Bad Liebenzell

Gäste können sich schnell orientieren

von Wolfgang Krokauer

Bad Liebenzell hat einiges zu bieten. Die Freizeit und Tourismus Bad Liebenzell GmbH (FTBL) hat deshalb Schilder an den fünf Kurparkeingängen aufstellen lassen.

Bad Liebenzell. Die neuen Schilder befinden sich an der Unterführung von der Paracelsus-Therme zum Kurpark, zwischen dem Kur- und dem Rathaus, am Badweg zwischen dem Kurhaus und der Nagold, auf der Höhe des Planetenweges in der Nähe des Thermenhotels sowie am Parkplatz des "badhaus1897", teilte Tourismus-Direktorin Kerstin Weiss mit.

Standorte der Parkplätze eingetragen

Auf jedem Schild befindet sich ein Ortsplan von Bad Liebenzell. Pfeile zeigen an, in welcher Richtung das Freibad, das Monbachtal, die Innenstadt, Calw und Pforzheim liegen. Eine Legende erklärt die Symbole mit den entsprechenden Attraktionen im Kurpark.

Außerdem sind die Standorte der Parkplätze und die Toiletten eingezeichnet. Alte Schilder mit Kurparkregelungen ließ die FTBL entfernen. Touristen und Tagesgäste sollen schnell sehen, was Bad Liebenzell zu bieten habe, so Weiss. "Wir haben durchweg eine positive Resonanz bekommen", freut sich die Tourismus-Direktorin.

Die Kosten in Höhe von 7000 Euro übernahm die FTBL, teilte Weiss mit.

Die Idee für die neuen Schilder wurde in den Workshops für das Tourismuskonzept entwickelt. Dort saßen neben Weiss Bürgermeister Dietmar Fischer, Stadträte und Unternehmer. Die Umsetzung dauerte rund ein Jahr, war von Weiss zu erfahren.

Doch nicht nur Fußgänger dürfen sich freuen. "In der Lindenallee darf man jetzt Fahrrad fahren", teilte Weiss mit. "Der Nagoldtalradweg bleibt davon unberührt", stellte die Tourismus-Direktorin jedoch klar.