag darauf. Sie füllten das Festzelt. Pfarrer Frank Maier zelebrierte den Gottesdienst, der von den Kindergartenkindern mitgestaltet wurde. Der Gottesdienst stand unter dem Thema "Vom Wasser des Lebens". Auch die Fürbitten der Kindergartenkinder und die Lieder waren auf das Thema abgestimmt.

Zur Mittagszeit hatten die Mitglieder des Schwarzwaldvereins um ihren Vorsitzenden Josef Oehler alle Hände voll zu tun, um die vielen Gäste zu bewirten. Auch das große Kuchenbüfett, das man dieses Jahr in der Hütte aufgebaut hatte, war ständig belagert.

Viele Wanderer und Biker machten Rast auf dem Kupferberg, besuchten die Sonnwendfeier und genossen die Aussicht bei der Otmarhütte. Vorsitzender Josef Oehler begrüßte die zahlreichen Gäste, unter ihnen auch Wanderer von der Ortsgruppe Teningen, aus Bad Rippoldsau, Oberwolfach und Wolf­ach. Zur musikalischen Unterhaltung am Nachmittag musizierte zwei Stunden lang die Wolftal-Rentnerband unter Leitung von Bruno Armbruster. Mit zünftiger Blasmusik und bekannten Märschen, Walzern und Polkas traf sie den Geschmack des Publikums und erntete viel Applaus für ihr Vorträge. Nicht fehlen durfte "Hoch Badnerland", der "Böhmische Traum" und "Auf der Vogelwiese". Erst nach zwei Zugaben durfte die Rentnerband, die sich in ausgezeichneter Verfassung präsentierte, das Zelt verlassen.

Der neue Schwarzwaldvereins-Vorsitzende Joef Oehler zeigte sich sehr zufrieden mit dem Besuch der Sonnwendfeier.