Altensteig (Württ.)

Zwei Aufführungen mit Jim Knopf

von Schwarzwälder Bote

Altensteig. Sehr großes Interesse fand bisher das Manima Figuren- und Erzähltheater bei der Weihnachtsausstellung im Altensteiger Museum. Nun wird es noch zweimal aufgeführt: Am Sonntag, 14. Januar, um 15 Uhr erzählen Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer von ihrer abenteuerlichen Reise auf der kleinen Insel Lummerland. Das Kindertheater ist nach dem Kinderbuch des deutschen Schriftstellers Michael Ende aus dem Jahr 1960 aufgeführt, ein letztes Mal kann man es am Sonntag, 21. Januar, ab 15 Uhr miterleben.

Begleitend zu den Exponaten der Blechspielzeuge mit lehrreicher Funktion haben zahlreiche Kunsthandwerker ihren Stand aufgeschlagen.

Herta Schreiber bietet Selbstgestricktes, Wolfgang Schulte fertigt Holzkämme, Anja Helber-Riethmüller bearbeitet Kaffeekapseln, CDs, und alte Schallplatten und macht daraus schönen Recyclingschmuck, Barbara Dürr bearbeitet Papier, Katrin Giebner häkelt Tiere, Gerda Müller-Häcker verwendet handgeschöpftes Papier für Karten, Ines Mack strickt und näht Accessoires, Gunther Rapp präsentiert Buchbinderische Arbeiten und Walter Mohr weiß als Imker viel Interessantes über Bienen und stellt Wachskerzen her.

Am morgigen Sonntag von 11 bis 17 Uhr wird Dieter Rehmann eine Märklin Compound (Verbund) Dampfmaschine aus den 30er-Jahren vorführen. Das Vorführmodell ist die größte aus einer Serie von drei Ausführungen. Hierbei werden ca. 1,5 Liter destilliertes Wasser in den Kessel eingefüllt, welcher dann von einem Spiritus-Vergaser-Brenner mit 3 Brennerköpfen befeuert wird.

Die Weihnachtsausstellung ist noch am Samstag, 13., Sonntag, 14., Mittwoch, 17., Samstag, 20. und letztmalig am Sonntag, 21. Januar geöffnet. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch und Samstag von 14 bis 17 Uhr, Sonntag von 11 bis 17 Uhr.