Altensteig (Württ.)

"Faire Woche" mit zehn Terminen

von Schwarzwälder Bote

Altensteig. Das Altensteiger Fairtrade-Team und der Internationale Arbeitskreis Altensteig veranstalten eine gemeinsame Woche mit attraktivem Programm

Mit insgesamt zehn Veranstaltungen und Aktionen beteiligen sich der Arbeitskreis INKA und das Weltstand-Team an den Aktionswochen des Fairen Handels und der "Interkulturellen Woche", die beide jeweils Ende September bundesweit stattfinden. Den Auftakt bildet am Freitag, 21. September, ein Erzählcafé der Volkshocschule zum Thema "Die Würde des Menschen ist unantastbar!?" (VHS im Alten Rathaus, 15 Uhr). Im Anschluss hieran wird eine Fotoausstellung von Desirée Wolf eröffnet, die Portraits afrikanischer Kinder zeigt und deren Lebenssituationen beschreibt (17 Uhr). Am Samstag, 22. September, bietet der Weltstand auf dem Wochenmarkt fair gehandelte Lebensmittel – wie Kaffee, Tee, Schokoladen, Reis und Trockenfrüchte an. Er ist beim letzten Altensteiger Marktfrühstück dieses Jahres auch wieder vertreten und stiftet den Kaffee, den die Marktbesucher zu ihrem kostenlosen Frühstück genießen können. Zur gleichen Zeit findet auf dem Rathausplatz in Zusammenarbeit mit der Kleiderkammer Altensteig eine Gebrauchtwarenbörse statt, bei der sich die Besucher für den eigenen Bedarf gut erhaltene Bücher, Haushaltswaren und Kleidung mitnehmen können. Am Sonntag, den 23. September, feiern die Kirchen Altensteigs gemeinsam in der Stadtkirche (10 Uhr) einen ökumenischen Gottesdienst. Am Montagabend beleuchtet ein Film- und Gesprächsabend die Arbeitsweise und die Folgen der Nahrungs- und Agrarindustrie, die immer billigere Produkte auf den Markt bringt (VHS im Alten Rathaus, 19.30 Uhr). Vertieft wird dieses Thema am Mittwochabend mit einem Vortrag der Organisation FIAN (VHS im Alten Rathaus, 19.30 Uhr). Diesen Aspekt greift auch ein "Nach(t)denkabend auf, veranstaltet von der evangelischen Kirchengemeinde am Dienstag, den 25. September (im Gemeindehaus K 13, 19.30 Uhr).

"Vielfalt verbindet" – ein Fest zum Tag des Flüchtlings, findet am 28. September im und um das Alte Rathaus statt (Beginn: 17 Uhr).

Eine Ermutigung zu vielen kleinen Schritten soll der Dokumentarfilm "Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen" von Melanie Laurent und Cyril Dion sein, die Projekte und Initiativen zeigen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Zu sehen ist er am Samstag, den 29. September, um 19.00 Uhr in den Räumen der Altensteiger Diakoniestation.

Mit einem Fairen Frühstück am Sonntagmorgen im Café Wohnzimmer endet die diesjährige gemeinsame Aktionswoche (ab 9 Uhr, Anmeldung unter 07453/9 46 12 50).