Ausbildung

Stoffprüfer - Chemie ist gefragt

von Jobbote

In der Ausbildung zur Stoffprüferin Keramik geht es vor allem um die Vorbereitung und Durchführung von Analysen zur Untersuchung von Rohstoffen. Gerade bei natürlichen Rohstoffen wie Kaolin, Quarz, Feldspat und Ton, die für die Herstellung von Keramik benötigt werden, sind eine gute Qualität und das richtige Mischverhältnis ausschlaggebend. Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein, Beobachtungsgenauigkeit und technisches Verständnis sind daher besonders von Bedeutung.

Wer sich für den Ausbildungsberuf interessiert, sollte eine Vorliebe für Chemie haben. Am besten man macht ein freiwilliges Praktikum, um herauszufinden, ob der Beruf zu einem passt.

Bei der Ausbildung zum Stoffprüfer Keramik bei der Firma Duravit, bekommt man bereits von Anfang an Einblicke in das spätere Berufsleben und trägt auch direkt Verantwortung. Denn die Arbeit ist wichtig, um die idealen Verhältnisse für die Produktion zu schaffen. Nach Abschluss der Ausbildung gibt es die Möglichkeit zur Weiterbildung zur Technikerin/ Meisterin Fachrichtung Werkstofftechnik oder Chemietechnik oder zum technischen Fachwirt.