Bad Rippoldsau-Schapbach

"Sägerfriends" holen sich den Titel

von Wilfried Weis

Die Mannschaft Sägerfriends sicherte sich beim Ortspokalturnier des SV Schapbach den Siegertitel. Im Endspiel besiegte sie knapp das Team Fürsthaus.

Bad Rippoldsau-Schapbach. Im Endspiel des Ortspokalturniers des SV Schapbach gewannen die "Sägerfriends" gegen die favorisierte Mannschaft Fürsthaus, die fast aus der gesamten B-Jugend der SG Oberwolfach/Schapbach bestand, knapp mit 1:0.

Dritter wurde die Überraschungsmannschaft VfB Stuhlgang, die das Team Mittelstein mit 2:1 schlug. Das Elfmeterturnier gewann die Mannschaft Fürsthaus mit den Elfmeterschützen Sven Glöde, Leon Schmid und Mirko Müller.

Beim 49. Ortspokalturnier in Schapbach kämpften acht Mannschaften an fünf Spieltagen bei bestem Fußballwetter um den Siegertitel. Zahlreiche Zuschauer verfolgten jeden Abend die stets spannenden Spiele. Bei den Halbfinalspielen gab es folgende Ergebnisse: VfB Stuhlgang – Fürsthaus 2:7 und Sägerfriends – Mittelstein 2:1. Somit standen sich im kleinen Finale die Mannschaften Mittelstein und VfB Stuhlgang gegenüber. Der VfB Stuhlgang gewann knapp mit 2:1. Fabian Roth brachte Mittelstein mit 1:0 in Führung. Lucas Schmid glich bald zum 1:1 aus. Den Siegtreffer für den VfB Stuhlgang erzielte Jonas Lemmerzahl. Lucas Schmid, Aktiver der ersten Mannschaft, dirigierte und organisierte die Abwehr des VfB Stuhlgang, und so schaukelte die Mannschaft den Sieg sicher nach Hause.

Im Endspiel zeigten die Teams Fürsthaus und Sägerfriends vollen Einsatz. Wegen der großen Hitze waren weniger Zuschauer als bei den Endspielen in den Jahren zuvor gekommen. Die Mannschaft Sägerfriends, bestehend aus jetzigen und früheren Aktiven, gewann knapp. Das entscheidende Tor erzielte der Hausacher Christian Kaiser nach einer flachen Hereingabe schon in der ersten Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt versuchte das Team Fürsthaus zwar, den Ausgleich zu erzielen, scheiterte aber immer wieder an der starken Abwehr der "Sägerfriends". So blieb es beim verdienten 1:0-Sieg. Schiedsrichter Wolfgang Schlotter aus Dornhan leitete beide Finalspiele souverän.

SV-Vorsitzender Uwe Weis nahm mit SV-Manager Roman Weis die Siegerehrung vor. Vorsitzender Uwe Weis betonte, man habe in den vergangenen zwei Wochen beim SV viele Sportveranstaltungen erlebt – zunächst die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga A mit einer tollen Meisterschaftsfeier, den 50. Lauf an der Wolf, das AH-Turnier und nun an fünf Tagen das Ortspokalturnier. Die vielen Helfer seien stark gefordert gewesen, ihnen gebühre ein großer Dank. Ein Dank galt auch allen teilnehmenden Mannschaften sowie den Schiedsrichtern Andy Hoferer, Ramon Kara, Erich Schmieder und Wolfgang Schlotter.

Thomas Armbruster und Holger Herrmann von den "Sägerfriends" konnten neben dem Siegerpokal auch den Wanderpokal in Empfang nehmen. Für den Zweitplatzierten, die Mannschaft Fürsthaus, nahm Florian Maier den Pokal entgegen. Kapitän Fabian Oehler von der Mannschaft VfB Stuhlgang nahm den Pokal für den Drittplatzierten entgegen und der Oberwolfacher Nicolas Echle von der Mannschaft Mittelstein den Pokal für den vierten Platz.

Beim Ortspokalturnier wurde auch wieder ein Elfmeterturnier ausgerichtet. 16 Mannschaften mit je drei Elfmeterschützen traten an. Die besten Schützen hatte die junge Mannschaft Fürsthaus, die aus dem Turnier am Ende mit den B-Jugend-Spielern Sven Glöde, Leon Schmid und Mirko Müller als klarer Sieger hervorging.