Bad Rippoldsau-Schapbach

Musiker verabschieden sich

von Schwarzwälder Bote

Bad Rippoldsau-Schapbach (id). Einige personelle Veränderungen gab es bei der Rentnerband Wolftal: Fünf langjährige Musiker hatte ihren Austritt wegen Krankheit, Alters und aus persönlichen Gründen erklärt. Bei der Mitgliederversammlung wurden sie nun verabschiedet.

Sechs Zusagen im laufenden Jahr

Durch diese Austritte hatte sich die Bandstärke auf neun Musiker reduziert, doch inzwischen erfolgte ein Neuzugang von zwei Musikern. Siegfried Weis (Klarinette), Bernhard Müller (Bass) und Franz Schmid (Klarinette) waren ausgeschieden, dafür waren die Klarinettisten Christine Rebell und Gottfried Rauber neu hinzugekommen.

Nachdem Siegfried Decker als bisheriger Musikleiter ausgeschieden war, übernahm Baritonbläser Bruno Armbruster die musikalische Leitung der Rentnerband Wolftal. In ihrem Tätigkeitsbericht ging Managerin Susanne Hermann darauf ein, dass die Band im vergangenen Jahr mit zwölf öffentlichen Auftritten wieder recht aktiv war. Die Band spielte überwiegend in der Gemeinde, aber auch in Gutach, Bad Griesbach und in Oberwolfach. Trotz des dreitägigen Jahresausflugs nach Regensburg sei der Kassenstand zufriedenstellend, so Managerin Susanne Hermann.

Musikleiter Bruno Armbruster führte aus, dass es schwierig sei, Aushilfskräfte zu finden, wenn Bandmitglieder etwa wegen Krankheiten ausfielen. Auch sei es nicht einfach, neue Musiker für die Band zu gewinnen. Doch die Band sei registermäßig so besetzt, dass Zusagen für Termine im laufenden Jahr kein Problem darstellten. Bisher habe die Band bereits sechs Zusagen erteilt.

Bevor die ausgeschiedenen Musiker zu einem Abendessen eingeladen wurden, verabschiedete die Rentnerband sie mit einem Standkonzert als Dank für die 18-jährige Treue mit den Musikstücken, "Hoch Badnerland", "Rauschende Birken" und dem "Böhmischen Traum".